Michael Cohen



Alles zur Person "Michael Cohen"


  • Nach Streit mit Justizminister

    So., 21.06.2020

    Machtkampf mit US-Regierung: Staatsanwalt tritt zurück

    Der New Yorker Staatsanwalt Geoffrey Berman tritt nun doch zurück.

    Die Regierung von US-Präsident Trump kündigt den Rücktritt eines prominenten New Yorker Staatsanwaltes an - der den Schritt aber verweigert. Nun ist der Machtkampf entschieden. Die Demokraten im Kongress erheben schwere Vorwürfe gegen Trump.

  • Corona-Fälle im Gefängnis

    Fr., 17.04.2020

    Ex-Trump-Anwalt Cohen kommt vorzeitig aus Haft

    Michael Cohen, ehemaliger Anwalt von US-Präsident Trump, vor Beginn seiner Gefängniszeit im Mai 2019.

    Michael Cohen hatte sich wegen Falschaussage und Verstößen gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung schuldig bekannt. Auf Grund der aktuellen Situation kann der Ex-Anwalt von Donald Trump den Rest seiner Strafe nun vermutlich zu Hause statt im Gefängnis verbringen.

  • Was geschah am ...

    Mi., 26.02.2020

    Kalenderblatt 2020: 27. Februar

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. Februar 2020:

  • «Noch viel zu erzählen»

    Mo., 06.05.2019

    Trump-Ex-Anwalt Michael Cohen verspricht neue Enthüllungen

    Michael Cohen (M) auf dem Weg zum Antritt seiner Haftstrafe.

    Washington/New York (dpa) - Der frühere Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat seine dreijährige Haftzeit angetreten. Cohen kam am Montagmittag (Ortszeit) in einem Gefängnis nördlich von New York an, wo er seine Strafe absitzen soll.

  • Fragen und Antworten

    Mo., 25.03.2019

    Der Mueller-Bericht: eine «totale Entlastung» Trumps?

    Donald Trump hat Mueller immer wieder attackiert. Er warf ihm vor, den Demokraten helfen zu wollen und eine «Hexenjagd» zu betreiben.

    Fast zwei Jahre hat Robert Mueller in der Russland-Affäre um Donald Trump ermittelt. Nun sind die Untersuchungen beendet - und der US-Präsident sieht sich vollständig entlastet. Das hat ihm Mueller selber allerdings nicht bescheinigt.

  • Wegen Betrugs hinter Gitter

    Fr., 08.03.2019

    Hohe Haftstrafe für Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort

    Paul Manafort, früherer Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump, wurde zu 47 Monaten Haft verurteilt.

    Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen muss im Mai in Haft. Nun hat ein Gericht auch Trumps einstigen Wahlkampfmanager Paul Manafort zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Und schon nächste Woche steht ein weiteres Urteil gegen Manafort an.

  • Verurteilte Straftäter

    Fr., 08.03.2019

    Trumps kriminelles Umfeld belastet Präsidentschaft

    Die Gerichtszeichnung stellt Paul Manafort während der Verkündung seines Urteils vor dem Bundesgericht dar, das von Richter T.S. Ellis III (hinten) gesprochen wird.

    Mehrere von Trumps einst engsten Mitarbeitern sind inzwischen verurteilte Straftäter. Das Umfeld färbt auch auf den Präsidenten ab. Es wird für ihn zunehmend schwerer, die Ermittlungen von seiner Regierungsarbeit zu trennen.

  • Justiz

    Do., 07.03.2019

    Trumps Ex-Anwalt verklagt Trump-Organisation

    Washington (dpa) - Der frühere Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, verklagt die Trump-Organisation auf Zahlung von rund 1,9 Millionen Dollar Anwaltskosten. Nach der bei einem Gericht im Bundesstaat New York eingereichten Klage handelt es sich dabei um Ausgaben, die Cohen für seinen Rechtsbeistand in zahlreichen Anhörungen und Verfahren aufwenden musste. Cohens Anwälte werfen der Trump-Organisation Vertragsbruch vor. Cohen hat sich von Trump abgewandt und vor Gericht und dem US-Kongress schwere Vorwürfe gegen den Präsidenten erhoben. Im Dezember wurde der Ex-Anwalt zu drei Jahren Haft verurteilt, die er im Mai antreten soll.

  • Cohen will versprochenes Geld

    Do., 07.03.2019

    Trumps Ex-Anwalt verklagt Trump-Firmen auf Millionenbetrag

    Der Ex-Anwalt von Donald Trump, Michael Cohen, hatte den US-Präsidenten in einer Anhörung vor dem Kongress als Betrüger bezeichnet und schwere Vorwürfe gegen ihn erhoben.

    Muss US-Präsident Trump seinem Ex-Anwalt und heute ärgsten Feind Michael Cohen 1,9 Millionen Dollar Anwaltskosten zahlen? Das wäre bizarr - aber Cohen beruft sich auf eine Vereinbarung mit der Trump-Organisation.

  • Regierung

    Mi., 06.03.2019

    New Yorker Finanzbehörden prüfen Trumps Umgang mit Versicherungen

    New York (dpa) - Die Behörden in New York interessieren sich jetzt für den Umgang des einstigen Geschäftsmannes Donald Trump mit Versicherungspolicen. Dessen früherer Anwalt Michael Cohen hatte im Kongress ausgesagt, Trump habe den Wert seiner Immobilien übertrieben hoch dargestellt, um günstigere Tarife zu bekommen. Die Finanzbehörde des Staates New York hat darauf nun Unterlagen von Trumps Versicherer Aon Plc. angefordert, berichten US-Medien. Die Versicherungsgesellschaft habe ihre Kooperationsbereitschaft signalisiert.