Nadine Rath



Alles zur Person "Nadine Rath"


  • Münstercamp 2018

    Fr., 02.02.2018

    Konferenz ohne Agenda und Hierarchie

    Ganz unterschiedliche Themen konnten die Teilnehmer des Münstercamps in den Sessions anbieten.

    Sie kommen von überall und haben Interesse an allem Möglichem. Beim Münstercamp brüten die Teilnehmer am Freitag und Samstag über neuen Entwicklungen, Aufgaben und vor allem Lösungen. Schon jetzt steht fest: Mitte Februar 2019 gibt es eine Neuauflage.

  • Lesung von Christoph Tiemann und Sarah Giese

    So., 17.12.2017

    Altvertrautes in frischem Gewand

    Von klassisch-festlich bis lustig-skurril: Christoph Tiemann und Sarah Giese überzeugten bei ihrer Lesung in der Konzertgalerie mit einer fein abgestimmten Text-Mischung.

    Von klassisch-festlich bis lustig-skurril, von sentimental bis pragmatisch – all das und noch viel mehr boten Christoph Tiemann und Sarah Giese bei ihrer szenischen Lesung in der Konzertgalerie.

  • Diskussion um Frauenförderung

    Fr., 08.09.2017

    „Keine Frau will eine Quote sein“

    In puncto Frauenquote unterschiedlicher Meinung: Die Erste Beigeordnete der Stadt, Maria Lindemann (l.), und Gleichstellungsbeauftragte Nadine Rath.

    Für die eine ist sie nicht sinnvoll, für die andere notwendig – die Frauenquote. Erste Beigeordnete Maria Lindemann und Gleichstellungsbeauftragte Nadine Rath diskutieren über Frauenförderung. Und sind mehr als einmal nicht einer Meinung.

  • Dank für Einsatz

    So., 25.06.2017

    86 Ehrenamtliche sind in der Flüchtlingshilfe aktiv

    Die Ehrenamtlichen ließen sich im historischen Rathaus Kaffee und Kuchen schmecken.

    Mit einem Kaffeetrinken im historischen Rathaus von Burgsteinfurt und einer Stadtführung sagte die Stadt allen in der Flüchtlingshilfe Engagierten „Dankeschön“.

  • Schützenhof kann bezogen werden

    Mi., 26.04.2017

    Auf gute Nachbarschaft

    Die Erste Beigeordnete Maria Lindemann erläuterte den Anwohnern rund um den Schützenhof die künftige Nutzung der ehemaligen Gaststätte als Flüchtlingsunterkunft..In 19 Zimmern (kl. Bild) können insgesamt 35 Personen einquartiert werden, einzeln oder bis zu vier Personen.

    Der Umbau des ehemaligen Schützenhofes als Unterkunft für Flüchtlinge ist fertig und kann bezogen werden. Bei einer Informationsveranstaltung erklärte Steinfurts Erste Beigeordnete Maria Lindemann, wie die Planungen sind.

  • Gleichstellungsbeauftragte Nadine Rath im Interview

    Fr., 10.02.2017

    „In den Köpfen muss sich was tun“

    Grundlage in Paragrafen: Nadine Rath kann sich in vielen Dingen auf das Landesgleichstellungsgesetz berufen.

    Seit 2011 ist Nadine Rath Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Steinfurt. Warum es diesen Posten auch heute noch braucht und was sich im Arbeitsleben noch ändern müsste, erklärt die Rathaus-Mitarbeiterin im Interview.

  • Sarah Klein soll Strukturen stärken

    Mi., 12.10.2016

    Unterstützung für die ehrenamtlichen Helfer

    Vorstellung der neuen Mitarbeiterin Sarah Klein für die Ehrenamtskoordination (v.l.)

    Die Kreisstadt Steinfurt unterstützt die Flüchtlingshilfe des örtlichen Caritasverbandes mit einem Zuschuss. Die Caritas setzt sich für die Koordination der ehrenamtlichen Arbeit in der Flüchtlingshilfe ein. Sarah Klein übernimmt diese Aufgabe zunächst befristet bis zum Jahresende 2017.

  • Weltkindertag im Bagno

    Mo., 21.09.2015

    „Alle sind willkommen!“

    Besonders beliebt bei den Mädchen: das Schminken. Beim Weltkindertag verwandelten kreative Helferinnen sie in feengleiche Erscheinungen.

    Kinderlachen zählt für viele Menschen zu den schönsten Lauten dieser Welt. Und genau das hallte am Sonntag quer über das Bagno-Quadrat. Mit Spiel, Spaß und Action tummelten sich große und kleine Kinder an den Mitmach- und Informationsstationen. Das Motto dieses Weltkindertages lautete passend zum gesellschaftlichen Schwerpunktthema: „Kinder willkommen“.

  • Hilfe für Flüchtlinge

    Fr., 20.02.2015

    „Es ist ein Geben und ein Nehmen“

    Vertreter von Vereinen, den Kirchengemeinden, Bildungseinrichtungen, Kommunalpolitiker  und Bürger, die Flüchtlingen in Steinfurt helfen wollen, trafen sich am Donnerstagabend im Rathaus.

    „Wenn man sich die Welt mit den vielen kriegerischen Auseinandersetzungen anschaut kann man verstehen, dass diese Menschen in einem sicheren Raum leben wollen“, sagte Bürgermeister Andreas Hoge am Donnerstagabend zu Beginn eines Bürgerabends im Rathaussaal – und fügte gleich an: „Wir sind dankbar, dass sich so viele Menschen gemeldet haben, die etwas tun wollen.“ Damit die Flüchtlinge in Steinfurt, in einem für sie fremden Umfeld Fuß fassen können, sei neben dem hauptamtlichen Engagement der persönliche, menschliche Einsatz von Ehrenamtlichen erforderlich, die die Flüchtlinge begleiten.

  • „DietutniX“ takelt auf

    So., 26.10.2014

    Ab in die Beiboote, Frauen zuerst!

    Mit Witz und Vielseitigkeit begeisterte die Kabarett-Formation „DietutniX“ ihre Zuhörer im Gymnasium Arnoldinum. Zu Gast waren sie mit ihrer aktuellen Programm „Aufgetakelt“.