Monika Heitmann



Alles zur Person "Monika Heitmann"


  • „Wellcome“-Projekt des SkF

    Do., 05.09.2019

    Babyfrei – geschenkte Zeit genießen

    Marianne Kerkemeier (l.), ehrenamtliche Mitarbeiterin beim „Wellcome“-Projekt des Sozialdienstes katholischer Frauen, besucht regelmäßig Hilal Isik (r.) und kümmert sich zwei Stunden um den kleinen Yusuf (im Kinderwagen). Isik genießt die Zeit mit ihrem Erstgeborenen Can, und wenn er im Kindergarten ist, geht sie unbeschwert zum Sport. Monika Heitmann koordiniert das Projekt beim SkF.

    Das „Wellcome“-Projekt des Sozialdienstes katholischer Frauen bietet jungen Müttern Entlastung an. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen kommen in die Familie und kümmern sich ein bis zwei Stunden um das Neugeborene, damit die Mutter mal wieder Zeit hat für sich selbst. Hilal Isik hat das Angebot angenommen und würde es jederzeit weiterempfehlen.

  • „Wellcome“ feiert Geburtstag

    Do., 27.09.2018

    Ein Willkommen für 114 Familien

    Zehn Jahre „Weiberwirtschaft“ – das „Wellcome“-Team für den Standort Lüdinghausen traf sich jetzt zum runden Geburtstag in der Burg Lüdinghausen.

    Früher wohnte die Oma eine Straße weiter und konnte „mal eben“ einspringen, wenn der Nachwuchs beaufsichtigt werden musste. Heute stehen viele junge Familien ganz alleine da, wenn sie nach der Geburt den Alltag zwischen Windeln wechseln, Haushalt und Rückkehr in den Beruf meistern müssen. Da kommt in Lüdinghausen seit zehn Jahren „Wellcome“ ins Spiel.

  • „Wellcome“ sucht weitere Ehrenamtliche

    Di., 13.02.2018

    Immer mehr Familien wünschen sich einen „Engel“

    Hilfe im Zeichen des Engels: Das Team für Senden braucht Verstärkung: Anna Pappenheim (v.l.), Margret Hülsbusch und Birgitta Fukas mit wellcome-Koordinatorin Monika Heitmann.

    Ganz konkrete Hilfe und Entlastung für junge Familien bieten – das ist die Mission der „Engel“ des Wellcome-Projektes. Das Team für Senden sucht weitere ehrenamtliche Mitstreiter.

  • Senioren lassen es krachen

    Fr., 02.02.2018

    KIG-Damen luden zum Karnevalsfest ein

    Aus närrischer Sicht kommen die Senioren in Münsters Norden nicht zu kurz: Denn die Damen der KIG luden zum Seniorenkarneval ins Marienheim ein.

    Marienkäfer, Zorro und sogar ein Tiger kamen vorbei, um gemeinsam zu feiern: Denn die Damen der Karnevals-Interessengemeinschaft (KIG) hatten zum Seniorenkarneval ins Marienheim eingeladen. Und da Bewährtes scheinbar auch bei den Narren immer wieder funktioniert, gab es in diesem Jahr so gut wie keine freien Plätze mehr.

  • Hilfe für Mütter im „ganz normalen Wahnsinn“

    Do., 08.09.2016

    Wichtige Auszeit für Eltern

    Im Mittelpunkt des Elterncafés der Kita Erlengrund stand das Wellcome-Projekt des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) Lüdinghausen. Monika Heitmann (l.), Wellcome-Koordinatorin SkF, stellte den Müttern eine besondere Form von Unterstützung im Familienalltag vor, die von Ehrenamtlichen geleistet wird. Zu den Zuhörerinnen gehörten Kita-Leiterin Annette Büchler (4.v.r.) und Wellcome-Frau Margret Hülsbusch aus Senden (3.v.r.).

    Das Abenteuer Familie bringt viele Herausforderungen mit sich. Wellcome bietet fachlich begleitete Unterstützung für Eltern – praktisch und unkompliziert. Was dahinter steckt, erfuhren jetzt die Besucher des Elterncafé der Kita Familienzentrum Erlengrund.

  • Neue Wohnbebauung

    Mo., 05.09.2016

    Annegarn wird abgerissen

    Der Gasthof Annegarn ist Geschichte: Das Gebäude wird im nächsten Jahr abgerissen. Eine neue Wohnbebauung im westfälisch-ländlichen Stil entsteht an der Stelle.

    Der alte Gasthof Annegarn in der Dorfmitte Hohenholtes wird im kommenden Jahr abgerissen. An der Stelle soll Wohnbebauung im westfälisch-ländlichen Stil entstehen.

  • Damensitzung der KIG Sprakel mit Dani I.

    So., 15.11.2015

    Feuerwerk der Narretei

    Außer Rand und Band: Münsters Stadtprinz Bernard I. und „Prinzin“ Dani I. waren auf der Bühne während der Sprakeler Damensitzung ein gutes Team.

    Die Damensitzung der KIG Sprakel begeisterte die rund 300 Teilnehmer. Auch Stadtprinz Bernard I. schaute im närrischen Festzelt vorbei.

  • Sozialdienst katholischer Frauen

    Fr., 02.10.2015

    Unterstützung nach der Entbindung

    Das Angebot „wellcome“ gibt es jetzt auch in Nottuln: Heike Griesheimer und Margret Gausebeck sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, Monika Heitmann koordiniert das Angebot des Sozialdienstes katholischer Frauen.

    Mit seinem Angebot „wellcome“ unterstützt der Sozialdienst katholischer Frauen Mütter nach der Entbindung.

  • Schulung für die „wellcome-Engel“

    Do., 21.05.2015

    Physiotherapeutin gab fachliche Tipps

    Unter dem Motto „Fit 4 Handling“ führte am Mittwochnachmittag die Physiotherapeutin Meike Göhler mit den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des „wellcome-Projekts“ des SkF eine Schulung rund um das richtige „Handling“ von Säuglingen durch.

  • Spende aus Milchshake-Verkauf beim Familientag

    Do., 03.07.2014

    Landfrauen unterstützen das „Wellcome“-Projekt

    Strahlende Gesichter gab es bei der Spendenübergabe auf Hof Schulze Althoff: (v.l.) Barbara Groß-Hartmann und Reinhild Schulze Althoff (Landfrauen) überreichten einen Umschlag mit dem Geld an Monika Heitmann und Maria Gerwert vom SkF.

    Leckeren Erdbeer- und Bananen-Milchshake gab es beim Lüdinghauser Familientag am Stand der Landfrauen. Den Erlös aus dem Verkauf, immerhin einen dreistelligen Euro-Betrag, überreichten jetzt Barbara Groß-Hartmann und Reinhild Schulze Althoff vom Vorstand der Landfrauen an Monika Heitmann und Maria Gerwert vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) im Dekanat Lüdinghausen.