Michael Holz



Alles zur Person "Michael Holz"


  • «NordrandFest» an der Rudolf-Diesel-Straße

    So., 22.07.2018

    Punk, Bücher und vegane Spezialitäten

    «NordrandFest» an der Rudolf-Diesel-Straße: Punk, Bücher und vegane Spezialitäten

    Auch Gewerbegebiete können überraschen: Am nördlichen Rand Münsters an der Rudolf-Diesel-Straße verbergen sich hinter Autohäusern und Firmen alternative Kollektive, Verlage und kreative Köpfe. Am Samstagnachmittag und -abend luden sie zusammen zum ersten «NordrandFest» mit viel Musik und buntem Infoprogramm.

  • Lüdinghausen

    Do., 01.02.2018

    Wahlen für Vorstand, Vertrauensleute und Ausschüsse

    Alle drei Jahre werden der Vorstand, die Vertrauensleute und die Delegierten für die Ausschüsse des Kreisverbandes und alle sechs Jahre die Mitglieder für die Ortsstelle gewählt. Die Wahlen am Mittwoch erbrachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender Ortsverband: Michael Muhle für Antonius Vormann; sein Stellvertreter Michael Holz wurde ebenso wiedergewählt wie Benedikt Hölper als Schriftführer und Markus Uevelhöde als Kassenwart. Beisitzer Gregor Könemann und Stephan Schnieder. Vertrauensmänner Markus Kück und Carsten Buerbank, Ludger Helmig und Max Sibbel, Stefan Winkelmann und Dirk Bernsjann, Josef Heckmann und Ferdinand Muhle, Mathias Schulze Bockholt und Hendrik Dinkheller, Hendrik Schulze Icking und Christoph Krückendorf. Vertreter für den Kreisverbandsausschuss: Mathias Schulze Bockholt, Josef Kemann, Hubert Kück, Michael Holz; für den Öffentlichkeitsausschuss Maximilian Hagelschuer, den Milchausschuss Hendrik Dinkheller und Leo Döring für den Veredelungsausschuss und Andre Schotte für den Nebenerwerbsausschuss. Als Ortslandwirt löst Antonius Vormann Erich Sasse ab. Hubertus Hölper bleibt stellvertretender Ortslandwirt. Carsten Sasse wurde als Vertreter der Arbeitnehmer gewählt. Barbara Weppelmann und Ludger Rottmann sind die neuen Kassenprüfer.  -mib-

  • Letzte Proben für „Kappe App“-Saison

    So., 21.01.2018

    Noch Leerstellen im Manuskript

    Gabriele Brüning (r.) feilt hier mit ihren Mannen gerade noch an einer Szene.

    In zwei Wochen ist „Kappe App“-Premiere, die Proben für den alternativen Karneval 2018 laufen auf Hochtouren. Noch zieren keine Requisite, keine Bühne den Saal bei Lappe am Albersloher Weg. Stattdessen stehen Vitamin-C-haltige Getränke und Stullen auf den Tischen, und das Intro von Ulrich Sprenger lautet auf dem Papier noch: „An dieser Stelle kommt der Text, den wir noch nicht haben.“

  • Sekundarschule besucht Hof in Seppenrade

    Fr., 14.07.2017

    Schüler auf Entdeckungstour

    Ganz schön riesig so ein moderner Traktor.

    Nach einem besuch bei den süßen kleinen Ferkeln im Stall folgte das Staunen über die riesigen Landmaschinen auf dem Feld – für die circa 100 Fünftklässler der Sekundarschule gab es auf dem Hof von Michael Holz eine Menge zu entdecken.

  • Grünflächenunterhaltung

    Di., 16.05.2017

    Musikalische Autobahn

    Mit Kaffee und Kuchen ließen es sich (v.l.) Ute Zerfowski (Münster Marketing), Frauke Schnell (Kulturamt), Thomas Nufer, Wolfram Goldbeck (Grünflächenamt) und Dr. Uwe Koch (Sparkasse Münsterland Ost) gut gehen.

    Musik und Natur erleben, das geht nur bei der Grünflächenunterhaltung. Das findet zumindest Thomas Nufer, der vor elf Jahren die Idee entwickelt hat. Am Samstag (20. Mai) geht es wieder los.

  • Neues Strip-Till-Verfahren

    Fr., 21.04.2017

    Güllen (fast) ohne Gestank

    Lässt seine Felder bereits mit dem neuen Verfahren düngen: Michael Holz, zweiter Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Seppenrade.

    Die Zeit der Gülle-Düngung ist die Zeit des Gestanks. Eine neue Technik, das sogenannte Strip-Till-Verfahren, sorgt für Abhilfe. Die ersten Landwirte nutzen die innovativen, allerdings sehr kostspieligen Geräte bereits.

  • „Kappe App“-Show präsentiert neues Programm

    So., 19.02.2017

    Witziges über Münster und die Welt

    Hymne für die Grünen: Manni Kehr, Ulrich Sprenger, Michael Holz, Matthias Menne, Michael Tumbrinck, Christiane Balster, Björn Schimpf, Marcello Lang.

    Wer Ulrich Sprenger vor Beginn des Programms sagen kann, warum man ein Sitzkissen verdient, bekommt eins für seinen Holzbankplatz. Doch auch ohne ist es bei „Lappe inEvent“ gemütlich: Kerzenschein und Blumenschmuck, freundliches Servicepersonal, das auch während der Show für Getränkenachschub sorgt. So kann das abendfüllende Programm „Das habt ihr euch verdient“ genossen werden. Tiefsinniger Witz über Münster und die Welt, Slapstick, Jonglage mit Wörtern und Keulen, Musik, Gesang und eine Tanzeinlage, poetische Texte und stumme Szenen, die in ihrer Schönheit verzaubern, daraus setzt sich die 24. „Kappe App“-Show nach bewährtem Rezept zusammen.

  • Viehvermarktungsgenossenschaft: Klage über Anfeindungen aus Politik und Gesellschaft

    Do., 11.06.2015

    „Was bekommen die Bauern dafür?“

    In seinem Vortrag sprach Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Jochen Farwick (r.) eine wachsende Entfremdung der Gesellschaft und der Politik von der landwirtschaftlichen Realität an

    Man brauche sich doch nur umsehen in Deutschland. In allen Regionen, wo die Landwirte nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern sich auf ihre Fähigkeiten besinnen und Geld in die Hand nehmen, „da boomt die Wirtschaft“. Bauern hätten bedeutenden Anteil „an dem Wohlergehen im ländlichen Raum“, erklärte Geschäftsführer Klaus Kortenbusch am Dienstagabend auf der Generalversammlung der Viehvermarktungs-Genossenschaft Lüdinghausen – Selm. Weil Agrarprodukte „Made in Germany“ längst ein Exportschlager seien. Und was würden die Bauern dafür bekommen? „Ihre Arbeit wird permanent schlecht geredet“ und sie müssten sogar damit rechnen, „auf das Übelste beschimpft zu werden“.

  • Wahlen beim Landwirtschaftlichen Ortsverein Seppenrade

    Mi., 11.03.2015

    Vormann wiedergewählt

    Mit einem Präsent dankte Antonius Vormann (l.) Anton Holz für die Arbeit im Kreisverband.

    Zügig brachte Kreislandwirt Anton Holz die alle drei Jahre stattfindenden Wahlen zum Vorstand des Landwirtschaftlichen Ortsvereins und die der Vertrauensleute für die Bauerschaften über die Bühne.

  • Familientag per Fahrrad

    So., 01.06.2014

    Landwirtschaft zum Anfassen

    Vielfältig präsentierte sich die Familientour über den Landwirtschaftlichen Informationsradweg. Dabei hatten die Teilnehmer nicht nur die Chance, sich über die Landwirtschaft zu informieren. Bei einem Rätsel, das unterwegs gelöst werden musste, sind Sachpreise im Gesamtwert von über 1500 Euro zu gewinnen.

    500 bis 600 Radler gingen gestern beim Familientag an den Start, als der Landwirtschaftliche Ortsverband Seppenrade zur Tour über den Landwirtschaftlichen Informationsradweg eingeladen hatte. Viele Teilnehmer nutzten die Chance, um sich über „die Bauern von heute“ zu informieren.