Michael Schwakenberg



Alles zur Person "Michael Schwakenberg"


  • 25 Jahre Interessengemeinschaft

    Sa., 20.06.2020

    Gemeinsam für ein attraktives Brochterbeck

    Die Kirmes gehört zu den traditionsreichen Veranstaltungen, zu denen die Interessengemeinschaft einlädt. Das Paddeln auf dem Mühlenteich gehört dazu.

    Das 25-jährige Bestehen wollte die Interessengemeinschaft Brochterbeck groß feiern. Daraus wird – Corona-bedingt – nichts. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, die Party soll jetzt im nächsten Jahr steigen, zum 26-Jährigen.

  • Najlaa Bakrou hält einen Vortrag über Damaskus

    Fr., 29.03.2019

    Ein Fingerabdruck in den Herzen

    Blick auf Damaskus, wo sich hinter schroffen Mauern häufig malerische Innenhöfe verbergen, die man so nicht erwarten würde.

    Als Najlaa Bakrou vor etwa drei Jahren mit ihrer jüngsten Tochter aus Syrien floh, sprach sie kein Wort Deutsch. Inzwischen spricht sie es fließend. In Syrien war sie 20 Jahre als Journalistin mit dem Schwerpunkt Kultur und Wirtschaft tätig. In ihrer neuen Heimat arbeitet sie unter anderem als freie Mitarbeiterin für die Westfälischen Nachrichten und engagiert sich in der Flüchtlingshilfe. Am 10. April hält sie einen Vortrag über Damaskus.

  • Ein Historiker und sein Labor: Dr. Christof Spannhoff im Interview

    Fr., 08.03.2019

    „Noch viele Schätze zu heben“

    Sein Forschungsschwerpunkt ist das Tecklenburger Land, seine Heimatverbundenheit lebt er in Lienen aus. Dr. Christof Spannhoff versteckt sich nicht im Elfenbeinturm der Wissenschaft, sondern mischt auch gerne vor Ort mit.

    Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat in der vergangenen Woche bekanntgegeben, dass Dr. Christof Spannhoff in diesem Jahr den mit 3100 Euro dotierten LWL-Preis für westfälische Landeskunde erhält. WN-Redakteur Michael Schwakenberg sprach mit dem Historiker und Sprachwissenschaftler aus Lienen, der auch regelmäßig Beiträge für die WN schreibt, über sein spezielles Interesse am Tecklenburger Land, seine Forschungstätigkeit und seine gelebte Heimatverbundenheit.

  • Bürgermeisterin zieht Bilanz

    Mi., 21.05.2014

    In der Familie sind alle dafür

    Ohne Gegenkandidat tritt Sonja Schemmann, seit 2009 Bürgermeisterin von Nordwalde, am Sonntag (25. Mai) an. Im WN-Interview blickt sie zurück und schaut auf die nächste Wahlperiode.

  • „Exxon hat bei uns keine Chance mehr“

    Mi., 03.10.2012

    Zwei Jahre IGGG: Sprecher Mathias Elshoff zieht Bilanz

    „Exxon hat bei uns keine Chance mehr“ : Zwei Jahre IGGG: Sprecher Mathias Elshoff zieht Bilanz

    Die Nachricht kommt wie aus heiterem Himmel, sorgt in Politik und Verwaltung mitunter für Euphorie und Goldgräberstimmung, weckt im Scheddebrock aber ziemlich schnell das Misstrauen der Bewohner. Unkonventionelles Erdgas? Fracking? Und dann der Film „Gasland“, der die Probleme mit dieser Fördermethode zeigt: verseuchte Bohrplätze und Trinkwasser, das so gashaltig ist, das man den Strahl, der aus dem Wasserhahn kommt, anzünden kann. Es gibt Zweifel an der Echtheit der Bilder, aber im Scheddebrock formiert sich Widerstand. Ende September 2010 gründet sich die Interessengemeinschaft gegen Gasbohren (IGGG) und lässt von nun an nicht mehr locker. Mit Erfolg: Fracking ist in NRW vorerst verboten. Zwei Jahre nach der Gründung sprach WN-Redaktionsmitglied Michael Schwakenberg jetzt mit dem IGGG-Sprecher Mathias Elshoff.

  • Nordwalde

    Di., 05.04.2011

    Nichts für Spekulanten

  • Nordwalde

    Mi., 24.02.2010

    „Und wenn der Fotoapparat kaputt geht?“

  • Tecklenburg

    Mi., 03.02.2010

    Positives Fazit trotz Sparzwang

  • Handorf

    Mo., 01.02.2010

    Vize bleibt Manfred Märtens

  • Nordwalde

    So., 13.01.2008

    Überschwemmung auf der Kreuzung