Max Mews



Alles zur Person "Max Mews"


  • Mitgliederversammlung der „Offensive“

    Do., 06.06.2019

    Neuer Name dank Finanzamt

    Der Vorstand der „Offensive“ nach der Wahl in der Mitgliederversammlung (von links): Jens Averdiek (Beisitzer), Max Mews (Schatzmeister), Michael Rottmann (Beisitzer), Frank Müller-Holtkamp (Beisitzer), Frank Neumann (Beisitzer), Thomas Wiggers (Beisitzer), Rolf Hermann (Beisitzer), Henrike Klein-Petzold (Vorsitzende), Jürgen Kohne (Geschäftsführer), Ulla Specht (Beisitzerin), Detlef Dowidat (zweiter Vorsitzender); es fehlt Nina Lamprecht (Beisitzerin).

    Vorweg steht nicht mehr Stadtmarketingverein, dafür folgt im Nachsatz „Aktiv für unsere Stadt“, der Name der „Offensive Lengerich e.V.“ hat sich geändert. Der Beschluss dazu erfolgte am Mittwoch während der Mitgliederversammlung. Grund für den Schritt seien Vorgaben der Finanzbehörden, erklärte Geschäftsführer Jürgen Kohne.

  • Wohnbaugenossenschaft investiert

    Do., 09.05.2019

    2,8 Millionen-Projekt an der Tecklenburger Straße

    Weichen muss dem Neubau ein Vier-Familienhaus

    Die Wohnbaugenossenschaft Lengerich plant ihren Umzug. Voraussichtlich im August 2020 soll ein Neubau an der Tecklenburger Straße bezogen werden. Dort sind die vorbereitenden Arbeiten angelaufen. Die Gesellschaft verfolgt mehrere Ziele mit diesem Projekt.

  • Wohnungsbaugenossenschaft

    Di., 12.03.2019

    Drei Etappen für 51 Wohnungen

    Die beiden Vorstände der Wohnbau, Max Mews (links) und Claus Gravemeier, mit dem Modell für das Neubau-Vorhaben an der Lindenstraße. Max Mews zeigt auf den ersten Bauabschnitt, mit dem es im Herbst losgehen soll.

    Im Herbst soll mit dem ersten Bauabschnitt an der Lindenstraße begonnen werden. Die Wohnbau Lengerich will dort – in drei Etappen – 51 Wohnungen erstellen. Rund zehn Millionen Euro werden dafür in den nächsten Jahren investiert.

  • Neues Kulturforum-Programm

    Mi., 29.08.2018

    Von spannend bis spaßig

    Guido Knopp kommt im November nach Lengerich.

    Ein Jubiläum können die Kulturforum-Macher von der Stiftung der Stadtsparkasse Lengerich feiern. Am 12. September beginnt die 25. Saison. Geboten wird bis zum März 2019 eine Menge.

  • Versammlung der Wohnungsbaugenossenschaft

    Mi., 01.08.2018

    Durchschnittsmiete bei 4,51 Euro

    Bei der Mitgliederversammlung gab es Ehrungen (von links): Claus Gravemeier (Geschäftsführer), Annette Biock (25 Jahre), Max Mews (Geschäftsführer), Peter Niemeier (zehn Jahre), Roswitha Buch (15 Jahre), Friedrich Prigge (Aufsichtsratsvorsitzender).

    Die Wohnungsbaugenossenschaft Lengerich ist gut aufgestellt. Das ist bei der Mitgliederversammlung deutlich geworden. Rund 300 000 Euro sind in Renovierung und Modernisierung des eigenen Wohnungsbestandes – 24 500 Quadratmeter – investiert worden. Verabschiedet wurde Friedrich Prigge, der 18 Jahre Vorsitzender des Aufsichtsrats gewesen ist.

  • Hortensia-Garden eröffnet

    So., 08.07.2018

    Blütenmeer unter alten Bäumen

    Zahlreiche Gäste kamen zur Eröffnung des Hortensia-Gardens und verfolgten die informative und kurzweilige Talk-Runde, bevor sie durch die neue Anlage spazierten.

    Die Pflanzen sind noch jung, aber sie blühen bereits prächtig und in großer Farbenvielfalt. Die Besucher waren am Sonntagmittag begeistert, als der Hortensia-Garden eröffnet wurde. Auf dem alten Friedhofs-Gelände der LWL-Klinik genossen sie nach der offiziellen Feierstunde den Rundgang bei strahlendem Sonnenschein. Rund 1000 Hortensien sind bereits gepflanzt, weitere sollen folgen.

  • Stadtsparkasse Lengerich

    Di., 03.07.2018

    Kunde wünscht Kompetenz vor Ort

    Im Jahr des 175-jährigen Bestehens der Stadtsparkasse äußern sich die Vorstände Max Mews (links) und Vorsitzender Achim Glörfeld zu den Zukunftsaussichten des Geldinstituts in einer sich rasch wandelnden Welt.

    Die Stadtsparkasse Lengerich gibt es seit 175 Jahren. Grund genug, im Jubiläumsjahr einen Blick auf die aktuelle Situation zu werfen und einen Ausblick auf die nächsten Jahre zu wagen. Die beiden Vorstände Achim Glörfeld und Max Mews haben im Gespräch mit WN-Redakteur Michael Baar kein Blatt vor den Mund genommen.

  • Gold-Ausstellung in der Stadtsparkasse

    Fr., 16.03.2018

    Edles Metall ist ein echter Hingucker

    Eine große Auswahl goldener Münzen und Barren ist derzeit in der Stadtsparkasse zu sehen. Max Mews, Janina Upmann und Jörg Dechert ist allerdings der Hinweis wichtig, dass die gezeigten Stücke nicht echt sind.

    Seit Jahrtausenden fasziniert Gold die Menschen. Das Edelmetall ist nicht nur als Schmuckstück oder Statussymbol gefragt, es ist auch wichtig, wenn es um das Thema Kapitalanlage geht. In der Stadtsparkasse Lengerich beschäftigt sich eine Ausstellung mit dem Thema.

  • Wohnungsbaugenossenschaft will umziehen

    Sa., 03.03.2018

    Der bestmögliche Standort

    So soll die neue Geschäftsstelle der Wohnbau von der Tecklenburger Straße her aussehen. Im Hintergrund der Skizze das vorhandene Mehrfamilienhaus (links) der Wohnbau.

    Der Trend zu Neubauprojekten an der Hauptverkehrsachse Tecklenburger Straße/Schulstraße hält an. Nun ist die Wohnbaugenossenschaft Lengerich am Zug. Sie will auf dem Grundstück Tecklenburger Straße 28 tätig werden.

  • Vorstandswechsel bei der Wohnbaugenossenschaft

    Sa., 24.02.2018

    Die Zeit reicht nicht mehr

    Stabwechsel: Max Mews wird künftig die Geschicke der Wohnbau zusammen mit Claus Gravemeier im Vorstand leiten. Martin Schnitzler scheidet aus (von rechts).

    20 Jahre hat Martin Schnitzler für die Wohnbaugenossenschaft Lengerich als Vorstand gearbeitet. Nun gibt der Chef der Stadtwerke dieses Amt ab – aus Zeitgründen. Sein Nachfolger ist Claus Gravemeier, Architekt aus Ladbergen.