Mirko Tanjsek



Alles zur Person "Mirko Tanjsek"


  • Deutsche Glasfaser

    Di., 13.12.2016

    Lotte wird ausgebaut – in Westerkappeln wird noch gerechnet

    Was lange währt, scheint endlich gut: zu werden Die 40-Prozent-Hürde ist übersprungen. Im Glasfaserkabel sieht nicht nur DG-Projektmanager Mirko Tanjsek (links), sondern auch Lottes Bürgermeister Rainer Lammers die Zukunft des schnellen Internets für die Gemeinde Lotte

    Nach mehr als einem halben Jahr Nachfragebündelung und mehrmaliger Fristverlängerung ist die 40-Prozent-Marke geknackt. Das heißt: „Das Glasfasernetz in Lotte wird ausgebaut“, verkündet Thomas Breer, Projektleiter der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser (DG). Für Westerkappeln wird dagegen noch gerechnet.

  • Glasfaserausbau in Westerkappeln noch nicht in Sicht

    Fr., 07.10.2016

    Es fehlen weiter Verträge

    In Metelen hat die Deutsche Glasfaser für Highspeed-Internet gesorgt. Ganz glücklich sind die Verantwortlichen damit aber nicht.

    Die Deutsche Glasfaser GmbH (DG) hat auch nach einer knapp vierwöchigen Quasi-Verlängerung ihrer Nachfragebündelung in noch keinem Bereich genügend Verträge vorliegen, um mit dem Breitbandausbau in Westerkappeln zu beginnen. Das bestätigte Projektmanager Mirko Tanjsek auf WN-Nachfrage.

  • Breitbandausbau in Westerkappeln und Lotte

    Di., 13.09.2016

    Deutsche Glasfaser gibt nicht auf

    Anschluss doch noch möglich: Mirko Tanjsek, Projektleiter der Deutschen Glasfaser, erläutert das neue Konzept. Dabei teilt das Unternehmen die Gemeinden Westerkappeln und Lotte in Teilgebiete auf.

    Die Deutsche Glasfaser (DG) GmbH kehrt Westerkappeln und Lotte nun doch nicht den Rücken. Obwohl bei der sogenannten Nachfragebündelung in beiden Gemeinden die geforderte Anschlussquote von 40 Prozent weit verfehlt worden ist, will das Unternehmen das Breitbandnetz ausbauen, allerdings in Teilgebieten und nur dann, wenn dort jeweils 40 Prozent der in Frage kommenden Haushalte einen Vertrag unterschreiben.

  • Gut besuchte Info-Veranstaltung

    Mo., 20.06.2016

    Glasfaser – Netz der Zukunft in Lotte?

    Aufmerksame Zuhörer: Mehr als 150 Bürgerinnen und Bürger kamen ins Haus Hehwerth. Konzentriert hörten sie dem Vortrag von DG-Gebietsvertreter Mirko Tanjsek über Glasfaser als Zukunftsnetz zu.

    Mehr als 150 Teilnehmer kamen zur Infoveranstaltung der „Deutschen Glasfaser“. Gebietsvertreter Mirko Tanjsek stellte die Deutsche Glasfaser, Ausbauschritte, Leistungen und Preise vor für die „Fiber To The Home“ (FTTH)-Technik, mit der die Haushalte versorgt werden.

  • Zum Thema

    Mi., 20.04.2016

    Übertragungsgeschwindigkeiten – ein Vergleich

    Glasfaser sei kein geteiltes Medium, wie beispielsweise LTE oder ein Kabelanschluss, sagt Mirko Tanjsek, Projektmanager bei der Deutschen Glasfaser (DG) für den Breitbandausbau in Westerkappeln, Lotte, Mettingen und Recke. Bei diesen Technologien müssen sich Nutzer einer Funkzelle oder des Kabels die versprochene Bandbreite oft teilen. Es kommt also weniger an.

  • Multiplikatorentreffen zum geplanten Breitbandausbau in Westerkappeln

    Mi., 20.04.2016

    Glasfaser soll in aller Munde sein

    Glasfaser ist die Zukunftstechnologie, meinen (von links)

    Der Startschuss für den Breitbandausbau in Westerkappeln durch die Deutsche Glasfaser GmbH (DG) ist am vergangenen Samstag gefallen. Zumindest hat die sogenannte Nachfragebündelung begonnen. Die Resonanz auf ein sogenanntes Multiplikatorentreffen war am Dienstabend allerdings bescheiden.

  • Politik stellt erste Weiche für den Ausbau

    Mo., 18.04.2016

    Per Glasfaser zur Autobahn

    Garant für schnellen Datentransfer: Glasfaser.

    Mit einer Enthaltung hat der Planungs-, Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss die erste Weiche für den Glasfaserausbau in Nordwalde gestellt. Die Ausschussmitglieder beauftragten die Verwaltung mit der Deutschen Glasfaser GmbH Verträge auszuhandeln, um auf Dauer den Innenbereich und bei entsprechender Nachfrage auch das Industrie- und Gewerbegebiet mit Glasfaser zu versorgen zu können.

  • Vier Kommunen kooperieren beim schnellen Internet

    Mi., 16.03.2016

    Mit Glasfaser in die Zukunft

    Vor der Unterschrift unter die Gestattungsverträge mit der Deutschen Glasfaser wurden am Mittwoch im Mettinger Rathaus noch letzte Details geprüft. Der Lotter Bürgermeister Rainer Lammers (links) unterzeichnete vorbehaltlich der Zustimmung seines Rates am Donnerstag. Die Kollegen (von links) Annette Große-Heitmeyer (Westerkappeln), Christina Rählmann (Mettingen) und Eckhard Kellermeier (Recke) haben die entsprechenden Ratsbeschlüsse schon in der Tasche. Mit am Tisch (von links): Guido Brebaum, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises, Gerda Johanna Meppeling, Unternehmenssprecherin der Deutschen Glasfaser (DG) und DG-Projektmanager Mirko Tanjsek.

    Die Gemeinden Westerkappeln, Lotte, Mettingen und Recke wollen beim Thema schnelles Internet gemeinsam einen großen Sprung nach vorne machen und für Tempo auf der Datenautobahn sorgen. Die Deutsche Glasfaser (DG) soll dafür in allen vier Kommunen neue Leitungen verlegen.

  • Glasfaser-Nachfragebündelung

    Di., 16.06.2015

    „Wir kriegen das hin“

    Stehen im Servicepunkt in der Fotoscheune Rede und Antwort: Thomas Krämer (links) und Dietmar Wensing von der Deutschen Glasfaser.

    Das Ende rückt näher: Die Nachfragebündelung der Deutschen Glasfaser dauert noch 14 Tage. So lange haben die Bewohner der Ortskerne von Schöppingen und Eggerode noch Zeit, einen Vertrag bei dem Unternehmen zu unterzeichnen. Nur wenn mindestens 40 Prozent der Haushalte von der Kupferleitung zu Glasfaser wechseln wollen, wird das Netz gebaut.

  • Glasfaser-Infoabend in Eggerode

    Do., 07.05.2015

    45 Prozent haben unterschrieben

    Die Deutsche Glasfaser hatte sich für den ersten Informationsabend in Eggerode ein hohes Ziel gesteckt: Nach diesem Termin sollten mindestens 40 Prozent der Haushalte einen Vertrag für einen Anschluss unterschrieben und damit die erforderliche Quote geknackt haben. Am Tag nach der Veranstaltung ist nun klar: Es hat geklappt.