Michael Hüther



Alles zur Person "Michael Hüther"


  • „Domgedanken“ zur Corona-Pandemie

    Mi., 26.08.2020

    Wirtschaftsforscher Hüther sieht „Potenzial zur gesellschaftlichen Spaltung“

    Prof. Dr. Michael Hüther

    Unter das Motto „Zurück zum Leben mit Corona“ hat das Bistum Münster seine „Domgedanken“ in diesem Jahr gestellt. Wirtschaftsprofessor Michael Hüther ordnet am Mittwochabend die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie ein.

  • Übertragungen des Bistums im Stream

    Di., 25.08.2020

    „Preacher Slam“ und Domgedanken im Netz

    Zahlreiche Gottesdienste und Veranstaltungen lassen sich per Video-Livestream im Internet verfolgen.

    Während des Lockdowns hat das Bistum Münster zahlreiche Gottesdienste live im Internet übertragen. Mittlerweile feiern viele Gläubige die Gottesdienste wieder in den Kirchen. Übertragungen ins Internet gibt es aber weiterhin.

  • Mehr Corona-Infektionen

    Sa., 01.08.2020

    Zweite Welle: Ökonomen warnen vor großen Folgeschäden

    Auch VW hat die Corona-Krise voll zu spüren bekommen.

    Auf vielen Unternehmen lasten in der Corona-Pandemie hohe Schulden, die Rücklagen sind vielfach aufgebraucht. Eine zweite Welle könne noch mehr Schaden anrichten, warnen Ökonomen.

  • Bundesregierung

    Di., 07.07.2020

    Wolfgang Clement feiert seinen 80. Geburtstag

    Wolfgang Clement steht in seinem Garten.

    Bonn (dpa) - Der frühere nordrhein-westfälische Ministerpräsident und Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement feiert am Dienstag (7. Juli) seinen 80. Geburtstag. «Wolfgang Clement hat politisch viel bewegt, in Nordrhein-Westfalen ebenso wie auf Bundesebene», sagte der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder der Deutschen Presse-Agentur. «Ich habe es ihm hoch angerechnet, dass er im Jahr 2002 das Amt des Ministerpräsidenten aufgegeben und in meinem Kabinett den Posten des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit angenommen hat.»

  • «Tal der Tränen erreicht»

    Di., 30.06.2020

    Wirtschaft müht sich aus Corona-Krise - Ruf nach mehr Staat

    Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln.

    Die Pandemie hat die Konjunktur ausgebremst. Ab dem dritten Quartal soll es wieder aufwärts gehen. Doch nicht alle Branchen werden sich rasch erholen.

  • Corona in NRW

    So., 12.04.2020

    Expertenteam macht Vorschläge für Lockerungen

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht.

    In der nächsten Woche geht es in Berlin um die Maßnahmen in der Corona-Pandemie und mögliche Lockerungen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet hat eine Expertengruppe zu dem Thema einberufen. Ihre Vorschläge sollen einen Beitrag zur Debatte leisten.

  • Nach dem Rodungsstopp

    Do., 20.02.2020

    Verzögerung bei Tesla-Fabrik: Wirtschaft fordert Umsteuern

    Kiefernstämme liegen an einer Baustraße auf dem künftigen Gelände der Tesla Gigafactory.

    Mauereidechsen, Juchtenkäfer, die Kleine Hufeisennase und der Schierlingswasserfenchel haben in Deutschland schon Bauprojekte verzögert. Nun stocken Waldrodungen für eine Tesla-Fabrik - aus Umweltbedenken. Die Wirtschaft fordert ein Umsteuern.

  • «Die Lage bleibt schwierig»

    Fr., 27.12.2019

    Deutsche Wirtschaft erwartet herausforderndes Jahr 2020

    Ein Arbeiter baut in einem Werk ein Getriebe zusammen. Laut Industriepräsident Dieter Kempf bleibt die Lage besonders für die Industrie «schwierig».

    Sinkende Produktion und schwächelnde Exporte: 2019 hat vor allem der deutschen Industrie zugesetzt. Die Aussichten für das kommende Jahr sind mau, aber nicht gänzlich hoffnungslos.

  • Jahreswechsel

    Fr., 27.12.2019

    Deutsche Wirtschaft: Hoffnung, aber keine Entwarnung

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach kräftigem Gegenwind 2019 haben sich die Aussichten für das kommende Jahr in Teilen der deutschen Industrie etwas aufgehellt. Dies geht aus einer Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft unter 48 Wirtschaftsverbänden hervor. «Es ist ein zarter Hoffnungsschimmer, aber noch keine Entwarnung», sagte Michael Hüther, Direktor des arbeitgebernahen IW, der Deutschen Presse-Agentur. «Die Unsicherheit wird hoch bleiben.» Mit einem Absturz der Konjunktur rechnet Hüther nicht.

  • Wirtschaft

    So., 10.11.2019

    Karneval wird als Wirtschaftsfaktor wichtiger

    Verkleidete Närrinnen und Narren feiern in Köln.

    Am elften Elften um elf Uhr elf startet im Rheinland die Karnevalssaison. Was für die Jecken Anlass zum Schunkeln ist, ist für Unternehmer ein gutes Geschäft.