Michael Mronz



Alles zur Person "Michael Mronz"


  • Sportpolitik

    Mi., 07.10.2020

    Entscheidung über Olympisches Dorf bis 2022

    Duisburg (dpa/lnw) - Die Entscheidung über den Standort des Olympischen Dorfes bei einer Bewerbung für die Spiele 2032 an Rhein und Ruhr soll 2022 fallen. Dies erklärte Michael Mronz am Mittwoch in Duisburg. Der Gründer und Initiator der Initiative Rhein Ruhr City 2032 rechnet damit, dass vor 2025 über die Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2032 entschieden wird. Die Rhein-Ruhr-Metropole will sich mit bislang 14 Kommunen bewerben, darunter auch Köln, Düsseldorf und Essen. Einige davon kommen als Standort für das Olympische Dorf in Frage.

  • Sportpolitik

    Di., 06.10.2020

    Mronz: «Olympia ist Chance auf kleines Wirtschaftswunder»

    Michael Mronz, Sport- und Eventmanager.

    Duisburg (dpa) - Michael Mronz sieht in möglichen Olympischen und Paralympischen Spielen 2032 «die Chance auf ein kleines neues Wirtschaftswunder». Das erklärte der 53 Jahre alte Gründer der privatwirtschaftlichen Initiative für eine Olympia-Bewerbung der Region Rhein-Ruhr beim Kongress «#neuland» in Duisburg.

  • Fußball

    Mi., 02.09.2020

    Sportmanager Mronz neu im Beirat des 1. FC Köln

    Michael Mronz, Sport- und Eventmanager.

    Köln (dpa) - Sportmanager Michael Mronz sitzt künftig im Beirat des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln. Mronz leitet aktuell die privatwirtschaftliche Initiative «Rhein Ruhr City 2032», die olympische und paralympische Spiele nach Deutschland holen soll. Neben dem 53-Jährigen sind auch die Geschäftsleute Hans Jörg Klein und Ferdinand-Alexander Leisten neu im FC-Beirat, den Experten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Medien bilden.

  • Pferdesport

    Di., 01.09.2020

    Neues CHIO-Projekt Campus: Reit-Nachwuchs im Mittelpunkt

    Das Logo des CHIO, aufgenommen beim Weltfest des Pferdesports, dem CHIO Aachen.

    Aachen (dpa/lnw) - Die Organisatoren des größten Reitturniers der Welt starten ein neues Projekt. Durch den CHIO Aachen Campus soll das Gelände in der Soers künftig nicht nur während der zehn Tage des Turnier-Klassikers genutzt werden, sondern ganzjährig. «Der Reitsport ist an einem Scheideweg. Jetzt ist es wichtig, die Zukunft zu gestalten», sagte Michael Mronz, Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH, bei der Vorstellung am Dienstag im Dressurstadion. Das Projekt richtet sich vor allem an den Nachwuchs. Die Jugend solle «frühzeitig an das CHIO in Aachen gebunden werden», betonte Mronz.

  • Sportpolitik

    Di., 25.08.2020

    RheinRuhr-Olympia-Bewerbung: Bürgerbefragung spätestens 2022

    Dagmar Freitag bei einer Pressekonferenz.

    Iserlohn (dpa) - Vor der geplanten Bewerbung der Region Rhein-Ruhr um die Sommerspiele 2032 wird es spätestens im Jahr 2022 eine Bürgerbefragung geben. Das erklärte Michael Mronz, der Gründer der privatwirtschaftlichen Olympia-Initiative bei einem gemeinsamen Pressetermin mit der Vorsitzenden des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, Dagmar Freitag.

  • Sommerspiele 2032

    Di., 25.08.2020

    Olympia-Bewerbung RheinRuhr: Bürgerbefragung spätestens 2022

    Will Olympia 2032 nach Deutschland holen: Michael Mronz.

    Iserlohn (dpa) - Vor der geplanten Bewerbung der Region Rhein-Ruhr um die Sommerspiele 2032 wird es spätestens im Jahr 2022 eine Bürgerbefragung geben.

  • Wegen Corona-Krise

    Mo., 03.08.2020

    Endrunde in NRW: Europa League als Olympia-Chance

    Wegen der Corona-Krise wird die Endrunde der Europa League in NRW ausgespielt.

    Die ersten beiden Spiele vor der Europa-League-Endrunde in NRW finden bereits diese Wochen in Duisburg und Gelsenkirchen statt. Die Region Rhein-Ruhr will mit dem Event in Hinblick auf eine Olympia-Bewerbung punkten. Zuschauer sind nicht zugelassen.

  • Coronavirus-Pandemie

    Mi., 22.04.2020

    CHIO Aachen findet 2020 nicht statt

    Das Weltfest des Pferdesports, der CHIO Aachen findet 2020 nicht statt.

    Aachen(dpa) - Der CHIO in Aachen fällt in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie aus. Ursprünglich sollte das bedeutendste Reitturnier der Welt vom 29. Mai bis zum 7. Juni stattfinden.

  • Pferdesport

    Mi., 22.04.2020

    Wegen Corona: CHIO Aachen findet 2020 nicht statt

    Der CHIO in Aachen fällt in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie aus.

    Aachen(dpa) - Der CHIO in Aachen fällt in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie aus. Ursprünglich sollte das bedeutendste Reitturnier der Welt vom 29. Mai bis zum 7. Juni stattfinden. Wegen der Corona-Krise war die Veranstaltung zunächst auf einen unbestimmten Termin verlegt worden. Am Mittwoch erklärten die Organisatoren dann die endgültige Absage des Turnierklassikers.

  • Regierung

    Fr., 10.04.2020

    Landesregierung unterstützt Heinsberg-Studie

    Hendrik Streeck, Direktor am Institut für Virologie im Universitätsklinikum Bonn, spricht auf einer Pressekonferenz.

    Die sogenannte Heinsberg-Studie des Bonner Virologen Hendrik Streeck gerät in die Kritik von Opposition und Wissenschaft. Es geht um die Methodik und das Engagement einer Berliner Agentur. Die Landesregierung gab rund 65.000 Euro für die Untersuchung aus.