Michael Schneider



Alles zur Person "Michael Schneider"


  • Herbst ist die Saison für Spielemessen

    Mo., 21.10.2019

    Auf den Spuren der alten Römer

    In der Traditionder alten Römer treffen sich die Menschen auch heute noch zum Spiel. dpa

    Auch in der Antike stand den Menschen der Sinn nach einem unterhaltsamen Zeitvertreib. Archäologische Funde belegen, dass sich Römer und Ägypter gerne mit Spielen die Zeit vertrieben. Spielbretter waren ebenso bekannt wie Rollenspiele.

  • Kirchenmusikalische Stunde in St. Johannes Baptist

    Di., 08.10.2019

    Auch die Orgel singt

    Gestalteten eine kirchenmusikalische Stunde, die mehr Zuhörer verdient gehabt hätte: Organist Thomas Harnath, Stefanie Bußkönning, Dagmar Feldmann, Michael Schneider und Christine Hülser,

    Eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte – dieses Thema umfasste die kirchenmusikalische Stunde am Samstag in der Kirche St. Johannes Baptist in Langenhorst.

  • TV-Tipp

    Di., 01.10.2019

    Der Doppelgänger von Ost-Berlin

    Der Doppelgänger: der Däne Morten Bank-Mikkelsen.

    «Tränenpalast» - so hieß im Volksmund der DDR-Grenzübergang am Berliner Bahnhof Friedrichstraße, an dem viele Menschen aufwühlende Momente erlebten. Michael Schneider verbindet mit diesem Ort eine Flucht-Geschichte, die kaum zu glauben ist.

  • Die Recycling-Stadt

    So., 23.06.2019

    Ein Besuch im Lippewerk von Remondis in Lünen

    Ausgediente Computer, alte Tonband-Geräte oder Fernseher –aus zehn Tonnen Elektroschrott wird im Lippewerk eine Tonne hochreines Kupfer zurückgewonnen, dazu noch Gold, Buntmetalle und Kunststoffe. Wilfried Gerharz

    Das Lippewerk in Lünen ist Kupfermine und Biodiesel-Raffinerie, Pumpspeicher-Kraftwerk und Farbenfabrik – und vor allem ist es das größte Zentrum für industrielles Recycling in Europa. Eine halbe Million Tonnen Kohlendioxid wird durch das dortige Recycling jedes Jahr eingespart. 

  • Windräder bereiten Recyclern ein Problem

    Sa., 13.04.2019

    Wohin mit dem Rotor-Schrott?

    Ruinen einer alten Windkraftanlagein Mecklenburg-Vorpommern: Das Metall des Turms lässt sich einschmelzen, der Beton des Sockels verwerten – nur bei den Rotoren wird das Recycling schwierig, sehr schwierig. dpa

    Sie brauchen keine fossilen Brennstoffe, sie stoßen kein klimaschädliches Kohlendioxid aus: Windkraftanlagen. Probleme gibt es aber, wenn sie einmal ausgedient haben – die Rotorblätter lassen sich bislang kaum verwerten. 

  • St.-Antonius-Hospital Gronau

    Mi., 03.04.2019

    Dr. Norbert M. Blumstein ist neuer Chefarzt für Nuklearmedizin

    Dr. Norbert M. Blumstein ist neuer Chefarzt der Klinik für Nuklearmedizin am Gronauer St.-Antonius-Hospital.

    Dr. Norbert Blumstein ist neuer Chefarzt der Klinik für Nuklearmedizin am St.-Antonius-Hospital Gronau. Der Facharzt, Jahrgang 1960, bringt gleich mehrere Qualifikationen mit.

  • Dr. Eich verlässt St.-Antonius-Hospital

    Mi., 21.11.2018

    Radiologische Versorgung leidet

    Das St.-Antonius-Hospital verliert zum Jahresende zwei Chefärzte. Durch den Weggang von Dr. Peter Eich werden Patienten künftig für ambulante radiologische Untersuchungen nach Ahaus, Nordhorn oder Rheine fahren müssen.

    Mehr als zwölfeinhalb Jahre war es eine Erfolgsgeschichte. Die geht jetzt zu Ende: Dr. Peter Eich verlässt zum Ende des Jahres das St.-Antonius-Hospital und beendet damit seine Tätigkeit als Chefarzt der Radiologischen Klinik. Mit ihm wird auch Dr. Michael Schneider, Chefarzt der Klinik für Nuklearmedizin – für das Krankenhaus „überraschend“ – Ende des Jahres das Haus verlassen.

  • Konzert in der Lambertikirche

    Di., 18.09.2018

    Glockenklang aus Orgelpfeifen

    Mit einem vielschichtigen Programm trugen (großes Bild v.l.) Stefanie Bußkönning, Thomas Harnath, Michael Schneider und Ute Roß zum Patronatsfest der Pfarrkirche St. Lambertus bei.

    Zum Patronatsfest der Lambertikirche präsentierten Stefanie Bußkönning (Sopran), Ute Roß (Mezzosopran), Michael Schneider (Bass) und Thomas Harnath (Orgel) ein vielschichtiges Konzert.

  • Essen bis schlafen

    Do., 26.07.2018

    Hitze-Tipps für Senioren

    In tropisch heißen Nächten fällt das Schlafen mitunter schwer. Am besten verwenden Senioren im Hochsommer nur ein dünnes Laken als Decke.

    Vor allem für Ältere kann die anhaltende Hitze zur Belastung werden. Sie müssen unbedingt ausreichend trinken. Wie das am besten geht und was noch zu beachten ist, erklären Experten aus der Altersmedizin.

  • Attentat vor 50 Jahren

    Mi., 11.04.2018

    Der Tag, an dem Rudi Dutschke niedergeschossen wurde

    Rudi Dutschke war ein charismatischer Redner und das Gesicht der Studentenbewegung.

    Rudi Dutschke war die zentrale Figur einer Bewegung, die Deutschlands politische Landschaft verändert hat. Trotzdem hängen junge Linke heute - 50 Jahre nach dem Attentat auf Dutschke - nicht sein Bild ins WG-Zimmer, sondern Poster von Ché Guevara.