Meşale Tolu



Alles zur Person "Meşale Tolu"


  • Deutsche Journalistin

    Di., 25.02.2020

    Türkei: Terrorprozess gegen Mesale Tolu auf Juli vertagt

    Die aus Ulm stammende Journalistin Mesale Tolu durfte 2018 nach monatelanger U-Haft aus der Türkei ausreisen.

    Die türkische Staatsanwaltschaft wirft Mesale Tolu aus Ulm vor, Mitglied einer Terrororganisation zu sein. Die Journalistin ist seit 2018 zurück in Deutschland. Und erneut zieht sich das Verfahren in Istanbul in die Länge.

  • Prozesse

    Do., 23.05.2019

    Türkei: Prozess gegen Mesale Tolu vertagt

    Istanbul (dpa) - In Istanbul ist der Prozess gegen die deutsche Journalistin Mesale Tolu auf den 11. Oktober vertagt worden. Tolu war nicht anwesend. Im Sommer hatte sie nach Monaten der U-Haft ausreisen dürfen. Die ursprünglich geplante Anhörung eines «geheimen Zeugen» - wurde wegen eines «technischen Problems» auf die nächste Verhandlung verschoben. Die Staatsanwaltschaft wirft Tolu, ihrem Ehemann Suat Corlu und einer Gruppe weiterer Angeklagter Mitgliedschaft in der linksextremen Marxistisch-Leninistischen Kommunistischen Partei MLKP vor. Die gilt in der Türkei als Terrororganisation.

  • Was geschah am ...

    Mo., 29.04.2019

    Kalenderblatt 2019: 30. April

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. April 2019:

  • Justiz

    Mo., 29.04.2019

    Vor Prozess in der Türkei: Demirci hofft auf Heimreise

    Der Kölner Adil Demirci sitzt in einem Café am Tisch.

    Es ist einer der prominentesten verbliebenen Prozesse gegen einen Deutschen in der Türkei. Der Kölner Adil Demirci steht am Dienstag wieder vor Gericht in Istanbul. Ein Gespräch über die Hoffnung, sein Leben zurückzubekommen, und den Alltag im türkischen Gefängnis.

  • Justiz

    Do., 10.01.2019

    Prozess gegen Mesale Tolu in Türkei auf Mai vertagt

    Istanbul (dpa) - In der Türkei ist der Prozess gegen die deutsche Übersetzerin und Journalistin Mesale Tolu wegen Terrorvorwürfen auf den 23. Mai vertagt worden. Das gab der Richter in Istanbul bekannt. Tolu war diesmal nicht anwesend. Im Sommer hatte sie nach Monaten der U-Haft und Ausreisesperre nach Deutschland ausreisen dürfen, war aber danach für einen Gerichtstermin im Oktober wieder nach Istanbul gekommen. Tolus Ehemann Suat Corlu, der im selben Prozess angeklagt ist, war im Saal, obwohl im Oktober auch seine Ausreisesperre aufgehoben worden war.

  • Terrorprozess in Istanbul

    Di., 16.10.2018

    Auch Mesale Tolus Ehemann darf die Türkei verlassen

    Mesale Tolu kommt in Begleitung ihres Ehemannes Suat Corlu zur Gerichtsverhandlung in Istanbul.

    Erleichterung bei Mesale Tolu: Der Ehemann der deutschen Journalistin darf die Türkei nun auch verlassen. Damit dürfte die Familie bald vereint sein - der Prozess wegen Terrorvorwürfen geht aber weiter.

  • Prozesse

    Di., 16.10.2018

    Ausreisesperre gegen Mesale Tolus Ehemann aufgehoben

    Istanbul (dpa) - Der Ehemann der in der Türkei angeklagten deutschen Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu darf das Land verlassen. Das Istanbuler Gericht hob die Ausreisesperre gegen Suat Corlu bei der Fortsetzung der Verhandlung auf. Der Prozess wegen Terrorvorwürfen gegen das Ehepaar wurde auf den 10. Januar vertagt. Der 33-Jährigen Tolu und ihrem Ehemann werden Verbindungen zur linksextremen Marxistisch-Leninistischen Kommunistischen Partei MLKP vorgeworfen, die in der Türkei als Terrororganisation gilt.

  • Prozesse

    Di., 16.10.2018

    Tolu fordert vor Istanbuler Gericht Freispruch

    Istanbul (dpa) - Die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu hat vor Gericht in Istanbul die Aufhebung der Ausreisesperre gegen ihren Mann und einen Freispruch für ihn und sich gefordert. Ihre Familie sei «geschädigt» worden, weil sie monatelang mit ihrem dreijährigen Sohn in Untersuchungshaft gesessen habe und ihr Mann nicht ausreisen dürfe. «Ich fordere im Namen meines Mannes die Aufhebung der Ausreisesperre und unseren Freispruch.» Die 33-Jährige saß im Gerichtssaal neben ihrem Mann Suat Corlu, der im selben Prozess angeklagt ist.

  • Prozesse

    Di., 16.10.2018

    Mesale Tolu will an Prozess in Istanbul teilnehmen

    Istanbul (dpa) - Knapp zwei Monate nach ihrer Ausreise aus der Türkei wird die deutsche Journalistin Mesale Tolu heute voraussichtlich an der Fortsetzung ihres Prozesses in Istanbul teilnehmen. Es geht um den Vorwurf der Mitgliedschaft in einer Terrororganisation. Tolu hatte der Deutschen Presse-Agentur gesagt, sie wolle sich persönlich gegen alle Vorwürfe verteidigen und Freispruch beantragen. Außerdem wolle sie mit ihrem Erscheinen vor Gericht ihren ebenfalls angeklagten Mann Suat Corlu unterstützen.

  • Politik

    Fr., 05.10.2018

    Mesale Tolu bedankt sich in der Heimat für die Solidarität

    Ulm (dpa) - Sechs Wochen nach der Rückkehr der lange in der Türkei inhaftierten Journalistin Mesale Tolu haben Freunde und Unterstützer mit ihr gefeiert. «Ich bedanke mich herzlich für Ihre Solidarität», sagte die 33-Jährige bei einer Veranstaltung in ihrer Geburtsstadt Ulm. «Mein Name Mesale bedeutet Fackel. Und Ihre Unterstützung hat diese Fackel entzündet - damit konnte ich im Gefängnis durchhalten.» Tolu war am 26. August nach rund acht Monaten Untersuchungshaft und monatelanger Ausreisesperre mit ihrem dreijährigen Sohn nach Deutschland zurückgekehrt.