Matthias Langkamp



Alles zur Person "Matthias Langkamp"


  • Bauernprotest

    Mo., 26.10.2020

    50 Traktorfahrer blockieren Zufahrt von Aldi-Großlager

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

    Rund 50 Traktorfahrer haben in Greven im Kreis Steinfurt bei einer Protestaktion mit ihren Landmaschinen die Zufahrt zum Zentrallager einer Supermarktkette blockiert.

  • Schweinepest und Corona

    Do., 17.09.2020

    Die ersten geben inzwischen auf

    1,28 Euro bekommen die Landwirte derzeit für ein Kilo Schwein. Damit könne man aber nicht existieren, erklärt Matthias Langkamp.

    Die Schweinepest ist in Deutschland angekommen und macht den Schweinemästern große Sorgen. Denn die Preise gehen in den Keller

  • Wie sich die Schließung des Tönnies-Schlachthofes auf hiesige Mastbetriebe und Sauenhalter auswirkt

    Do., 16.07.2020

    Schweine auf Diät

    Verzeichnen wegen eines Preisverfalls Einnahmeverluste: Die Grevener Landwirte Stephan Schulte-Everding und Matthias Langkamp.

    Grevener Schweinemäster Matthias Langkamp spürt die Stilllegung der Tönnies-Fabrik in Rheda-Wiedenbrück, obwohl er sein Vieh nicht dorthin liefert.

  • Schweine, Gülle und Verordnungen

    Mo., 30.03.2020

    Matthias Langkamp stößt als Züchter auf viele Probleme

    Matthias Langkamp hat den Hof in Pentrup 1994 von seinem Vater übernommen

    Eigentlich sind die Zeiten für Schweinezüchter gerade gar nicht schlecht. Wenn nur die Bürokratie nicht wäre, klagt Ortslandwirt Matthias Langkamp.

  • Generalversammlung des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Greven

    Di., 18.02.2020

    Für ein besseres Image der Bauern

    Matthias Langkamp erklärte, die Landwirtschaft setze sich weiter für Biodiversität ein.

    Die Bauern müssen für ihr Bild in der Öffentlichkeit kämpfen. Matthias Langkamp, Vorsitzender des Grevener Landwirtschaftlichen Ortsvereins, stellt die Herausfordungen klar heraus.

  • Gefangen im Paragrafen-Netz

    So., 20.10.2019

    Grevener Landwirte teilen die Sorgen der demonstrierenden Kollegen

    Sauer auf die Politik (b.l.): Ralph Uennigmann, Ortslandwirt für Schmedehausen und Hüttrup, Ortsvereinsvorsitzender Matthias Langkamp und Schriftführer Tobias Werning.

    Bei den Landwirten gärt es. Nächsten Dienstag ruft eine Netz-Gemeinde von Bauern jenseits der Bauernverbände zum Protest in Bonn auf. Auch in Münster soll demonstriert werden. 

  • Getreideernte und Aussichten auf den Mais

    Mi., 31.07.2019

    Es kommt auf den Boden an

    Die Getreideernte ist fast Geschichte. Je nach Boden, so sagt der Grevener Landwirte-Chef, falle der Ertrag zufriedenstellend bis schlecht aus.

    Ob die Ernte gut oder schlecht ausfällt, hängt viel von der Beschaffenheit der Böden ab. In den Bereichen mit sandigen Böden in Greven sieht es in diesem Jahr mal wieder sehr schlecht aus. Dort wurde nur die Hälfte der üblichen Erträge bei Getreide erzielt, der Körnermais droht ein Totalausfall zu werden.

  • „Arten werden verschwinden“

    Mi., 03.07.2019

    Die Natur leidet unter dem Wassermangel

    Pflanzen, Bäume, Büsche und Getreide: Alle lechzen zur Zeit wieder nach Wasser. Da helfen oft auch die gut gemeinten Kannen voll Wasser nicht viel. Gartenprofi Klaus Krohme empfiehlt das Gießen von großen Mengen in langen Abständen.

    Der Klimawandel und dessen Folgen zeigen sich immer deutlicher. Hitze-Tipps und wie man sich vor der Sonne schütz machen die Runde. Aber was für Auswirkungen hat die anhaltende Hitze und die verbundene Trockenheit für unsere Natur?

  • Biodiversität: Landwirte legen Blühstreifen an

    Fr., 07.06.2019

    Das große Gesumse auf 140 Hektar

    Matthias Langkamp, Martin Wesselmann und Heike Warrendrup-Nordhoff begutachten eine Fläche, die bereits im vergangenen Jahr als Blühstreifen angelegt wurde. Hummeln sind von den Blüten der Facelia ziemlich begeistert. Aktuell stehen die Blühpflanzen auf den dafür vorgesehenen Flächen nocht nicht in Blüte.

    Matthias Langkamp ist da mehr praktisch veranlagt. „Da schreiben Sie mal lieber 200 Fußballfelder, unter Hektar kann sich ja kaum noch jemand etwas vorstellen.“ Recht hat er, aber auch diese Zahl hört sich genau so gewaltig an wie 140 Hektar. Und damit ist die Fläche angegeben, auf der es in irgendeiner Form in den Bauerschaften blüht. „Wir haben all das abgearbeitet, was wir angekündigt haben.

  • Diskussion im Ausschuss für die Bauerschaften

    Di., 21.05.2019

    Birken-Alleen sollen stehen bleiben

    Birkenallee im Herbst – wenn es nach Grevens Landwirten ginge, müssten die Bäume geschlagen und ausgetauscht werden.

    Erstmal klang der Antrag des Landwirtschaftlichen Ortsvereins (LOV) radikal. Birkenalleen an Wirtschaftswegen sollte man grundsätzlich schlagen. Die Bäume mit den weißen Stämmen seien nämlich als Straßenbäume nur bedingt geeignet.