Nicky Schulte



Alles zur Person "Nicky Schulte"


  • Migrationsforscher Prof Dr. Aladin El-Mafalaani kommt

    Fr., 15.04.2016

    Bei ihm haben schon Merkel und Gauck angerufen

    Der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Aladin El-Mafalaani wird die Ergebnisse seiner Migrationsforschung am 27. April im Ballenlager präsentieren. Lore Hauschild und Nicky Schulte (kleines Foto) zeigen Exponate, die versteigert werden.

    „Wo steht Deutschland in zehn Jahren?“, fragt der promovierte Politikwissenschaftler Aladin El-Mafalaani am 27. April im Ballenlager. Wie wird seine Antwort auf die selbst gestellte Frage ausfallen? Das Spezialgebiet des Professors, der vor drei Jahren einen Ruf an die Fachhochschule Münster erhielt, ist die Migration. Sein Wissen gibt er im „Rat für Migration“ weiter.

  • Versteigerung fällt aus

    So., 25.10.2015

    Kunst-Auktion ohne Gebote

    Keine Abnehmer: Die drei Kunstwerke, die zugunsten von „Hoffnungsschimmer“ versteigert werden sollten, wollte niemand haben.

    Im Vorfeld des Ägypten-Vortrags von Dr. Martin Dziersk hätten Thomas Beumer und Nicky Schulte gerne drei Kunstwerke zugunsten der Flüchtlingsinitiative „Hoffnungsschimmer“ versteigert. Doch es gab keine Gebote.

  • 16. Internationales Filmfestival mit Europa- und Deutschland-Premieren

    Di., 08.09.2015

    Abseits der Metropolen

    Out of Nature heißt der Eröffnungsfilm, in dem ein Mann in der Wildnis nach seinen Wünschen sucht – mit teilweise tragikomischen Versuchen.

    „200 000 Euro wären nötig, um das Festival einigermaßen über die Bühne zu kriegen.“ Risna Olthuis-Vierling und Carsten Happe haben aber lediglich 160 000 Euro zur Verfügung. Aber eigentlich wollen die neuen Festivalleiter nicht über Selbstausbeutung und Grenzen der Belastung sprechen, sondern über das, was das 16. Internationale Filmfestival Münster vom 23. bis 27. September zu bieten hat.

  • Diskussion zur Kulturpolitik in Münster

    So., 18.05.2014

    Kultur braucht eine Lobby

    Mitten in der Baustelle des Geo-Museums erklärten Ortspolitiker, wo ihre Parteien kulturell stehen. Auf dem Podium (v.l): Rüdiger Sagel (Die Linke), Heinrich Götting (FDP), Tim Rohleder (Bündnis 90/Die Grünen), Beate Vilhjalmsson (SPD), Dr. Dietmar Erber (CDU) und Martin Gutsch (Piratenpartei). Es moderierte Adam Riese (5.v.l.

    Natürlich dreht sich alles ums Geld. Das erfuhren 100 Zuhörer im Hauptraum des Geo-Museums am Samstag. Die Initiative „moNOkultur Münster“ hatte mit Bedacht mitten in eine Baustelle eingeladen, um zum Thema „Heute keine heiße Luft“ das Kultur- und Förderverständnis örtlicher Politiker zu erforschen.

  • Filmfestival-Eröffnung

    Do., 10.10.2013

    „Und sicher auch in 2015!“

    Mit dem Film „Die Erfindung der Liebe“ wurde das Filmfestival im Cineplex eröffnet: (v. l. ) Produzent Herbert Schwering, Darstellerin Marie Rosa Tietjen, Regisseurin Lola Randl mit Sohn Alois und Darstellerin Mira Partecke.

    Das Filmfestival steht in diesem Jahr finanziell auf sehr wackeligen Beinen. Doch Oberbürgermeister Markus Lewe ließ bei der Eröffnung Optimismus walten, was die Fortführung angeht.

  • Videokunst läutet Filmfest ein

    So., 06.10.2013

    Spannende Positionen

    „One of us can not be wrong“ („Einer von uns kann nicht daneben liegen“): Sieben unterschiedliche filmische Techniken, sieben künstlerische Positionen – die Kunsthalle in Münster zeigt sieben Videos im Rahmen des Filmfestivals 2013.

  • Wundertüte voll Überraschungen

    Mi., 02.10.2013

    15. Filmfestival Münster zeigt im Cineplex breites Angebot mit hoher Qualität

    Auf die Plätze, fertig, los: Winfried Bettmer und Nicky Schulte haben fürs Filmfestival alles vorbereitet. Nächste Woche fällt der Startschuss.

    „Ich war seit Mai nicht mehr im Kino. Dabei gehe ich so gern.“ Aber Nicky Schulte hat als Leiterin des 15. Filmfestivals Münster Hunderte Filme sehen müssen. So viele wie nie zuvor. 70 Beiträge für den europäischen Spielfilmwettbewerb, über 560 für den Kurzfilmwettbewerb und noch ein paar mehr. Sie und ihr Team haben die Vielversprechendsten herausgefiltert, präsentieren sie vom 9. bis 13. Oktober in vier Sälen des Cineplex’ und hoffen, dass das Publikum neugierig ist.

  • 15. Filmfestival Münster steht vor der Tür

    Mi., 02.10.2013

    100 Streifen an fünf Tagen

    „Die Erfindung der Liebe“ von Lola Randl eröffnet das Filmfestival Münster. Darin ist ein letzten Mal Maria Kwiatkowsky zu sehen, die mit 26 Jahren während der Produktion starb.

    Ein Dorado für die Neugierigen – das ist auch diesmal wieder das Filmfestival Münster, dessen 15. Auflage vom 9. bis 13. Oktober im Cineplex zu Streifzügen durch junges, unabhängiges, neu entdecktes Filmschaffen einlädt. Festivalleiterin Nicky Schulte und ihr Team versprechen eine Expedition ins Reich der Filmlust, die fünf Tage und fünf Nächte lang Innovatives und Unangepasstes, Vergnügliches und Spannendes bereithält.

  • Prominente Bewerber

    Fr., 16.08.2013

    Filmfestival-Jury sichtet 560 Beiträge für Kurzfilmwettbewerb

    Unabhängig vom Wetter ist das Sichtungsteam des 15. Filmfestivals in heiße Filmdiskussionen verwickelt. Aus den 560 Einreichungen, die Filmemacher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für den Kurzfilmwettbewerb in die Filmwerkstatt geschickt haben, sind Beiträge mit einer Gesamtlänge von 33 Stunden in der engeren Wahl – doch können nur rund elf Stunden Kurzfilmvielfalt beim Festival vom 9. bis 13. Oktober im Cineplex für diesen Wettbewerb nominiert werden.

  • 1600 Stunden Film gucken

    Sa., 15.06.2013

    Einsendschluss fürs „Filmfestival Münster“: Sichtung der über 500 Produktionen hat begonnen

    Den Postboten ärgert´s. Die Filmwerkstatt freut´s. In den letzten Tagen vorm Einsendschluss fürs Filmfestival rauscht die zweite große Welle an Produktionen in die Gartenstraße 123. „Uns erreichen täglich so 50 bis 70 Filme“, berichtet Festivalleiterin Nicky Schulte. Da darf der Postbote ruhig zweimal stöhnen.