Michael Leibold



Alles zur Person "Michael Leibold"


  • Gymnasium Canisianum

    Mo., 15.07.2019

    „Sichtbare Spuren hinterlassen“

    Dr. Kurt Stoffel (Vorsitzender des Schulträgerverein, l.) und Schulleiter Michael Dahmen (r.) verabschiedeten die Lehrer Michael Leibold (2.v.l.), Rainer Sockoll (M.) und Rolf Gerdzen in den Ruhestand.

    Die „drei Essener Jungs“ sind jetzt Ruheständler. Sie unterrichteten zusammen etwas über 100 Jahre, heißt es in einem Bericht des Canisianums zur Verabschiedung der Kollegen.

  • Gymnasium Canisianum

    Fr., 05.07.2019

    Abitur – endlich geschafft

    89 Jugendliche werden am Samstag in der Aula des Canisianums ihre Abiturzeugnisse erhalten. Abends wird im Festzelt (neben dem Möbelhaus Poco) gefeiert.

    Es ist geschafft – 89 Jugendliche erhalten am Samstag (6. Juli) am Gymnasium Canisianum ihre Abiturzeugnisse überreicht. Am Abend wird dann im Festzelt (neben dem Möbelhaus Poco) gefeiert.

  • „Jedermann“ am Canisianum aufgeführt

    Mo., 01.04.2019

    Jede Rolle eine tragende

    Den „Jedermann“ brachte die Theaterriege der angehenden Abiturienten des Gymnasiums Canisianum am Sonntagabend auf die Bühne. Regie führte ein letztes Mal Lehrer Michael Leibold (kl. Foto).

    „Mit Dürrenmatts ,Die Physiker’ begann alles im Jahr 1996“, so erinnert sich Studiendirektor Michael Leibold sehr genau. Damals brachte er zum ersten Mal eine Abiturklasse des Lüdinghauser Canisianums auf die Bretter, die die Welt bedeuten sollen. Seither konnte er nahezu jedes Jahr den jeweiligen Abschlussjahrgang für ein Theaterstück begeistern.

  • Cani-Literaturkurs führt „Der zerbrochene Krug“ auf

    Di., 13.03.2018

    Die Affäre des Dorfrichters Adam

    Der Stein des Anstoßes: Ein zerbrochener Krug sorgt für mächtig Wirbel bei Richter Adam und Gerichtsrätin Walter.

    „Der zerbrochene Krug“ sorgt für mächtig viel Wirbel im leben des Dorfrichters Adam. Das Kleist-Stück brachte jetzt der Literaturkurs des Canisianums auf die Bühne.

  • Großes Theater im Lüdinghauser Canisianum

    Fr., 23.02.2018

    Am Ende zerbricht der Krug

    Jede Spielszene des bekannten Bühnenklassikers von Kleist wird akribisch geprobt.

    Heinrich von Kleists Klassiker „Der zerbrochene Krug“, eine der meistgespielten deutschen Komödien, steht in diesem Jahr auf dem Programm des Gymnasiums Canisianum. Zurzeit laufen die Proben auf Hochtouren. Am 11. und 18. März finden die Aufführungen statt.

  • Theateraufführung des Gymnasiums Canisianum am 26. März

    Mo., 13.03.2017

    Aufregung um einen Fächer

    Ein gutes Jahr haben die Cani-Schüler für die Aufführung geprobt. Premiere des Stückes ist am 26. März in der Cani-Aula..

    Das Goldoni-Stück „Der Fächer“ bringt der Literaturkurs der Q 2 des Gymnasiums Canisianum am 26. März und am 2. April auf die Bühne.

  • Cani-Schüler begeistern mit „Cinderella“

    Sa., 09.07.2016

    Prinz schwört auf Prinzessin aus der Menschenwelt

    Eine gute Performance lieferten Madeline Frenster, Lisa Heitmann, Helena Bröer sowie Sarah Ghoneim ab.

    Alles dreht sich nur um Cinderella! Was Wunder, handelt das Theaterstück „Another Cinderella Story“, das der Kurs „Darstellen und Gestalten“ am Cani selbst verfasst und mit seinem Lehrer Michael Leibold einstudiert hatte, doch vom Prinzen Phillip, der seine Märchenprinzessin Cinderella verlässt, um seine andere „Cinderella“ aus der Menschenwelt zu sich holen.

  • 102 Canisianer haben ihr Abitur bestanden

    Fr., 01.07.2016

    Große Party im Festzelt

    102 Jugendliche haben jetzt am Gymnasium Canisianum ihr Abitur bestanden..

    Am Gymnasium Canisianum haben 102 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q 2 die Abiturprüfung 2016 erfolgreich bestanden und somit die allgemeine Hochschulreife erworben. Mit intensiver Vorbereitung, Konzen­tration und einem Quäntchen Glück stellten sie sich den Aufgaben des Zentralabiturs NRW 2016, heißt es in einer Mitteilung. Zufrieden und stolz auf ihre persönlichen Qualifikationen freuen sie sich über den Abschluss ihrer Ausbildung in der gymnasialen Oberstufe. Dem Zentralen Abiturausschuss gehörten Schulleiter Michael Dahmen als Vorsitzender, der stellvertretende Schulleiter Ulrich Schweers, Oberstufenkoordinator und Jahrgangsstufenleiter Rolf Gerdzen-Kasper und Jahrgangsstufenleiterin Ulrike Naber an.

  • Cani-Gruppe in Salzburg:

    Mo., 04.05.2015

    Nicht nur Sonnenschein

    Erinnerungsfoto vor der Bergkulisse an eine interessante und manchmal turbulente Salzburg-Fahrt.

    Aufgeladen und losgefahren. So startete jetzt eine Gruppe von Schülern des Gymnasiums Canisianum nach Salzburg. Die Reisegruppe bestand nicht nur aus Schülern des Literaturkurses von Michael Leibold, von denen die Fahrt initiiert worden war. Es hatten sich auch noch weitere Schüler angemeldet. Es entwickelte sich also fast eine kleine „Abschiedsreise“ – passend und wohlverdient, nach den schriftlichen Abiturprüfungen.

  • Aufführung des Cani-Literaturkurses

    Di., 17.03.2015

    Nur miteinander lässt sich einiges bewegen

    Der Literaturkurs des Canisianums führte das Stück „Ein Inspektor kommt“ auf (v.l.): Lennart Thürmer als Eric Birling, Hendrik van Elst als Mr. Birling, Caroline Kuhn als Sheila Birling, Lukas Engelkamp als Mr. Gerold Croft und Gregor Pastoors als Inspektor Goole.

    Der Literaturkurs des Gymnasiums Canisianum um Leiter Michael Leibold führte am Sonntag das Theaterstück „Ein Inspektor kommt“ in der Aula der Schule auf – und feierte eine gelungene Premiere.