Natalie Horler



Alles zur Person "Natalie Horler"


  • Musiktalent

    Do., 26.10.2017

    Stimme und Waldhorn

    Mathilde probt mit ihrem Waldhorn am Liebsten in der Hänge-Schaukel.

    In der Jury sitzen Kenner wie Jane Comerford (Sängerin bei „Texas Lightning“, Natalie Horler von „Cascada“ und Giovanni Zarrella (ehemals Sänger bei „Bro‘Sis“). Aus 100 ausgewählten Chören schaffte es der „Junge Chor Münster“ in die Top-Ten der Sendung „Der beste Chor im Westen“ beim WDR. Das ist auch der Verdienst der erst elfjährigen Sängerin Mathilde Wesselmann.

  • Kultur

    Mo., 03.06.2013

    Stefan Raab nimmt Cascada-Sängerin in Schutz

    Stefan Raab verteidigt Natalie Horler. Foto: Henning Kaiser

    Köln (dpa) - Gut zwei Wochen nach Deutschlands Schlappe beim Eurovision Song Contest in Malmö hat Stefan Raab Sängerin Natalie Horler verteidigt.

  • Kultur

    Mo., 20.05.2013

    «Only Teardrops» in Dänemark: Jubel und Skepsis

    Kopenhagen/Malmö/Berlin (dpa) - Euphorie, rot-weiße Flaggen und Freudentränen, soweit das Auge reichte. In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen haben Tausende Fans mit Slogans wie «Sejren er vor» («Der Sieg ist unser») den Triumph beim Eurovision Song Contest (ESC) wie den Fußball-EM-Erfolg 1992 gefeiert.

  • Schlaglichter

    So., 19.05.2013

    10 000 Dänen bejubeln Song-Contest-Siegerin de Forest

    Kopenhagen (dpa) - Mehr als 10 000 Dänen haben in Kopenhagen die Sängerin Emmelie de Forest nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest gefeiert. Die 20-Jährige sang ihr Lied «Only Teardrops» vor Zuschauern im Vergnügungspark Tivoli, nachdem sie den ESC am Abend im schwedischen Malmö gewonnen hatte. Vor ihrem Hit stimmte de Forest Dänemarks Nationalhymne an, die die Menge mitsang. Deutschland war mit dem Disco-Lied «Glorious» von Cascada-Sängerin Natalie Horler abgeschlagen auf Rang 21 gelandet.

  • Kultur

    So., 19.05.2013

    Grand Prix: Dänemark punktet - Deutschland patzt

    Die dänische Elfe Emmelie de Forest hat triumphiert. Foto: Jörg Carstensen

    Malmö (dpa) - Mit dem Charme einer kleinen Meerjungfrau hat die Dänin Emmelie de Forest den Eurovision Song Contest 2013 gewonnen. Die 20-Jährige setzte sich beim Wettbewerb im schwedischen Malmö am Samstagabend mit ihrem Lied «Only Teardrops» erwartungsgemäß durch.

  • Schlaglichter

    So., 19.05.2013

    Grand Prix: Dänemark punktet - Deutschland patzt

    Malmö (dpa) - Mit dem Charme einer kleinen Meerjungfrau hat die Dänin Emmelie de Forest den Eurovision Song Contest 2013 gewonnen. Die 20-Jährige setzte sich im schwedischen Malmö mit ihrem Lied «Only Teardrops» erwartungsgemäß gegen die Konkurrenz durch. Damit gewann Dänemark nach 1963 und 2000 zum dritten Mal den Wettbewerb. Cascada-Sängerin Natalie Horler abgeschlagen auf Rang 21 - das schlechteste Abschneiden seit den No Angels im Jahr 2008. Insgesamt 26 Finalisten hatten gesungen. Gut acht Millionen deutsche TV-Zuschauer verfolgten das Spektakel am Fernseher.

  • NRW

    So., 19.05.2013

    Cascada-Frontfrau Horler gefasst nach Niederlage

    Cascada-Frontfrau Horler geht mit Niederlage tapfer um. Foto: Jörg Carstensen

    Malmö/Hamburg (dpa) - Die aus Bonn stammende Sängerin Natalie Horler (31) hat tapfer auf die Niederlage beim Eurovision Song Contest reagiert, bei dem ihre Band Cascada mit dem Lied «Glorious» nur auf Platz 21 für Deutschland kam. «Ich habe es super erlebt, ich kann nichts Anderes sagen. Es war die geilste Woche meines Lebens, meiner Karriere», sagte die Sängerin um kurz vor 1 Uhr nachts in einer Live-Schaltung von Malmö nach Hamburg. «Die Halle war am Toben, ich glaube, wir sind alle überrascht und wir haben natürlich ein ganz anderes Feedback die ganze Zeit bekommen. Ich find's superschade, aber ich habe auch die ganze Woche gesagt: man steckt da nicht drin, man weiß nicht, wie die Leute voten...» Nach Monaten ohne Alkohol habe sie jetzt erstmal Lust, Sekt zu trinken, sagte sie im Interview mit Moderatorin Barbara Schöneberger, die durch die Hamburger Grand-Prix-Party führte. Deutschland gewann den ESC erst zweimal: 1982 mit Nicole und 2010 mit Lena. 2012 hatte Roman Lob Platz acht belegt.

  • Schlaglichter

    So., 19.05.2013

    Dänemark triumphiert und Deutschland patzt beim Grand Prix

    Malmö (dpa) - Barfuß und mit dem Charme der kleinen Meerjungfrau zum Favoriten-Sieg: Die 20 Jahre alte dänische Sängerin Emmelie de Forest hat erwartungsgemäß den Eurovision Song Contest 2013 gewonnen. Damit gewann Dänemark nach 1963 und 2000 zum dritten Mal den Song-Wettbewerb. Deutschland landete mit dem Disco-Lied «Glorious» von Cascada-Sängerin Natalie Horler abgeschlagen auf Rang 21 - das schlechteste Abschneiden seit den No Angels im Jahr 2008, die auf Platz 23 gekommen waren. Gemutmaßt wird, die Schlappe hänge auch mit der Sparpolitik der deutschen Regierung in der Euro-Krise zusammen.

  • Schlaglichter

    So., 19.05.2013

    Emmelie de Forest holt ESC-Titel für Dänemark

    Malmö (dpa) - Dänemark ist der Gewinner des Eurovision Song Contest. Emmelie de Forest überzeugte Juroren und Fernsehzuschauer mit «Only Teardrops». Deutschland landete mit dem Disco-Lied «Glorious» von Cascada-Sängerin Natalie Horler abgeschlagen auf Rang 21 - das schlechteste Abschneiden seit dem 23. Platz für die No Angels vor fünf Jahren. Natalie Horler gab sich gefasst: Sie habe die geilste Woche ihres Lebens, ihrer Karriere hinter sich, sagte sie nach der Show in der ARD.

  • Eurovision Songcontest

    So., 19.05.2013

    +++ Live-Ticker: Eurovision Song Contest +++

    Natalie Horler («Glorious») startet als 11. beim ESC. Foto: Jörg Carstensen

    Malmö (dpa) - In diesem Jahr findet der Eurovision Song Contest in Malmö statt. Für Deutschland geht die Gruppe Cascada mit der Sängerin Natalie Horler ins Rennen. dpa begleitet das bunte Spektakel im Live-Ticker: