Monika Erben



Alles zur Person "Monika Erben"


  • Greven

    Fr., 20.11.2020

    Christa Waschkowitz-Biggeleben leitet Ausschuss für Stadtentwicklung

    Ohne Gegenstimmen, teilweise mit Enthaltungen wurden die Ausschussvorsitzenden und ihre Vertreter bestimmt.

  • SPD wählt Fraktionsvorstand

    Mi., 04.11.2020

    Einstimmig für Christian Kriegeskotte

    Dr. Christian Kriegeskotte (links) und Monika Erben wurden wiedergewählt,

    Die SPD-Fraktion stellt sich für die kommende Ratsperiode auf.

  • Warum die Frauenquote in der Kommunalpolitik so gering ist

    Sa., 14.03.2020

    „Wir leben in einem Patriarchat“

    Hannelore Hauschild (Grüne, links), Monika Erben (SPD)
  • SPD-Fraktionsspitze und Ortsvereinsvorsitzender im Gespräch

    Fr., 13.12.2019

    Wohnen und Bürgernähe

    Monika Erben, Dr. Christian Kriegeskotte und Christian Haefs von der Grevener SPD.

    Bürgerbeteiligung, bezahlbarer Wohnraum, Perspektiven für die Innenstadt – Themen, die im Zentrum eines Interviews mit der Spitze der Grevener SPD vor dem Kommunalwahljahr stehen. Mit Ratsfrau Monika Erben, dem Fraktionsvorsitzenden Dr. Christian Kriegeskotte und dem Ortsvereinsvorsitzenden Christian Haefs sprach unser Redaktionsmitglied Günter Benning

  • Eröffnung des Lokalbüros neben dem Rathaus

    So., 10.03.2019

    SPD will Bürgernähe schaffen

    Stolz auf ihr neues Lokalbüro, in dem sie Ansprechpartner für die Bürger sein wollen (v.l.): Dr. Christian Kriegeskotte, Manuela Teupe, Monika Erben, Marc Ickerott, Peter Vennemeyer und Kreisvorsitzenden Jürgen Coße.

    Die SPD hat bisher Bürger mit einem mobilen Büro informiert. Seit dem Wochenende ist auch das neue Parteibüro geöffnet. Direkt gegenüber dem Rathaus will man dort über die eigenen Projekte informieren und Bürger zum Dialog über die Lokalpolitik einladen.

  • Windenergie in Greven

    Fr., 22.02.2019

    Heftiger Applaus fürs Nichtstun

    Alte Windräder am Vosskotten. Aus Sicht von Anlagenbetreibern werden sich solche Anlagen künftig nicht mehr lohnen und müssten abgebaut werden.

    Es bleibt, wie es war. Greven schiebt die Ausweisung von Windenergieflächen auf die lange Bank. Mit 23 Nein-Stimmen gegen 11 Pro-Stimmen lehnte es der Rat am Mittwochabend ab, einem Antrag der Bürgerwind Greven zu folgen.

  • Windenergie in Greven

    Fr., 22.02.2019

    Heftiger Applaus fürs Nichtstun

    Alte Windräder am Vosskotten. Aus Sicht von Anlagenbetreibern werden sich solche Anlagen künftig nicht mehr lohnen und müssten abgebaut werden.

    Es bleibt, wie es war. Greven schiebt die Ausweisung von Windenergieflächen auf die lange Bank. Mit 23 Nein-Stimmen gegen 11 Pro-Stimmen lehnte es der Rat am Mittwochabend ab, einem Antrag der Bürgerwind Greven zu folgen.

  • Zweihaus versus Erben

    Fr., 20.10.2017

    Posten-Gerangel in der SPD

    Monika Erben und Dirk Nolte. 

    Die SPD kommt nicht zur Ruhe: Nachdem Ratsherr Dirk Nolte die Partei verlassen hat, gab es nun Gegenwind für die Stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

  • Tagespflegeplätze

    Mo., 20.06.2016

    Plätze sind da – aber reichen sie?

    Reichen die 15 Plätze im Gertrudenstift oder geht der Bedarf deutlich darüber hinaus? Diese Frage konnte im Sozialausschuss nicht eindeutig geklärt werden.

    Gibt es in Greven genügend Tagespflegeplätze? Das war im Sozialausschuss nicht eindeutig zu klären. Nach Informationen der Stadtverwaltung seien die 15 bestehenden Plätze nicht voll ausgelastet. Das habe das Gertrudenstift zumindest vor zwei Jahren mitgeteilt. Monika Erben (SPD) hingegen berichtete, dass es nach ihrer Kenntnis bereits eine Warteliste gebe.

  • Plädoyer für Sozialbetreuung

    Fr., 05.12.2014

    Bis zu 70 Flüchtlinge in der Schule

    Die leer stehenden Klassenräume sollen so umgebaut werden, dass dort künftig Flüchtlinge leben können. Statt der ursprünglich vorgesehenen 40 sollen jedoch bis zu 70 Menschen untergebracht werden.

    In der alten Hauptschule sollen bis zu 70 Flüchtlingen unterkommen können. Das wurde jetzt im Sozialausschuss bekannt. Dort plädierten die Vertreter mehrerer Fraktionen dafür, sich angesichts dieser Zahlen um eine Sozialbetreuung zu bemühen.