Nicklas Bäckström



Alles zur Person "Nicklas Bäckström"


  • NHL-Playoffs

    So., 21.04.2019

    Nach Kantersieg: Capitals fehlt noch ein Sieg

    Superstar der Washington Capitals: Alexander Owetschkin.

    Washington (dpa) - Eishockey-Superstar Alexander Owetschkin und den Washington Capitals fehlt noch ein Sieg, um in die zweite Playoff-Runde der nordamerikanischen Profiliga NHL einzuziehen.

  • Eishockey-Profiliga

    Mo., 30.04.2018

    NHL: Kühnhackl und Pittsburgh verlieren in Washington

    Pittsburgh Penguins Tom Kuhnhackl (2.v.l) versucht sich gegen zwei Capitals-Spieler zu behaupten.

    Washington (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins in den Playoffs der nordamerikanischen NHL eine Auswärtsniederlage kassiert.

  • Eishockey-Profiliga

    Mi., 07.02.2018

    NHL: Kühnhackl gewinnt mit Pittsburgh gegen Las Vegas

    Tom Kühnhackl (3.v.l) feierte mit den Pittsburgh Penguins einen Sieg.

    Pittsburgh (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins in der nordamerikanischen NHL einen knappen Heimsieg gefeiert. Der Stanley-Cup-Champion setzte sich mit 5:4 (0:1, 3:1, 2:2) gegen die Vegas Golden Knights durch.

  • Eishockey-WM

    Mo., 22.05.2017

    Penalty-Krimi! Schweden entthront Weltmeister Kanada

    Die schwedischen Spieler feiern den Gewinn des WM-Pokals.

    Schweden ist zum zehnten Mal Eishockey-Weltmeister. Das Team von Trainer Grönborg entthronte Titelverteidiger Kanada durch ein 2:1 nach Penaltyschießen im WM-Finale in Köln.

  • Eishockey

    Mo., 22.05.2017

    Kanada entthront - Schweden zum zehnten Mal Eishockey-Weltmeister

    Köln (dpa) - Schweden ist zum zehnten Mal Eishockey-Weltmeister. Das Team von Trainer Rikard Grönborg entthronte Titelverteidiger Kanada durch ein 2:1 nach Penaltyschießen im WM-Finale in Köln. Vor 17 363 Zuschauern in der nicht ausverkauften Arena schoss Nicklas Bäckström Schweden im dritten Anlauf nach 2003 und 2004 zum ersten WM-Endspielsieg gegen Kanada. Rekord-Weltmeister Russland holte wie Bronze. Das Team von Trainer Oleg Znarok gewann gegen Finnland das Spiel um Platz drei in Köln mit 5:3