Nicola Sturgeon



Alles zur Person "Nicola Sturgeon"


  • Scottish Premiership

    Di., 11.08.2020

    Spielverbot für Celtic und Aberdeen

    Sorgte mit siner heimlichen Reise nach Spanien für einen Eklat: Der für Celtic Glasgow spielende Belgier Boli Bolingoli.

    Glasgow (dpa) - Die schottischen Fußballvereine Celtic Glasgow und FC Aberdeen dürfen ihre für diese Woche geplanten Ligaspiele wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln nicht bestreiten.

  • Britischer Premier

    Sa., 25.07.2020

    Johnson räumt nach erstem Amtsjahr Fehler ein

    Der britische Premierminister Boris Johnson bei einem Besuch in einem Krankenhause im Osten Londons.

    Optimistisch und wortgewaltig, so kennen die Briten ihren Premierminister. Nach einem Jahr im Amt äußert sich Boris Johnson aber eher vorsichtig - und gibt sogar Fehler zu.

  • Behörden: Kein Terror

    Fr., 26.06.2020

    Messerattacke in Glasgow - Polizei erschießt Täter

    Ein Polizeibeamter an dem abgesperrten Tatort in Glasgow.

    Schreiende Menschen und mehrere Verletzte: Ein Mann hat in Glasgow Leute mit einem Messer attackiert. Der Tatverdächtige ist tot.

  • Corona-Krise

    Sa., 02.05.2020

    Streit in Schottland: Fortsetzung, Abbruch oder Liga-Umbau?

    Auch in Schottland wissen weder Offizielle noch Fans, wie es mit dem Fußball weitergeht.

    Die Coronavirus-Pandemie stürzt den schottischen Fußball ins Chaos. Der Saisonabbruch in der zweiten, dritten und vierten Liga sorgt für Streit und schwere Vorwürfe. Völlig unklar ist die Situation in der Premiership.

  • Fahrten ins Landhaus

    Mo., 06.04.2020

    Schottische Chef-Expertin tritt über Corona-Auflagen zurück

    Schottlands Chief Medical Officer, Catherine Calderwood, ist nach Verstößen gegen die eigenen Ausgangsbeschränkungen in der Corona-Krise zurückgetreten.

    Vermeintlich harmlose Ausflüge in ihr Haus am Meer haben eine Gesundheitsexpertin in Schottland ihren Job gekostet. Sie hat ihre eigenen Corona-Auflagen einfach ignoriert.

  • Regierung

    Di., 11.02.2020

    Sturgeon: Gericht soll neues Unabhängigkeitsreferendum klären

    London (dpa) - Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon will eine zweite Volksabstimmung über die Unabhängigkeit ihres Landesteils notfalls gerichtlich klären lassen. Sie wolle ein «legales und verfassungskonformes» Referendum, sagte Sturgeon in London. «Der (Brexit-) Weg, auf dem wir im Moment sind, ist nicht unsere Wahl.» Der britische Premierminister Boris Johnson hatte eine zweite Volksabstimmung in Schottland bereits abgelehnt. Nach einer kürzlich veröffentlichten YouGov-Umfrage favorisieren 51 Prozent der Wähler in dem Landesteil die Unabhängigkeit.

  • EU

    Sa., 01.02.2020

    Sturgeon fordert erneut Unabhängigkeit Schottlands

    Edinburgh (dpa) - Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon hat direkt nach dem Brexit wieder die Unabhängigkeit ihres britischen Landesteils gefordert. Schottland werde zum Herzen Europas als ein unabhängiges Land zurückkehren, twitterte Sturgeon nach dem EU-Austritt Großbritanniens um Mitternacht und stellte das Bild einer Flagge der Europäischen Union dazu. Doch der britische Premierminister Boris Johnson lehnt eine zweite Volksabstimmung in Schottland ab. Eine Mehrheit der Schotten hatten sich bei einem ersten Referendum gegen eine Abspaltung vom Königreich ausgesprochen.

  • Weniger Pomp als sonst

    Do., 19.12.2019

    Queen verliest Johnsons Regierungsprogramm

    Königin Elizabeth II. bei ihrer «Queen's Speech».

    Die britische Königin gab sich bescheiden. Doch die Wahlversprechen von Premier Boris Johnson, die sie bei der Parlamentseröffnung vorlas, waren großzügig. Kann er die teuren Versprechen halten?

  • Austritt am 31. Januar

    Di., 17.12.2019

    EU-Kommission: Brexit-Verhandlungsfrist sehr knapp

    Boris Johnson im Wahlkampf.

    Berichten zufolge will der britische Premier per Gesetz eine Verlängerung der Brexit-Übergangsfrist ausschließen. Die Opposition und Brüssel zeigen sich besorgt. Schottlands Regierungschefin fordert unterdessen ein zweites Unabhängigkeitsreferendum im kommenden Jahr.

  • Parlament

    Di., 17.12.2019

    Bericht: Johnson will Brexit-Übergang per Gesetz beschränken

    London (dpa) - Der britische Premierminister Boris Johnson will Medienberichten zufolge eine Verlängerung der Übergangsphase nach dem Brexit per Gesetz ausschließen. Das berichtete unter anderem die britische Nachrichtenagentur PA. Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon erhöht inzwischen den Druck für ein zweites Unabhängigkeitsreferendum in ihrem Landesteil. Erstmals seit dem überwältigenden Wahlsieg von Johnsons Konservativen kam das Kabinett in London am Morgen im Regierungssitz Downing Street 10 zusammen.