Matthias Olthoff



Alles zur Person "Matthias Olthoff"


  • Vogelstimmenexkursion des Heimatvereins Seppenrade

    Di., 17.04.2018

    Immer dem Gezwitscher nach

    Trotzten dem Regenwetter: die Teilnehmer der Vogelstimmenexkursion des Heimatvereins Seppenrade.

    Auf den Spuren von Amsel, Singdrossel, Blau- und Kohlmeise begaben sich jetzt eine Reihe Vogelfreunde. Unter Leitung von Matthias Olthoff, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Naturschutzzentrums Coesfeld, ging es in die Borkenberge.

  • Heimatverein lädt zur Exkursion ein

    Mi., 11.04.2018

    Vogelstimmen ganz früh am Morgen genießen

    Eine Drossel gehört zu den Vogelarten, die für wunderbaren Konzerte sorgen.

    Lust auf die Ruhe am Morgen und ein fulminantes Konzert?

  • Exkursion im Venner Moor

    Di., 17.05.2016

    Im Reich der „Teufelsnadeln“

    Faszinierende Flieger: Die Schwarze Heidelibelle ist im Venner Moor anzutreffen.

    Die faszinierende Welt der schillernden Flugkünstler bringt eine Libellen-Exkursion im Venner Moor nahe.

  • Libellen-Exkursion im Venner Moor

    Do., 07.05.2015

    Von Teufelsnadeln und Augenstechern

    Die Schwarze Heidelibelle  gehört zu den Arten, die bei der Exkursion näher gebracht werden.

    Die faszinierenden Vier-Flügel-Insekten bringt eine Libellen-Exkursion nahe, die am 16. Mai durch das Venner Moor führt.

  • Militär-Nutzung ist Glücksfall

    Fr., 25.07.2014

    Panzer schützen natürliches Kleinod Borkenberge

    Verrostete Panzer trifft man auf dem Truppenübungsplatz Borkenberge. Sie dienen als Ziel, wenn mit scharfer Munition geschossen wird. Staatssekretär Horst Becker (r.) ließ sich gestern von Jürgen Rost (Betriebsleiter Bundesforstbetrieb Rhein-Weser) und Thomas Zimmermann, Geschäftsführer Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld) informieren.

    1800 Hektar ist der Truppenübungsplatz Borkenberge groß. Es handelt sich dank des militärischen Schutzes um ein herausragendes Heide- und Moorgebiet. Fachleute aus Politik, Forstwirtschaft und Umweltschutz diskutieren bereits über den Schutz nach der militärischen Nutzung.

  • Kreis Coesfeld

    Fr., 09.09.2011

    Das "spießige" Leben des Neuntöters

  • Kreis Coesfeld

    Di., 02.02.2010

    Paradies unter Panzerketten

    -ds- Kreis Coesfeld / Haltern. Militärischem Gerät haftet nicht ohne Grund der Ruf des Zerstörerischen an. Dass es auch anders sein kann, dass Panzer mit ihren Ketten und Hubschrauber mit ihren Rotoren ein Naturparadies schaffen können, haben jetzt auf Initiative des Naturschutzzentrums Kreis Coesfeld (früher Naturförderstation) 21 Wissenschaftler verschiedener Disziplinen auf...

  • Lüdinghausen

    Do., 13.11.2008

    Uhus sind wieder heimisch geworden

    Lüdinghausen. Paule, der ausgebüxte Uhu, der am Mittwoch in der Lüdinghauser Innenstadt die Blicke vieler Passanten auf sich zog, ließ auch die Herzen der Zoologen und Ornithologen höher schlagen. Die Nachricht...

  • Kreis Coesfeld

    Fr., 23.05.2008

    Größte Eule der Welt: Der Uhu ist zurück

    Kreis Coesfeld. Der Vogel der Weisheit. Die größte Eule der Welt, 65 cm groß, Spannweite bis 1,70 Meter. Verehrt. Verfolgt. Fast ausgerottet. „In Westfalen war der Uhu in der Mitte des letzten Jahrhunderts ausgestorben“...

  • Kreis Coesfeld

    Fr., 16.05.2008

    Die seltenste Amphibie gräbt sich gern ein

    Kreis Coesfeld. Sie ist die seltenste Amphibie im Kreis Coesfeld: Die Knoblauchkröte. Mitarbeiter der Naturförderstation und ehrenamtliche Naturschützer von Nabu und Bund wussten bislang noch nicht einmal, ob es diese Krötenart überhaupt noch gibt...