Nathalie Oberthür



Alles zur Person "Nathalie Oberthür"


  • Nachweis für den Lebenslauf

    Mo., 20.04.2020

    Haben Praktikanten Anspruch auf ein Arbeitszeugnis?

    Dr. Nathalie Oberthür ist Fachanwältin für Arbeitsrecht.

    Wer ein paar Wochen in ein Unternehmen reinschnuppert, erhofft sich nicht das große Geld, aber Berufserfahrung und Referenzen. Doch haben Praktikanten auch Anspruch auf ein Arbeitszeugnis?

  • Schutz vor Ansteckung

    Mi., 26.02.2020

    Kita zu wegen Coronavirus: Was Arbeitnehmer wissen müssen

    Wenn Schulen geschlossen bleiben, können Arbeitnehmer zur Betreuung ihrer Kinder notfalls zuhause bleiben.

    Die Ausbreitung des neuen Coronavirus' hat zum Teil Konsequenzen, die auch Arbeitnehmer betreffen können. Was gilt, wenn Kitas geschlossen bleiben oder Urlauber erstmal nicht nach Hause reisen dürfen?

  • Ohne Regeln geht es nicht

    Mo., 27.01.2020

    Die Stolpersteine im Homeoffice

    Die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben verschwimmen bei der Arbeit im Homeoffice schnell.

    Flexibilität - mit diesem Zauberwort verbinden viele Beschäftigte das Thema Homeoffice. Doch die Arbeit von zu Hause birgt neben vielen Vorteilen auch die ein oder andere Schwierigkeit.

  • Im Arbeitsvertrag geregelt

    Mo., 23.12.2019

    Muss man in einem Notfall Überstunden machen?

    Zu Feierabend einfach den Hörer fallen lassen? Das geht nicht immer. Bei Notfällen im Betrieb sind Arbeitnehmer zu Überstunden verpflichtet.

    Kurz vor Feierabend fallen die Kühlautomaten aus: Müssen Arbeitnehmer in solchen Notsituationen im Betrieb Überstunden machen?

  • Unwetter

    Mo., 19.08.2019

    Bahnausfälle entschuldigen kein Zuspätkommen im Job

    Auf einer Anzeigetafel am Stuttgarter Hauptbahnhof werden für viele Zugverbindungen Verspätungen angezeigt.

    Arbeitnehmer müssen damit rechnen, dass sie keinen Lohn erhalten für wenn sie zu spät zur Arbeit kommen. Auch wenn der Bahnverkehr wegen Unwetters ausfällt.

  • Auszeit für Experten

    Fr., 05.07.2019

    Diese Urlaubsregelungen sollten Sie kennen

    Für ungetrübte Urlaubsfreude lohnt es sich, die rechtlichen Regelungen genau zu kennen.

    Raus aus dem Berufsalltag und nicht an den Job denken: Urlaub ist Balsam für Körper, Geist und Seele. Wer über seine Rechte Bescheid weiß, dem entgeht kein Urlaubstag.

  • Freistellung möglich

    Di., 25.06.2019

    Wer betreut die Kinder bei Hitzefrei?

    Haben Kinder Hitzefrei, müssen Eltern schnell eine Kinderbetreuung organisieren.

    Bei Kindern ist die Freude groß, wenn sie wegen Hitze nicht zur Schule müssen. Eltern stehen erst einmal unter Druck. Denn wer passt dann auf die Kinder auf? Unter bestimmten Bedingungen können sie sich vom Arbeitgeber freistellen lassen.

  • Arbeitsrecht

    Mo., 11.03.2019

    Bahnausfälle wegen Sturm entschuldigen kein Zuspätkommen

    Nach Sturmtief «Eberhard» müssen Bahnreisende in NRW mit Ausfällen und verspäteten Zügen rechnen. Pendler, die zu spät zur Arbeit kommen, können sich aber nicht auf höhere Gewalt berufen.

    Zugausfälle und Verspätungen: Auch nach dem Ende von Sturmtief «Eberhard» sind die Folgen für Reisende zum Wochenbeginn noch spürbar. Viele Pendler konnten etwa nicht pünktlich zur Arbeit kommen. Müssen sie eine Abmahnung fürchten?

  • Am Skiort eingeschneit

    Mo., 07.01.2019

    Keine Vergütung für versäumte Arbeitstage wegen Schneechaos

    Wer aus dem Urlaubsort nicht rechtzeitig wegkommt, sollte sich auf Lohnkürzungen einstellen oder seinen Urlaub verlängern.

    Zugverspätungen, Flugannullierungen und gesperrte Straßen: Schneestürme und Lawinengefahr können die Heimreise aus dem Winterurlaub deutlich erschweren. Was passiert, wenn Arbeitnehmer dadurch Arbeitstage versäumen?

  • Zu Unrecht schlechte Noten?

    Mo., 12.11.2018

    So fechten Arbeitnehmer ihr Arbeitszeugnis an

    Zu Unrecht schlechte Noten?: So fechten Arbeitnehmer ihr Arbeitszeugnis an

    Jedem Arbeitnehmer steht ein wahrheitsgemäßes, wohlwollendes Zeugnis zu - doch die Meinungen über angemessene Formulierungen gehen oft auseinander. Ein Mitarbeiter muss das Zeugnis nicht annehmen. Doch wenn er es anficht, gibt es einiges zu beachten.