Michael Geuckler



Alles zur Person "Michael Geuckler"


  • Mit Video

    Mo., 02.09.2019

    Freie Bahn: Eine Fahrt mit der WLE

    Mit der Diesellok geht es nur langsam voran, vorbei an nahen Gärten. Michael Geuckler (l.), Johann Ubben (u.r.) und Lokführer Stefan Bensik kurz vor dem Start in Sendenhorst (kleines Bild).

    Noch rumpelt alle paar Tage ein Güterzug der Westfälischen Landeseisenbahn über die Strecke von Beckum über Sendenhorst nach Münster. 2020 ist damit Schluss. Wir sind noch einmal mitgefahren, vorbei an Feldern, Wiesen und Gärten. Ab 2023 soll die Strecke für den Personenverkehr reaktiviert werden. 

  • Wie geht es jetzt weiter mit der WLE?

    Fr., 05.07.2019

    „Das ist ein Meilenstein“

    „Geschlossen“ heißt es am alten Fahrkartenschalter im ehemaligen Bahnhof. Wenige Meter weiter wird zur Freude der meisten, die am Donnerstag die CDU-Info-Veranstaltung besuchten, in absehbarer Zeit eine neue WLE-Haltestelle entstehen.

    „Jetzt geht es wirklich los!“ Michael Geu­ckler, Geschäftsführer des Schienenzweckverbandes, war die Freude über die Entscheidung, die der Landesverkehrsausschuss am Mittwoch in Düsseldorf gefällt hatte, anzusehen. Bei Info-Veranstaltung im ehemaligen Sendenhorster Bahnhof informierten die Planer über das weitere Vorgehen.

  • Tecklenburger Nordbahn: Zubringerkonzept vorgestellt

    Mi., 27.06.2018

    Wie der Bus zur Bahn kommen soll

    Welche Busse bringen die Fahrgäste künftig zu den Haltepunkten der Tecklenburger Nordbahn. Während der jüngsten Informationsveranstaltung zur Reaktivierung – eingeladen hatte die Bürgerinitiative Tecklenburger Nordbahn – stellte die RVM das Zubringerkonzept vor. Denn: Wenn der Zug fährt, stellt die Schnellbuslinie 10 den Betrieb ein.

    Wenn wieder Personenzüge zwischen Recke und Osnabrück rollen, soll die Schnellbuslinie S 10 wegfallen. Auf die Frage, wie Fahrgäste künftig zu den wenigen Haltepunkten der Bahn kommen, gab es Dienstag Antworten bei einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Tecklenburger Nordbahn zum flankierenden Buskonzept im „Kuckucks-Nest“.

  • Westerkappelner Bürger diskutieren über Tecklenburger Nordbahn

    Mi., 22.03.2017

    Noch jede Menge Konfliktstoff

    Die Sicherheit an Bahnübergängen und deren Schließzeiten wird von Kritikern einer Reaktivierung der Tecklenburger Nordbahn neben dem Buskonzept besonders in Frage gestellt. So wie hier in Telgte sollen die Züge aber nicht über unbeschrankte Bahnübergänge vorbeirauschen.

    Über die Reaktivierung der Tecklenburger Nordbahn ist das letzte Wort noch nicht gesprochen – im Gegenteil: Das Thema wird weiter leidenschaftlich diskutiert. Vertreter von Regionalverkehr Münsterland (RVM) sowie des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM) gaben am Dienstagabend in der Aula des Westerkappelner Schulzentrums einen Einblick in den Stand der Planungen und stellten sich den Fragen der Bürger.

  • Testphase

    Fr., 10.03.2017

    Das WLAN fährt im Regionalexpress mit

    Ohne Angabe von Daten sollen Fahrgäste das WLAN auf der Linie RE 42 testen können.

    WLAN-Netze gehören längst zum Alltag – künftig auch im Regionalexpress. Im Nahverkehr auf der Linie RE 42 zwischen Münster und Mönchengladbach startet die DB-Regio am Montag einen Pilotversuch.

  • Zukunft Schiene

    Do., 02.02.2017

    Bahn frei für neue Projekte

    Zukunft Schiene : Bahn frei für neue Projekte

    Bahnfahren boomt; die Zahl der Fahr­gäste steigt wie die Zahl der Strecken ebenso – und damit auch die Möglichkeiten. Der Bund pumpt schon in diesem Jahr mehr Geld in den regionalen Schienenverkehr. 1,3 Milliarden Euro sind es 2017 allein in NRW. In den kommenden Jahren könnte es noch mehr werden. Das bedeutet viel Geld – und noch mehr rosige Perspektiven.

  • Bahnfahren boomt

    Mi., 18.01.2017

    Vor 20 Jahren wurde der Schienenpersonennahverkehr regionalisiert

     

    Münsterland - Mit dem Zug zu fahren wird auch im Münsterland immer beliebter. Der Satz klingt klinisch neutral. Wer einmal sprichwörtlich erfahren möchte, was eine solche Nachricht praktisch bedeutet, der kann sich morgens um sieben beispielsweise in die Regionalbahn (RB) 64 setzen und von Münster Richtung Steinfurt fahren. Der Zug ist proppenvoll.

  • Vorplanung zur Wiederbelebung der Tecklenburger Nordbahn vorgestellt

    Fr., 30.09.2016

    „Das ist eine historische Chance“

    Die Reaktivierung der Tecklenburger Nordbahn kann noch Jahre dauern. Die Nordwestbahn – hier auf den Gleisen des Haller Willems unterwegs – hat schon einmal einen Probelauf auf der Strecke unternommen.

    Vor fast zehn Jahren wurde die Wiederbelebung der Tecklenburger Nordbahn für den Personennahverkehr aufs politische Gleis gehoben. Jetzt gibt es konkrete Pläne, die am Donnerstag in Recke der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Die Reaktivierung sei eine „historische Chance“, meinte Dr. Hermann Paßlick, Vorsteher des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM).

  • Bahnübergänge: DB Netz will Planungsbüro beauftragen

    Fr., 23.01.2015

    Sicherheit und Ruhe angestrebt

    Erste Maßnahmen zur Schließung oder Sicherung der insgesamt sechs Bahnübergänge östlich der BÜSTRA-Anlage bei Allendorf in Neuwarendorf: Die DB Netz AG will ein Ingenieurbüro beauftragen.

  • Bahnhof Roxel ab 14. Dezember in Betrieb

    Fr., 07.11.2014

    Bald hält der erste Zug

    Bald wird er nicht mehr vorbeifahren: Ein Triebwagenzug der DB Regio auf dem Weg von Coesfeld nach Münster, fotografiert genau auf Höhe des neuen Haltepunktes. Im Hintergrund liegt die St.-Pantaleon-Kirche.

    Der neu eingerichtete Bahnhof in Roxel an der Pienersallee soll mit dem Fahrplanwechsel ab 14. Dezember in Betrieb gehen. Ebenso die dort gebaute Buswende und die abschließbare Fahrradabstell-Anlage.