Michael Voigtländer



Alles zur Person "Michael Voigtländer"


  • Immobilien

    Do., 25.02.2021

    Das Einfamilienhaus ist auf dem Rückzug

    Der Traum vom eigenen Haus ist inzwischen auf dem Rückzug - weil die Möglichkeiten fehlen.

    Der Traum vom Haus mit Garten ist weit verbreitet. Doch Einfamilienhäuser sind in Deutschland auf dem Rückzug. Schuld daran könnte ein bereits bekanntes Phänomen sein.

  • Ein bisschen weniger Boom

    Sa., 02.01.2021

    Druck auf Immobilienmärkte könnte sinken

    Noch eingerüstete Neubauten sind zu sehen.

    Nach jahrelangen Preisanstiegen hofften Wohnungskäufer auf ein Ende des Immobilienbooms in der Corona-Krise - bisher vergeblich. Dieses Jahr dürfte allenfalls eine Verschnaufpause anstehen, glauben Experten.

  • Familien ziehen aus der Stadt

    Mo., 28.12.2020

    Mieten steigen langsamer - aber Druck aufs Umland wächst

    Eine Einfamilienhaussiedlung am südlichen Rand von Berlin. Seit Jahren zieht es Familien raus aus den Städten.

    Nach Jahren stark steigender Mieten lässt der Druck auf den Wohnungsmarkt etwas nach, der Zuzug in die Metropolen schwindet. Ökonomen sehen das Umland als Gewinner der Pandemie - mit Folgen für Mieter.

  • Hälfte übernehmen

    Mi., 23.12.2020

    Geteilte Provision: Neues Gesetz entlastet Immobilienkäufer

    Mit einem großen Plakat werden Wohnungen zum Kauf angeboten. Weniger Maklerkosten entlasten Immobilienkäufer vor allem in Städten, wo Häuser und Wohnungen sehr teuer sind.

    Beim Haus- oder Wohnungskauf fällt oft eine saftige Provision für den Makler an. Das schmerzt - gerade in Städten, wo die Preise sehr hoch sind. Nun tritt ein Gesetz in Kraft, das Immobilienkäufer entlasten soll.

  • Studie

    Mi., 02.12.2020

    Bei Wohnnebenkosten kann noch gespart werden

    Im Vergleich zu den Mieten sind die Wohnnebenkosten in den vergangenen Jahren weniger stark gestiegen, schreibt das IW Köln in einer Studie.

    Seit Jahren tobt die Diskussion um steigende Mieten. Die Nebenkosten sind dabei weitgehend aus dem Blick geraten. Das könnte sich langfristig wieder ändern, glauben Immobilienexperten des IW Köln.

  • Große regionale Unterschiede

    Di., 01.12.2020

    Studie: Bei Wohnnebenkosten kann noch gespart werden

    Weil in einigen Jahren die Nachfrage nach Mietwohnungen zurückgehen könnte, rückt laut IW Köln eine andere Größe in den Vordergrund der Diskussion: die Wohnnebenkosten.

    Seit Jahren tobt die Diskussion um steigende Mieten. Die Nebenkosten sind dabei weitgehend aus dem Blick geraten. Das könnte sich langfristig wieder ändern, glauben Immobilienexperten des IW Köln.

  • Chance fürs Umland

    Mo., 24.08.2020

    Immobilienexperten: Homeoffice kann Wohnungsmärkte entlasten

    Der Trend zum Homeoffice kann Immobilienexperten zufolge die Wohnungsmärkte in Großstädten entlasten und eine Chance für das Umland sein.

    Warum in der teuren Stadt wohnen, wenn man ohnehin immer öfter von zu Hause arbeitet? Der Trend zum Homeoffice könnte das Wohnen im Umland attraktiver machen, meinen Ökonomen. Das trifft aber nicht auf alle Städte zu.

  • Immobilienexperten

    Mo., 24.08.2020

    Homeoffice kann Wohnungsmärkte entlasten

    Arbeiten Menschen im Homeoffice, könnte das Umland von Großstädten als Wohnort attraktiver werden.

    Warum in der teuren Stadt wohnen, wenn man ohnehin immer öfter von zu Hause arbeitet? Der Trend zum Homeoffice könnte das Wohnen im Umland attraktiver machen, meinen Ökonomen. Das trifft aber nicht auf alle Städte zu.

  • Ende des Booms?

    Do., 26.03.2020

    Corona-Krise könnte Wende am Immobilienmarkt bringen

    Die Corona-Krise könnte auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt haben.

    Die Corona-Krise trifft auch den Wohnungsmarkt: Besichtigungen finden nicht mehr statt, Käufer dürften sich aus Sorge um ihre Jobs und ihr Einkommen zurückhalten. Sind kräftig steigende Mieten und Kaufpreise Geschichte?

  • Ökonomen

    Do., 26.03.2020

    Corona-Krise könnte Wende am Immobilienmarkt bringen

    Angesichts der Unsicherheit über die Folgen der Pandemie erwarten Immobilienexperten eine Stagnation der Immobilienpreise oder leichte Rückgänge.

    Die Corona-Krise trifft auch den Wohnungsmarkt: Besichtigungen finden nicht mehr statt, Käufer dürften sich aus Sorge um ihre Jobs und Einkommen zurückhalten. Sind kräftig steigende Mieten und Kaufpreise Geschichte?