Nathanael Liminski



Alles zur Person "Nathanael Liminski"


  • Gesundheit

    Mi., 07.10.2020

    Mehr Corona-Ansteckungen: Aber kein Beherbergungsverbot

    Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Nathanael Liminski, spricht.

    Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen steigt weiter. In Hamm und Remscheid bleiben weiterhin oberhalb der Warngrenze. Das Land will die Schutzmaßnahmen derzeit aber nicht verschärfen und verhängt auch kein Beherbergungsverbot.

  • Wegen Corona

    Sa., 19.09.2020

    Der Karneval ist abgesagt

    Der Sitzungs- und Straßenkarneval in Nordrhein-Westfalen fällt in der Saison 2020/21 weitgehend aus.

    Corona killt den Karneval - jedenfalls weitgehend. Klassische Sitzungen soll es in der kommenden Saison ebenso wenig geben wie klassische Rosenmontagszüge. Der närrische Frohsinn soll sich im ganz kleinen Kreis abspielen.

  • Corona-Pandemie

    Sa., 19.09.2020

    Der Karneval ist abgesagt - jedenfalls so wie man ihn kennt

    Motivwagen beim Rosenmontagszug 2020 in Düsseldorf.

    Corona killt den Karneval - jedenfalls weitgehend. Klassische Sitzungen soll es in der kommenden Saison ebenso wenig geben wie klassische Rosenmontagszüge. Der närrische Frohsinn soll sich im ganz kleinen Kreis abspielen.

  • Brauchtum

    Fr., 18.09.2020

    Der Karneval ist abgesagt: Jedenfalls so wie man ihn kennt

    Clowns feiern in Düsseldorf beim Rosenmontagszug.

    Corona killt den Karneval - jedenfalls weitgehend. Klassische Sitzungen soll es in der kommenden Saison ebenso wenig geben wie klassische Rosenmontagszüge. Der närrische Frohsinn soll sich im ganz kleinen Kreis abspielen.

  • Brauchtum

    Fr., 18.09.2020

    Staatskanzleichef: «Fahrt nicht in die Karnevalshochburgen»

    Staatskanzlei-Chef Nathanael Liminski (l) und Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, beantworten Fragen.

    Köln/Düsseldorf (dpa) - Die NRW-Landesregierung schwört die Jecken im Land auch im Straßenkarneval auf zahlreiche Einschränkungen ein. «Fahrt an den tollen Tagen nicht in die Karnevalshochburgen», appellierte der Chef der Staatskanzlei, Nathanael Liminski, am Freitag in Düsseldorf. Es müsse verhindert werden, dass der Karneval zu einem Infektionsherd werde. Man müsse jedem sagen: «Das ist nicht der Karneval, den er in früheren Jahren so erlebt hat.»

  • Brauchtum

    Fr., 18.09.2020

    Sitzungskarneval in NRW soll abgesagt werden

    Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, Christoph Kuckelkorn gibt ein Statement.

    Köln/Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Sitzungskarneval in Nordrhein-Westfalen soll für die kommende Session abgesagt werden. Das sagte der Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, Christoph Kuckelkorn, am Freitag in Düsseldorf nach einem Gespräch mit der Landesregierung. «Gesellige Karnevalsveranstaltungen sind nicht möglich», sagte Staatssekretär Nathanael Liminski. Kleine «Kulturveranstaltungen» mit Bühnenprogramm könnten dagegen in Übereinstimmung mit den Corona-Regeln möglich sein.

  • Vereinbarung unterzeichnet

    Do., 27.08.2020

    «Marathonlauf» für Strukturwandel in Kohleregionen gestartet

    Tagebau Vereinigtes Schleenhain im Leipziger Braunkohlerevier.

    Am Geld soll es nicht scheitern. Rund 40 Milliarden soll der Strukturwandel in den Kohleregionen im Westen und Osten kosten. Doch gelingt der Umbau?

  • Fernsehen

    Mo., 06.07.2020

    NRW will TV-Branche mit weiteren Absicherungen helfen

    Nathanael Liminski, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei.

    Köln/Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen will seine von der Corona-Pandemie hart getroffene Fernseh-Branche mit weiteren Absicherungen wieder ins Laufen bringen. Die Landesregierung werbe dafür, den von der Bundesregierung angekündigten Ausfallfonds für Kinofilme und High-End-Serien auch auf Fernsehproduktionen auszuweiten, sagte der für Medien zuständige Chef der Staatskanzlei, Nathanael Liminski, am Montag in Köln. Sollte sich der Bund nicht dafür entscheiden können, werde das Land «selbst Sorge tragen». NRW werde in jedem Fall 10 Millionen Euro mobilisieren.

  • Gesundheit

    Mi., 29.04.2020

    Landesregierung legt Solidarpakt für Lokalradios in NRW auf

    Gesundheit: Landesregierung legt Solidarpakt für Lokalradios in NRW auf

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Landesregierung will die durch die Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geratenen lokalen Hörfunksender in Nordrhein-Westfalen wirtschaftlich unterstützen: Um den Sendern zu helfen und journalistische Arbeitsplätze zu sichern, legt die Landesregierung einen «Solidarpakt Lokalfunk NRW» auf. Über Höhe und Art der Hilfe wird nach dpa-Informationen aus Regierungskreisen noch beraten. Eine Entscheidung darüber wird demnach in der kommenden Woche erwartet.

  • Medien

    Di., 07.01.2020

    Streit über Satire «Umweltsau» erreicht den Landtag in NRW

    Gebäude des WDR (Westdeutscher Rundfunk).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Meinungsstreit über das «Umweltsau»-Lied beschäftigt am kommenden Donnerstag den nordrhein-westfälischen Landtag. Auf Antrag der AfD-Opposition setzt der Kultur- und Medienausschuss das Thema unter dem Titel «WDR-Kinderchor-Skandal» auf seine Tagesordnung.