Max Ernst



Alles zur Person "Max Ernst"


  • Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

    Fr., 14.08.2020

    Weniger Abstand, bitte – Fortuna Seppenrade zu wenig präsent

    Freuen sich auf die kommende Spielzeit (v.l.): Torwarttrainer Peter Blechinger, Tammo Harder, Nico Stuhldreier, Dennis Malek und Fortuna-Chefcoach Mahmoud Abdul-Latif.

    Fortuna Seppenrade startet Anfang September ins dritte Jahr seit der Rückkehr ins Kreisoberhaus. Neu dabei sind ein paar richtig interessante Spieler. Dafür ist etwas anderes während der langen Unterbrechung flöten gegangen.

  • Fußball: Zu- und Abgänge

    Mi., 01.07.2020

    Stichtag bleibt, Schutzfrist verlängert – die Transfers im Überblick

    Wechselt zum BSV Roxel: Union-Kapitän Sven Görlich.

    Wer kommt, wer geht? Um den 30. Juni rum ist das immer die spannende Frage. 2020 ist sie nicht ganz so leicht zu beantworten wie sonst. Das hat, man ahnt es, mit dem Virus zu tun.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

    Mo., 18.05.2020

    Max Ernst kehrt zu Fortuna Seppenrade zurück

    Schließt sich im Juli seinem Herzensklub an: Max Ernst.

    Fünf Jahre war Max Ernst für den Bezirksligisten Sportfreunde Merfeld aktiv, jetzt kehrt er ins Rosendorf zurück. Überzeugt habe ihn das Konzept der Schwarz-Gelben, erklärt der Offensivmann.

  • Herbstausstellung im Gildehauser Pankok-Museum eröffnet

    Di., 22.10.2019

    Max Ernst, Salvador Dalí und andere Künstler

    Nach der Präsentation der Herbstausstellung: Ulrich Oettel (sitzend) im Gespräch mit einem Ausstellungsbesucher.

    Schon fast drangvolle Enge herrschte im Gildehauser Otto-Pankok-Museum, als Ulrich Oettel, Vorsitzender des Trägervereins, die aktuelle Sonderausstellung eröffnete. Leihgaben von Grafschafter Kunstfreunden ermöglichte, eine beeindruckende Kollektion von „surrealen Bilderwelten“ zu präsentieren.

  • Ausstellung im Israel-Museum

    Di., 24.09.2019

    Werke aus der Gurlitt-Sammlung in Jerusalem

    "Mann und Weibchen" von Emil Nolde in der Jerusalemer Gurlitt-Ausstellung.

    Bei der Suche nach NS-Raubkunst spielt Israel seit Jahren eine aktive Rolle. In Jerusalem wird nun erstmals ein Teil des Gurlitt-Funds ausgestellt. Die dort gezeigten Werke speziell stehen aber nicht unter Raubkunstverdacht.

  • Kunsttransfer

    Mo., 20.05.2019

    Neue Museen in Spanien

    Roberto Polo, kubanisch-amerikanischer Kunstliebhaber und ehemaliger Brüsseler Galerist, im neuen Museum in Toledo.

    Mit Hunderten Werken, die ein kubanisch-amerikanischer Millionär dem Staat überlässt, sollen in Spanien gleich mehrere Museen gegründet werden. Das erste hat in der Touristen-Hochburg Toledo eröffnet.

  • 176 Aussteller

    Mi., 10.04.2019

    Von Kirchner bis Richter - Art Cologne eröffnet

    Bei der Art Cologne wurden in diesm Jahr weniger Aussteller zugelassen.

    Es ist wieder Art-Cologne-Zeit. Die größte deutsche Kunstmesse ist dieses Jahr kleiner - weil sie es selbst so will. Direktor Daniel Hug verfolgt damit ein ganz bestimmtes Ziel.

  • Ausstellungen

    Mi., 06.02.2019

    Kunstpalast zeigt «Junges Rheinland»

    Das Bild «Abschied von Düsseldorf» (1924) von Gert H. Wollheim im Düsseldorfer Museum Kunstpalast.

    Avantgarde war dabei und eher konservative Kunst: Die Künstlervereinigung «Junges Rheinland» bot Platz für Viele. Zum 100. Jahrestag der Gründung stellt der Kunstpalast die bunte Künstlergruppe vor. Auch Otto Dix und Max Ernst waren dabei.

  • Kunst

    Fr., 11.01.2019

    Fotokünstlerin Mona Schulzek erhält Max Ernst Stipendium

    Die Fotografin Mona Schulzek steht an einer Wand.

    Brühl (dpa/lnw) - Die in Moers geborene Fotografin Mona Schulzek erhält für ihre Arbeiten das Max Ernst Stipendium der Stadt Brühl. Die 27-Jährige nutze in ihren Werken verschiedene handwerkliche und mediale Prozesse, um eine «neue irritierende Wirklichkeit» zu schaffen, heißt es in der Begründung der Jury.

  • Pionierausstellung

    Do., 08.11.2018

    Kunstsammlung NRW zeigt «Museum Global»

    Die Bilder «Nackte Schönheit» (1912) von der Japanerin Yorozu Tetsugoro (r) und das Bild «Mädchen unter Japanschirm» (1909) von Ernst Ludwig Kirchner.

    Die Kunstsammlung NRW mit ihren berühmten Bildern der Klassischen Moderne sucht einen neuen Blick. Eine Ausstellung lang kommt Kunst aus fernen Ländern nach Düsseldorf. Die Nähe zu den klassischen Bildern ist deutlich.