Matthias Wolfschmidt



Alles zur Person "Matthias Wolfschmidt"


  • Neues Logo

    Mo., 01.04.2019

    Mehr Klarheit über die Tierhaltung beim Fleischkauf

    Das von der ITW entwickelte Kennzeichnungssystem besteht aus vier Stufen. Die erste Stufe «Stallhaltung» entspricht lediglich den gesetzlichen Anforderungen.

    Viele würden beim Schnitzel in der Kühltheke gern wissen, wie die Tiere gelebt haben. Nur woran sieht man das? Jetzt startet der Handel ein neues Logo - es gibt aber Unterschiede zu Plänen der Politik.

  • «Albtraum» für Tiere

    So., 04.11.2018

    Ferkelkastration ohne Betäubung: Koalition verschiebt Verbot

    Eigentlich sollte ab Januar Schluss sein mit der schmerzvollen betäubungslosen Kastration männlicher Ferkel. Nun verschiebt die Koalition das Verbot.

    Ab Januar sollte Schluss sein mit der betäubungslosen Kastration männlicher Ferkel. Nun verschiebt die Koalition das Verbot um zwei Jahre. Die Grünen sprechen von einem «Albtraum» für Tiere.

  • Agrar

    Mi., 17.01.2018

    Foodwatch fordert gesetzliche Vorgaben für mehr Tierwohl

    Berlin (dpa) - Die Verbraucherorganisation Foodwatch dringt auf strengere Regeln für mehr Tierschutz in den Ställen. «Eine neue Bundesregierung muss per Gesetz Vorgaben für die Gesundheit von Nutztieren machen», sagte Foodwatch-Kampagnendirektor Matthias Wolfschmidt der Deutschen Presse-Agentur vor der Agrarmesse Grüne Woche in Berlin. «Nur noch solche tierische Lebensmittel, die die Tierschutzvorgaben nachweislich einhalten, dürfen auf den Markt kommen.» Die von Union und SPD in den Sondierungen für eine neue Bundesregierung vorgesehenen Kennzeichnungen reichen Foodwatch nicht.

  • Landwirtschaft im Check

    Mo., 05.10.2015

    Wenn 140 Zeichen zu wenig sind

    Beim Stallgespräch tauschten sich Thomas Ostendorf, Bernhard Barkmann (beide „Frag den Landwirt“), Matthias Wolfschmidt (Foodwatch), Andreas Brinker (Landvolkshochschule Oesede) und Martin Rücker (Foodwatch) aus.

    Wie werden die Tiere gehalten? Welche Landwirtschaft will die Gesellschaft in Zukunft haben? Verbrauchervertreter von Foodwatch unterhielten sich jetzt mit heimischen Landwirten.

  • Lebensmittel

    Do., 12.12.2013

    Laut Foodwatch viele Mängel in der Lebensmittelüberwachung

    Berlin (dpa) - Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat erneut die Lebensmittelüberwachung in Deutschland kritisiert. Informationen über Beanstandungen seien für Bürger kaum zu bekommen, heißt es in einem neuen Bericht. Matthias Wolfschmidt von Foodwatch sagte, die Politik schütze die Schmuddelbetriebe besser als die Verbraucher. Seit Jahren werde bei Kontrollen jeder vierte Lebensmittelbetrieb und fast jede fünfte Fleischprobe beanstandet, ohne dass Verbraucher die Namen von Unternehmen und Produkten erfahren würden.

  • Lebensmittel

    Do., 12.12.2013

    Laut Foodwatch viele Mängel in der Lebensmittelüberwachung

    Berlin (dpa) - Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat erneut die Lebensmittelüberwachung in Deutschland kritisiert. Informationen über Beanstandungen seien für Bürger kaum zu bekommen, heißt es in einem neuen Bericht. Matthias Wolfschmidt von Foodwatch sagte, die Politik schütze die Schmuddelbetriebe besser als die Verbraucher. Seit Jahren werde bei Kontrollen jeder vierte Lebensmittelbetrieb und fast jede fünfte Fleischprobe beanstandet, ohne dass Verbraucher die Namen von Unternehmen und Produkten erfahren würden.

  • NRW

    So., 10.06.2012

    Verbraucherschützer kritisieren «Aus» für Hygiene-Ampel

    NRW : Verbraucherschützer kritisieren «Aus» für Hygiene-Ampel

    Berlin/Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch wirft den Bundesländern vor, eine verpflichtende öffentliche Kennzeichnung unhygienischer Gaststätten zu verhindern. Eine Entscheidung gegen die sogenannte Hygiene-Ampel sei «eine Kampfansage an die Verbraucher, die Gammelfleischhändlern und Hygienesündern (...) weiterhin selbst dann ausgeliefert sein werden, wenn die Behörden längst über die Zustände Bescheid wissen», sagte am Sonntag der stellvertretende Foodwatch-Geschäftsführer Matthias Wolfschmidt.