Mechthild Mennebröcker



Alles zur Person "Mechthild Mennebröcker"


  • Sanierung

    Mi., 06.11.2019

    Neue Dachpfannen für das Torhaus

    Das Torhäuschen direkt an der Promenade ist eingerüstet und bekommt neue Dachziegel.

    Das Torhaus am Neutor ist eingerüstet. Dach und Fenster müssen renoviert werden. Fördermittel gibt es aus gutem Grund gleich aus zwei Töpfen.

  • Tag des offenen Denkmals in Münster-West

    Fr., 16.08.2019

    Kaserne, Klinik und Gartenschau

    Das ehemalige Heereslazarett (heute Hautklinik) an der Von-Esmarch-Straße 58 wird zum Thema „Gesundung nach Plan“ vorgestellt.

    Es gibt wieder viel zu entdecken: Bald öffnen mehrere historische Gebäude in Münster-West ihre Pforten.

  • Spende aus dem Nachlass eines Münsteraners

    So., 28.07.2019

    50.000 Euro für die Dominikanerkirche

    Die Dominikanerkirche wird bis Mitte kommenden Jahres saniert. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt das Projekt.

    Ein Münsteraner hat 50.000 Euro an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gestiftet – mit der Vorgabe, das Geld für ein Projekt in Münster zu verwenden. Nun steht fest: Es wird in die Sanierung der Dominikanerkirche fließen.

  • Torhaus an der Promenade

    Mi., 05.06.2019

    Fenster von 1778 werden gestrichen

    Denkmalpflegerin Mechthild Mennebröcker (r.) und Frank Philipp vom Stadtheimatbund vor dem denkmalgeschützten Torhaus, das demnächst saniert werden soll.

    Das Torhaus an der Promenade wird ab Sommer saniert. Und dafür stehen gleich zwei Fördertöpfe bereit. Neben dem Land unterstützt der Bund die Baumaßnahme, die sich auch um die Fenster, teils aus dem Jahr 1778, kümmert.

  • Gesetzesänderung zeigt Wirkung

    Do., 14.03.2019

    Haus-Abriss wird ohne Genehmigung möglich

    Dieses Jugendstil-Haus an der Friedensstraße wird demnächst abgerissen. Nach Auskunft der Stadt macht es für einen Neubau Platz.

    Ein reich verziertes Jugendstilhaus an der Friedensstraße soll abgerissen werden. Die Stadt hat keine Einwände – und verweist darauf, dass es seit Anfang Januar ohnehin leichter geworden sei, Häuser abzureißen.

  • Denkmal

    Fr., 16.03.2018

    Sanierung des Stadtweinhauses ist eine steile Angelegenheit

    Die Aussicht ist einmalig, doch die Angelegenheit äußerst wackelig. Das Dach des Stadtweinhauses wird neu gedeckt. 120 000 Dachpfannen müssen in den kommenden Wochen ausgetauscht werden.

    Steil hinauf geht es für die Arbeiter, die das Dach des Stadtweinhauses neu eindecken. Für die erste Sanierung seit dem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg müssen 120 000 Dachpfannen in fast 30 Metern Höhe angebracht werden. Wer hier oben arbeitet, sollte unbedingt schwindelfrei sein.

  • Kann der historische Giebel sichtbar bleiben?

    Fr., 29.12.2017

    Die Zukunft des Zollhauses

    Die Stadtarchäologie hat das freigeräumte Areal am Drostenhof untersucht. Durch den Abriss steht das Nachbargebäude erstmals frei und sein Fachwerk wird sichtbar (kl. Bild). Der Eigentümer würde es gerne dabei belassen.

    Knapp gegenüber vom Drostenhof steht das alte Zollhaus von Wolbeck. Seitdem das Nachbargebäude abgerissen wurde, steht es erstmals frei. Der Eigentümer würde es auch gerne dabei belassen – die Denkmalbehörde ist jedoch dagegen.

  • Schulzentrum Kinderhaus

    Di., 23.05.2017

    Denkmalwertes Schulzentrum

    Nach einem Entwurf von Architekt Prof. Harald Deilmann wurde das Kinderhauser Schulzentrum erbaut. Ob es künftig unter Denkmalschutz stehen wird, ist noch nicht entschieden.

    Wird das Kinderhauser Schulzen­trum ein Denkmal? Das ist anscheinend nicht unmöglich. Es gibt Übereinstimmung zwischen der Denkmalbehörde der Stadt Münster und dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), dass dem Schulzen­trum Denkmalwert zukommt. Ein Gutachten liege aber noch nicht vor.

  • Hofstätte Heidekrug bald wieder komplett

    Mi., 10.08.2016

    Neue Scheune nach Brand

    Baustelle Rieselfeldhof: Fast zwei Jahre nach dem Brand entsteht nun eine neue Durchfahrtscheune. Sie werde die Hofanlage wieder komplettieren, erklären Mechthild Mennebröcker und Dr. Michael Harengerd. Harengerd wird am Tag des offenen Denkmals über den Hof führen.

    Nachdem die alte Korn- und Durchfahrtscheune 2014 abbrannte, entsteht nun ein neues Gebäude. Vorgestellt wird die Hofanlage am Tag des offenen Denkmals, am 11. September.

  • Seit Kurzem unter Denkmalschutz

    Di., 26.04.2016

    Nobis-Krug: Schatzkästlein an der Werse

    Der Nobis-Krug, von Bäumen umstanden und mit einem idyllischen Kaffeegarten versehen, wartet mit einer reichen, teils auch kuriosen Geschichte auf.

    Der Nobis-Krug ist Münsters ältestes Ausflugslokal. Seit Kurzem steht er unter Denkmalschutz.