Michael Klimke



Alles zur Person "Michael Klimke"


  • Reiten: Late-Entry-Serie

    Fr., 07.08.2020

    Zufriedenheit mit Turnierverläufen beim RV St. Georg

    Die Dressurreiter, hier Louisa Schulte-Südhoff mit Fleetwood Mac, gaben dem RV St. Georg positives Feedback.

    Weil die meisten Turniere in diesem Sommer ins Wasser fielen, entschied sich der RV St. Georg Münster zu einer Late-Entry-Serie. Das Fazit, das der Reitclub nun zieht, fällt positiv aus. Auch weil die Sportler hervorragend mitzogen.

  • Reiten: Mehr als nur Ersatz für Corona-Ausfälle

    Mo., 15.06.2020

    Late-Entry-Turniere beim RV St. Georg

    Alexander Belz (Kommissarischer Geschäftsführer), Anna Quint, Michael Klimke (1. Vorsitzender) und Franz Schulte-Südhoff (2. Vorsitzender) freuen sich auf die Late-Entry-Turniere beim RV St. Georg Münster.

    Der RV St. Georg hat für seinen Turnierkalender nicht den dicken Edding zum Streichen herausgeholt, sondern den guten alten Tintenkiller. Das schafft Platz für neue Einträge: Das große Sommerturnier fällt dem Coronavirus zum Opfer, doch eine Serie von (mehr als nur) Ersatz-Turnieren soll die entstandene Lücke füllen.

  • Westfälischer Reiterverein feiert Friedensreiterfest

    So., 04.08.2019

    Ein Abend des ehrlichen Dankes

    Vorsitzender Hendrik Snoek (r.) erhielt von Wolfgang Brinkmann das Silberne Pferde.

    Nein, mit den Temperaturen hatte die wohlig-warme Atmosphäre beim diesjährigen Friedensreiterfest des Westfälischen Reitvereins am Freitag im Hotel Mövenpick diesmal nichts zu tun. Zumindest nicht nur – es war vielmehr ein Abend voller Herzlichkeit und Danksagungen von allen und für alle Beteiligten.

  • Die Mischung macht’s

    Di., 30.07.2019

    Routiniers treffen im Viereck auf Nachwuchs-Asse

    Stammgast in Münster und auch in diesem Jahr wieder in Münster im Sattel: Hubertus Schmidt, hier mit Escorial

    Michael Klimke ist sich sicher: „Wir können wieder ein gutes Starterfeld präsentieren. Die Mixtur passt“, sagt der „TdS“-Dressurchef beim Studium der Teilnehmerliste. Die Mischung macht’s. 

  • Reiten: Dressur

    Mo., 11.02.2019

    Ingrid Klimke gewinnt Grand Prix in Ankum mit Franziskus

    Ingrid Klimke gewann mit Franziskus den Grand Prix im nieder­sächsischen Ankum.

    Mit Franziskus feierte Ingrid Klimke am Wochenende einen Sieg beim Grand Prix in Ankum. Gleichzeitig wurde sie in dieser Prüfung im Sattel von Dante auch noch Dritte. Ihr Bruder Michael schlägt sich unterdessen in Florida äußerst achtbar.

  • Reiten: Erste Triumphe in Übersee

    Mi., 16.01.2019

    Michael Klimke und Diabolo teuflisch gut

    Sieben Turniere in drei Monaten: Von Urlaub kann wahrlich nicht die Rede sein, wenn man das Programm von Michael Klimke in den USA betrachtet. Die ersten drei Starts hat der Münsteraner bereits hinter sich – und zwar mehr als erfolgreich.

  • Reiten: Erste Triumphe in Übersee

    Mi., 16.01.2019

    Michael Klimke und Diabolo teuflisch gut

    Ins Bordgepäck werden die Pokale und Schleifen von Michale Klimke in drei Monaten wohl nicht mehr passen.

    Sieben Turniere in drei Monaten: Von Urlaub kann wahrlich nicht die Rede sein, wenn man das Programm von Michael Klimke in den USA betrachtet. Die ersten drei Starts hat der Münsteraner bereits hinter sich – und zwar mehr als erfolgreich.

  • Langer Schatten aus Amerikas Osten

    Di., 21.08.2018

    In Münster nominiert der Dressur-Ausschuss das WM-Team, in das Langehanenberg noch rutschen will

    Ein letzter WM-Check? Helen Langehanenberg und Damsey wollen sich beim Turnier der Sieger für einen Start bei den Weltreiterspielen in Tryon (USA) empfehlen.

    Die Weltreiterspiele werfen von der amerikanischen Ostküste ihren langen Schatten bis nach Münster, bis vor das Schloss. Wenn am Sonntag beim Turnier der Sieger das letzte Pferd das Viereck verlässt und damit der Grand Prix Special beendet ist, dann setzt sich der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei zusammen und lüftet wenig später das Geheimnis, wer die deutsche Equipe bei der WM (11. bis 23. September) im 7000 Kilometer entfernten Tryon vertreten darf.

  • Einzigartig und weiter richtig angesagt

    Di., 21.08.2018

    Fünfter Münsterländer Pferdestärken-Cup

    Die heimlichen Stars des Vorjahres waren die Ponys des Shetty-Clubs aus Ostfriesland.

    Der Donnerstag gehört bei dem Turnier der Sieger der Dressur, vier Prüfungen stehen dann im Viereck auf dem Programm. Doch halt, so ganz stimmt das nicht mehr. Der erste Tag endet seit nun mehr vier Jahren mit dem Münsterländer Pferdestärken-Cup – einer Mannschaftsprüfung der besonderen Art, auf die schon jetzt die vier teilnehmenden Kreisreiterverbände aus Münster, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf (Titelverteidiger) hinfiebern.

  • Reiten: Turnier der Sieger

    Fr., 03.08.2018

    Niederländische Konkurrenz will es vor dem Schloss wissen

    Frank Schuttert, der das Turnier der Sieger bereits kennt, gehört zur starken niederländischen Abordnung, die auf Münsters Schlossplatz um Siege reitet.

    Die nationalen Top-Reiter hatten sich bereits angekündigt, nun können die Chef-Organisatoren des Turniers der Sieger auch internationales Renommee versprechen. Vor allem die niederländischen Spitzenkräfte lassen sich nicht zwei Mal zum Schloss bitten.