Michael Mertens



Alles zur Person "Michael Mertens"


  • Polizei

    Di., 18.08.2020

    Polizeieinsatz: Ablauf war laut Anwalt «vorbildlich»

    Der Schriftzug «Polizei» ist vor einem Polizeirevier zu sehen.

    Der umstrittene Polizeieinsatz in der Düsseldorfer Altstadt sorgt weiter für Debatten: Der Anwalt des Polizisten, der einen 15-Jährigen fixierte, verteidigt das Vorgehen. Der Jugendliche selbst muss bald wegen eines anderen Falls vor Gericht.

  • Polizei

    So., 09.08.2020

    Schutz für Polizisten vor Sonne: Gewerkschaft fordert Käppis

    Michael Mertens.

    Sie stehen in vorderster Front: Die Bereitschaftspolizisten in NRW, die zum Beispiel bei Demos, Fußballspielen oder anderen Großeinsätzen dazugerufen werden. Tragen sie keinen Helm, ist es ein Barett. Für den Sommer ungeeignet, meint die Gewerkschaft.

  • Geschwindigkeitsbegrenzung

    Sa., 28.12.2019

    Union und SPD in Tempolimit-Debatte auf Konfrontationskurs

    Verkehrszeichen zur Geschwindigkeitsbegrenzung an der Autobahn A13 in Brandenburg.

    Während viele Weihnachts- und Silvesterurlauber auf Autobahnen unterwegs sind, dreht die Debatte über das Tempolimit noch einmal richtig hoch. Die Umweltministerin Schulze stellt sich gegen den Verkehrsminister und appelliert an den «guten Menschenverstand».

  • Fragen und Antworten

    Do., 10.10.2019

    Wie sicher sind Deutschlands Synagogen?

    Die Tür der Synagoge weist Spuren von Beschuss auf. Bei dem Angriff legte der Täter auch selbstgebastelte Sprengsätze vor dem Gotteshaus ab.

    Berlin (dpa) - Nach dem Angriff eines Rechtsextremisten auf die Synagoge in Halle stellt sich die Frage nach der Sicherheit jüdischer Einrichtungen.

  • Verkehr

    Mo., 30.09.2019

    GdP: Erschreckende kriminelle Energie im Fall der Teenager

    Verkehr: GdP: Erschreckende kriminelle Energie im Fall der Teenager

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Vorgehen der Teenager, die nach einem Einbruch und mit bis zu 200 Stundenkilometern geflüchtet sein sollen, hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) als «extrem erschreckend» bezeichnet. «Ich bin total schockiert, über diese kriminelle Energie die dahinter steckt», sagte der GdP-Landeschef Michael Mertens am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Das gelte auch für das fehlende Unrechtsbewusstsein sowie die Gefahr, die die Teenager bei ihrem Vorgehen in Kauf genommen und für Unbeteiligte dargestellt hätten.

  • Straßenverkehrsordnung

    Fr., 16.08.2019

    Breite Kritik an Scheuers Busspur-Plänen

    Die Freigabe von Busspuren für Pkw mit Fahrgemeinschaften und E-Tretroller soll die Gefahr von Staus reduzieren.

    Busspuren könnten künftig voller werden - wenn Pläne des Bundesverkehrsministers Realität werden und Städte das dann umsetzen. Nicht nur bei Polizei-Gewerkschaften stößt das auf Protest.

  • Kriminalität

    Di., 23.07.2019

    Frau vor Zug gestoßen: Polizei sucht Motiv

    Blick auf die Bahngleise am Bahnhof in Voerde.

    Ein Mann stößt eine Frau ohne ein Wort vom Bahnsteig vor einen einfahrenden Zug. Die Polizei ist sich sicher, mit einem 24-Jährigen den richtigen Mann zu haben. Ein Rätsel bleibt aber das Motiv

  • Kriminalität

    Di., 23.07.2019

    Polizeigewerkschaft: Tat wie in Voerde nicht zu verhindern

    Blumen und Kerzen stehen an den Gleisen am Bahnhof.

    Menschen warten am Bahnsteig, der Zug kommt. In Voerde wird eine Frau völlig unvermittelt vor den Zug gestoßen und stirbt. Eine solche Tat lässt sich nicht verhindern, meint die Polizeigewerkschaft GdP.

  • Klima

    Fr., 12.07.2019

    Polizeivideo für Landtag zeigt Sturm auf Tagebau

    Der Screenshot aus einem Polizei-Video zeigt einen Marsch von Aktivisten durch Felder beim Tagebau Garzweiler.

    Knapp drei Wochen nach den «Ende Gelände»-Protesten im Rheinischen Revier sorgt ein Video der Polizei für Aufsehen: In dem Film für den Innenausschuss des Düsseldorfer Landtags sind Luftaufnahmen des Ansturms auf den Tagebau sowie große Schäden in einem Feld zu sehen.

  • Polizei

    Do., 11.07.2019

    Polizeigewerkschaft in NRW warnt vor Brexit-Risiken

    Polizei: Polizeigewerkschaft in NRW warnt vor Brexit-Risiken

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Polizeigewerkschaft GdP in Nordrhein-Westfalen hat vor Sicherheitsrisiken für das Land bei einem ungeregelten Brexit gewarnt. «Ein ungeregelter Brexit legt den polizeilichen Datenaustausch mit Großbritannien weitgehend lahm. Ein Transit-Land wie Nordrhein-Westfalen, durch das viele europäische Verkehre aus und in Richtung England fließen, ist davon besonders betroffen», sagte Michael Mertens, NRW-Chef der GdP, der «Rheinischen Post» (Donnerstag).