Maxim Wylegschanin



Alles zur Person "Maxim Wylegschanin"


  • Langlauf-Weltcup in Oslo

    Sa., 09.03.2019

    Vier Russen vorne: Bolschunow gewinnt über 50 Kilometer

    Alexander Bolschunow siegte in Oslo.

    Oslo (dpa) - Der Russe Alexander Bolschunow hat das traditionsreiche 50 Kilometer Langlauf-Rennen am norwegischen Holmenkollen vor drei Landsmännern gewonnen.

  • Ski nordisch

    Mo., 25.02.2019

    Generalverdacht bleibt: Langlauf unter Doping-Beobachtung

    Der Langlauf-Sport wird immer wieder mit Doping in Verbindung gebracht.

    Wenn vom Skilanglauf die Rede ist, kommt automatisch der Gedanke an Doping auf. Auch deshalb, weil viele Große der Szene schon überführt wurden. Es werden bei der Beurteilung aber verschiedene Maßstäbe angelegt.

  • CAS-Urteil

    Do., 01.02.2018

    Sotschi-Medaillengewinner von Dopingvorwurf freigesprochen

    Langläufer Alexander Legkow gewann in Sotschi Gold über die 50 Kilometer.

    Pyeongchang (dpa) - Nach dem Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS dürfen einige russische Wintersportler ihre Olympia-Medaillen von Sotschi nun doch behalten.

  • Sportgerichtshof

    Di., 30.01.2018

    Klagen vor CAS: Russen wehren sich gegen Olympia-Verbannung

    Vor dem Internationalen Sportgerichtshof in Lausanne klagen russische Athleten gegen ihre Olympia-Sperren.

    Ihre Olympia-Sperren wollen die Russen nicht akzeptieren. Vor dem  Sportgerichtshof CAS kämpfen einige für die Aufhebung. Unter den  Gesperrten befinden sich einige frühere Medaillengewinner.

  • Medaillenspiegel 2014

    So., 07.01.2018

    Olympia in Sotschi: Russland nur noch Vierter

    Russland verlor nach dem Dopingskandal einige Medaillen.

    Berlin (dpa) - Elf Medaillen von den Olympischen Spielen 2014 sind russischen Sportlern bereits aberkannt worden. Der Sieger von Sotschi ist im Medaillenspiegel damit auf Rang vier zurückgefallen. Neu verteilt wurden die aberkannten Medaillen bislang auch wegen der noch laufenden Verfahren nicht.

  • Weltverband FIS

    Do., 23.11.2017

    Grünes Licht für russische Langläufer beim Weltcup-Auftakt

    Alexander Legkow darf theoretisch am Freitag beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo an den Start gehen.

    Lebenslang vom IOC, aber vorerst grünes Licht vom Ski-Weltverband. Das suspendierte russische Sextett darf beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo starten. Der FIS fehlt die Begründung des IOC für die Höchststrafe im Sport.

  • Dopingverdacht

    Sa., 18.11.2017

    FIS informiert am Donnerstag über Verfahren gegen Russen

    Bestreitet die Einnahme verbotener Substanzen: Langlauf-Olympiasieger Alexander Legkow.

    Berlin (dpa) - Der Ski-Weltverband FIS wird am Donnerstag über den Stand der Verfahren gegen die vom Internationalen Olympischen Komitee wegen Dopingvergehen mit lebenslangen Olympiasperren belegten russischen Langläufer informieren.

  • Kein WM-Start

    Di., 21.02.2017

    Russisches Langlauf-Quintett scheitert vor dem CAS

    Alexander Legkow ist ebenso wie die anderen vier russischen Langläufer mit einem Eilantrag vor dem CAS gescheitert.

    Lausanne (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die Eilanträge von fünf russischen Skilangläufern auf Aufhebung ihrer Suspendierung abgewiesen.

  • Nach Anhörung

    Di., 07.02.2017

    FIS hält an Suspendierung von russischen Langläufern fest

    Alexander Legkow bleibt neben sechs weiteren russischen Langläufern suspendiert.

    Oberhofen (dpa) - Nach Olympiasieger Alexander Legkow und Jewgeni Below bleiben auch die vier anderen suspendierten russischen Langläufer Julia Iwanowa, Jewgenja Schapowalowa, Alexej Petjukow und Maxim Wylegschanin weiter von Wettkämpfen ausgeschlossen, gab der Weltverband FIS bekannt.

  • Ski nordisch

    Sa., 21.02.2015

    Wylegschanin gewinnt WM-Gold im Skiathlon - Dobler 27.

    Ski nordisch : Wylegschanin gewinnt WM-Gold im Skiathlon - Dobler 27.

    Falun (dpa) - Der Russe Maxim Wylegschanin hat sich WM-Gold im Skiathlon gesichert und die Festspiele die norwegische Erfolgsserie bei den Titelkämpfen in Falun vorerst beendet.