Michael Garvens



Alles zur Person "Michael Garvens"


  • Luftverkehr

    Mo., 19.03.2018

    Belgier Johan Vanneste wird neuer Chef am Kölner Flughafen

    Johan Vanneste, neuer Vorsitzender der Geschäftsführung am Flughafen Köln/Bonn.

    Nach einem mitunter skurrilen Streit hat Michael Garvens 2017 seinen Posten als Chef des Kölner Flughafens geräumt. Nun ist ein Nachfolger gefunden - er wechselt aus Luxemburg an den Rhein. Aufsichtsratschef Merz will einen «Kulturwandel» am Airport.

  • Luftverkehr

    Mo., 19.03.2018

    Belgier Johan Vanneste wird neuer Chef am Kölner Flughafen

    Johan Vanneste, neuer Vorsitzender der Geschäftsführung am Flughafen Köln/Bonn.

    Köln (dpa) - Der belgische Luftfahrt-Manager Johan Vanneste wird neuer Chef am Flughafen Köln/Bonn. Diese Entscheidung traf der Aufsichtsrat am Montag einstimmig, teilte das Unternehmen mit. Vanneste sei ein «seit vielen Jahren erfolgreich tätiger, international erfahrener Manager in der Luftfahrtindustrie», hieß es in der Mitteilung. Seit 2014 führe er als «President & Chief Executive Officer» den Flughafen Luxemburg.

  • Luftverkehr

    Sa., 17.03.2018

    Neuer Airport-Chef für Köln/Bonn soll ernannt werden

    Der noch amtierende Chef des Flughafens Köln Bonn GmbH, Michael Garvens.

    Köln (dpa/lnw) - Der Nachfolger für Michael Garvens als Chef des Flughafens Köln/Bonn soll am Montag vom Aufsichtsrat ernannt werden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Spiegel» in seiner aktuellen Ausgabe. Ein Airportsprecher teilte auf Anfrage mit, die Themen würden im Aufsichtsrat vertraulich behandelt. Unterdessen rege sich Kritik am Krisenmanagement von Chef-Aufseher Friedrich Merz, berichtete der «Spiegel» weiter. Dem Ex-CDU-Politiker stehe eine turbulente Sitzung des Kontrollgremiums bevor. Dem langjährigen Airport-Chef Garvens wird vorgeworfen, das Unternehmen um mehrere Millionen Euro geschädigt zu haben. Er bestreitet dies vehement.

  • Luftverkehr

    Fr., 15.12.2017

    Langjähriger Kölner Airport-Chef Garvens geht

    Der langjährige Kölner Flughafen-Chef Michael Garvens hört auf.

    Köln (dpa) - Der langjährige Kölner Flughafen-Chef Michael Garvens verlässt jetzt doch das Unternehmen. Der Manager und der Aufsichtsrat hätten sich in beiderseitigem Einvernehmen darauf verständigt, künftig getrennte Wege zu gehen, teilte Garvens' Anwalt am Freitagabend mit. Der Leiter des Airports war angesichts einer Untersuchung über mögliche Unregelmäßigkeiten vorläufig beurlaubt worden, hatte zunächst aber auf Weiterbeschäftigung gepocht und war nach einer einstweilige Verfügung des Landgerichts Köln zu seinen Gunsten an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt.

  • Luftverkehr

    Do., 30.11.2017

    Kein Rechtsmittel gegen Verfügung: Flughafenchef bleibt

    Der Geschäftsführer des Flughafens Köln/Bonn, Michael Garvens.

    Köln (dpa/lnw) - Der zunächst beurlaubte und dann zurückgekehrte Kölner Flughafenchef Michael Garvens bleibt weiter an seinem Arbeitsplatz. Wie der Aufsichtsrat des Airports am Donnerstag mitteilte, wird das Gremium nicht gegen die einstweilige Verfügung des Landgerichts Köln vorgehen, wonach der Flughafen Garvens zu unveränderten Bedingungen weiter beschäftigen muss.

  • Luftverkehr

    Mi., 29.11.2017

    Beurlaubter Airportchef an Arbeitsplatz zurückgekehrt

    Michael Garvens, der Geschäftsführer des Flughafens Köln/Bonn.

    Köln (dpa) - Der beurlaubte Kölner Flughafenchef Michael Garvens ist am Mittwoch an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt. Er werde sich nun um das Unternehmen, die Kunden und Mitarbeiter kümmern, sagte Garvens der Deutschen Presse-Agentur am Morgen. Der Airportchef macht eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Köln vom Dienstag für sich geltend, wonach der Flughafen ihn weiter beschäftigen muss.

  • Luftverkehr

    Mi., 29.11.2017

    Beurlaubter Kölner Airportchef kehrt an Arbeitsplatz zurück

    Chef vom Flughafen Köln/Bonn Michael Garvens.

    Köln (dpa) - Der beurlaubte Kölner Flughafenchef Michael Garvens ist am Mittwoch an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt. Er werde sich nun um das Unternehmen, die Kunden und Mitarbeiter kümmern, sagte Garvens der Deutschen Presse-Agentur am Morgen. Der Airportchef macht eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Köln vom Dienstag für sich geltend, wonach der Flughafen ihn weiter beschäftigen muss.

  • Landtag

    Do., 16.11.2017

    Grüne verlangen Aufklärung zu Merz am Flughafen Köln/Bonn

    Flughafenchef Köln/Bonn, Michael Garvens.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Grünen verlangen Aufklärung, warum Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den früheren CDU-Spitzenpolitiker Friedrich Merz zum Aufsichtsratschef am Airport Köln/Bonn machen will. Diese Personalie behindere die Aufklärung der Vorwürfe zu angeblichen Unregelmäßigkeiten in der Geschäftsführung des Flughafens, sagte der Chef der Grünen-Fraktion, Arndt Klocke, am Donnerstag im Düsseldorfer Landtag. Laschet solle erklären, ob Merz mit seinen zahlreichen wirtschaftlichen Verbindungen eine Privatisierung der öffentlichen Anteile am Flughafen einfädeln solle, forderte Klocke in einer Aktuellen Stunde des Landesparlaments.

  • Luftverkehr

    Do., 06.04.2017

    Eurowings und Ryanair verschaffen Airport Köln Höhenflug

    Der Chef der Flughafen Köln Bonn GmbH, Michael Garvens.

    Köln (dpa/lnw) - Der Ausbau der Eurowings-Langstrecken und die gute Auslastung der Flugzeuge haben dem Flughafen Köln einen guten Start ins neue Geschäftsjahr beschert. «Wir gehen davon aus, dass wir in diesem Jahr erstmals die 12-Millionen-Marke knacken können», sagt Flughafenchef Michael Garvens, am Donnerstag in Köln bei der Vorlage der Geschäftsergebnisse mit Blick auf die Entwicklung der Passagierzahlen. Schon 2016 kletterte die Zahl der Fluggäste am Kölner Airport auf den Spitzenwert von 11,9 Millionen. Dabei brachten allein die beiden größten Airlines und Billigflieger Eurowings und Ryanair 1,6 Millionen mehr Passagiere nach Köln.

  • Plädoyer gegen Nachtflugverbot

    Mo., 23.01.2017

    Mehr als 220 Millionen Fluggäste im Jahr 2016 in Deutschland

    Der neue Verbandspräsident des ADV hat sich gegen ein flächendeckendes Nachtflugverbot ausgesprochen.

    Berlin (dpa) - Die Zahl der Fluggäste in Deutschland hat 2016 einen Höchststand erreicht. An den Verkehrsflughäfen wurden mehr als 220 Millionen Passagiere abgefertigt, wie der Flughafenverband ADV mitteilte. Im Jahr zuvor waren es 216 Millionen.