Michelle Müntefering



Alles zur Person "Michelle Müntefering"


  • Migration

    Do., 07.11.2019

    Staatsministerin Müntefering will Denkmal für Gastarbeiter

    Michelle Müntefering.

    Essen/Berlin (dpa) - Zur Würdigung der Menschen, die vor Jahrzehnten als damals so bezeichnete Gastarbeiter nach Deutschland kamen, hat die Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik, Michelle Müntefering, ein Denkmal für Arbeitsmigranten gefordert. Die SPD-Politikerin hob die Leistungen dieser Menschen für das Wirtschaftswachstum und den steigenden Wohlstand hervor. Ohne Menschen, die etwa aus Griechenland, Italien, Spanien und der Türkei kamen, «ohne sie wäre das nicht möglich gewesen», sagte Müntefering am Donnerstagabend in Essen während des Kongresses «KulturInvest» laut Redemanuskript.

  • Eklat um Äußerungen

    Sa., 03.08.2019

    Schalke-Boss Tönnies nach Fehltritt: «War schlicht töricht»

    Vergriff sich gewaltig in seiner Wortwahl: Schalke-Boss Clemens Tönnies.

    Gelsenkirchen (dpa) - Der Schalker Aufsichtsratschef Clemens Tönnies gibt sich nach seinem verbalen Fehltritt gegenüber Afrikanern tief zerknirscht.

  • Fußball

    Sa., 03.08.2019

    Staatsministerin: Aussagen von Tönnies «völlig unmöglich»

    Michelle Müntefering (SPD), Staatsministerin im Auswärtigen Amt, wartet auf den Beginn der Kabinettssitzung.

    Berlin (dpa) - Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt und SPD-Bundestagsabgeordnete, hat Schalke-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies nach dessen Äußerungen über Afrikaner massiv kritisiert. «Die Aussagen von Clemens Tönnies sind völlig unmöglich», sagte Müntefering am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. «Schalke, das Ruhrgebiet und Deutschland haben eine Geschichte: Die der Einwanderung und der Lehre, dass Fremdenfeindlichkeit und Rassismus keinen Platz in unserer Gesellschaft haben dürfen - nicht auf dem Platz und nicht auf den Rängen. Gerade das Ruhrgebiet sollte das immer und überall klar vertreten.»

  • Wikingerstätten

    Do., 20.06.2019

    Unesco-Urkunde für Haithabu und Danewerk erhalten

    Blick von oben auf das Gelände der Wikingerhäuser von Haithabu.

    Die Unesco hat die beiden Stätten schon vor einem Jahr als Welterbe anerkannt. In wenigen Tagen soll es eine offizielle Urkunde geben.

  • Geraubte Kulturgüter

    Mi., 02.01.2019

    Grütters für offensivere Rückgabe von Kolonialobjekten

    Ein Neues Testament und eine Peitsche aus dem Besitz von Hendrik Witbooi liegen in einer Vitrine im Linden-Museum für Völkerkunde. Das Land Baden-Württemberg will die Exponate als geraubte Kulturgüter im Februar an Namibia zurückgeben.

    Die europäischen Kolonialmächte hielten es einst für selbstverständlich, ihre Herrschaftsgebiete zu berauben und auszuplündern. Auch Deutschland hat historische Verantwortung.

  • Gedächtnislücke schließen

    Sa., 15.12.2018

    Grütters fordert mehr Aufarbeitung der Kolonialgeschichte

    Gedächtnislücke schließen: Grütters fordert mehr Aufarbeitung der Kolonialgeschichte

    Die Kulturstaatsministerin fordert eine Aufarbeitung der Kolonialvergangenheit. Laut Grütters sei dafür vor allem eine breite gesellschaftliche Debatte nötig.

  • SPD-Kulturforum

    Mo., 29.10.2018

    Mehr Begegnungen auf Augenhöhe

    Der SPD-Abgeordnete Bernhard Daldrup (l.) konnte mit Staatsministerin Michelle Müntefering einen hochkarätigen Gast beim SPD-Kulturforum begrüßen. Rechts Museumsdirektor Burkhard Leismann.

    Michelle Müntefering ist Staatsministerin für Kultur im Auswärtigen Amt. Beim Kulturforum der SPD sprach sie über Rolle und Wirkung der Kultur für Demokratie und Freiheit.

  • Michelle Müntefering in Ahlen

    Mo., 29.10.2018

    Wichtige Rolle für Städtepartnerschaften

    Staatsministerin Michelle Müntefering referierte am Sonntag auf dem SPD-Kulturforum in Ahlen.

    Michelle Müntefering Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, sprach auf dem Kulturforum der SPD in Ahlen.

  • Festakt

    So., 21.10.2018

    Naumburger Dom offiziell Unesco-Weltkulturerbe

    Festakt: Naumburger Dom offiziell Unesco-Weltkulturerbe

    Rund drei Monate nach der Entscheidung der Unesco ist die Ernennung des Naumburger Doms zum Weltkulturerbe jetzt offiziell besiegelt.

  • Wiederaufbau

    Do., 06.09.2018

    Deutschland will nach Museumsbrand in Rio helfen

    Wiederaufbau: Deutschland will nach Museumsbrand in Rio helfen

    Millionen wertvoller Artefakte sind in der Feuersbrunst verloren gegangen. Aus der ganzen Welt gehen nun Hilfsangebote in Rio de Janeiro ein. Deutschland verspricht Soforthilfen von bis zu einer Million Euro.