Nico Stuhldreier



Alles zur Person "Nico Stuhldreier"


  • Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

    Fr., 14.08.2020

    Weniger Abstand, bitte – Fortuna Seppenrade zu wenig präsent

    Freuen sich auf die kommende Spielzeit (v.l.): Torwarttrainer Peter Blechinger, Tammo Harder, Nico Stuhldreier, Dennis Malek und Fortuna-Chefcoach Mahmoud Abdul-Latif.

    Fortuna Seppenrade startet Anfang September ins dritte Jahr seit der Rückkehr ins Kreisoberhaus. Neu dabei sind ein paar richtig interessante Spieler. Dafür ist etwas anderes während der langen Unterbrechung flöten gegangen.

  • Fußball: Neues Personal beim SV Fortuna

    Fr., 17.04.2020

    Ein Schnapper und zwei Trainer für Fortuna Seppenrade

    Nico Stuhldreier hat den Großteil seines Sportlerlebens beim VfL Senden verbracht. Im Sommer wechselt der Keeper ins Rosendorf.

    Die A-Liga-Fußballer des SV Fortuna Seppenrade haben einen Keeper verpflichtet: Vom VfL Senden wechselt Nico Stuhldreier zu den Schwarz-Gelben. Und noch eine gute Kunde kommt aus dem Rosendorf: Für die zweite Mannschaft wurde ein neues Trainerduo gefunden.

  • Fußball: Stuhldreier wird Davare

    Do., 08.01.2015

    Stuhldreier wechselt zur Davaria

    Nico Stuhldreier 

    Nico Stuhldreier, bisher Torhüter beim VfL Senden 2, wechselt zu Davaria Davensberg. Dort soll er den Konkurrenzkampf beleben und steht vielleicht schon bei der Kreishallenmeisterschaft für die Davaren zwischen den Pfosten.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 28.04.2014

    BWO hat Glück am Fuß

    Sendens Jörn Meinhardt (r.) spitzelt BWO-Spieler Denis Hölscher den Ball vom Fuß.

    Mit 2:1 siegte Blau-Weiß Ottmarsbocholt im Gemeindederby gegen den VfL Senden 2. Der Sieg war für BWO schmeichelhaft, denn die Gäste waren für mindestens einen Punkt gut gewesen.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 02.09.2013

    Davaria erklimmt die Tabellenspitze

    Davensbergs Florian König (Nummer 11) hatte Pech mit einem Lattentreffer, traf aber später zum 2:0.

    Liganeuling Davaria Davensberg hat mit einem 3:0-Sieg gegen VfL Senden 2 die Tabellenführung übernommen. Der Sieg hätte noch durchaus höher ausfallen können.

  • Seriensieger schlägt wieder zu

    Do., 24.11.2011

    Fußball: A-Junioren des SV Herbern verteidigen den Kreispokal mit einem 2:0 gegen VfL Senden

    Der Seriensieger hat wieder zugeschlagen: Zum vierten Mal in Folge gewannen die A-Junioren des SV Herbern den Fußball-Kreispokal. Im Endspiel in Seppenrade setzte sich der Landesligist am Donnerstagabend mit 2:0 (1:0) gegen den Bezirksligisten VfL Senden durch. 2:0 hatte es auch für den SVH gestanden, als das Finale am vergangenen Samstag nach einer halben Stunde Spielzeit abgebrochen werden musste, weil das Flutlicht in Vinnum ausgegangen war.