Matthias Lütke



Alles zur Person "Matthias Lütke"


  • Jugendfeuerwehr: 165 Leistungsspangen vergeben

    Di., 03.07.2018

    Probleme machte der Staffellauf

    Die Jugendfeuerwehr aus Bergkamen meisterte die Löschangriffs-Übung.

    Ein Kindheitstraum vieler kleiner Jungen wurde wahr: Auf dem Parkplatz des Sportplatzes standen Feuerwehrwagen soweit das Auge reicht.

  • Bundesfreiwilligendienst:

    Do., 08.12.2016

    „Erstmal weg vom Schreibtisch“

    Nach der Schule möchte nicht jeder direkt in die Uni oder eine Ausbildung starten. Ein Bundesfreiwilligendienst bietet viel praktische Erfahrung. Isabel Kleibrink und Matthias Lütke Wenning vom FSD Bistum Münster (kl. Foto) haben etwas über die Möglichkeiten eines Freiwilligendienstes erzählt.

    Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und nicht nur die Abiturienten fragen sich inzwischen, was sie nach der Schule machen. Auch der Jahrgang, der 2018 den Schulabschluss macht, fängt schon an, sich über die Zukunft Gedanken zu machen. Wie geht es nach der Schule weiter? Wie bekomme ich einen guten Einstieg in das Berufsleben und wie kann ich mich in der Gesellschaft engagieren? In der Hoffnung darauf, dass diese Fragen beantwortet werden, beginnen viele Jugendliche ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst. Isabel Kleibrink und Matthias Lütke Wenning sind Mitarbeiter der FSD Bistum Münster gGmbH, dem Trägerverband, der jedes Jahr ca. 1000 Freiwillige begleitet. Jugendfrei hat sich mit ihnen zu einem Interview getroffen, um die wichtigsten Fragen zu beantworten.