Nicola Sturgeon



Alles zur Person "Nicola Sturgeon"


  • Demonstrationen

    Sa., 02.11.2019

    Tausende demonstrieren in Schottland für Unabhängigkeit

    Glasgow (dpa) - In Glasgow haben Tausende Schotten für eine Unabhängigkeit von Großbritannien demonstriert. An dem «Marsch für die Unabhängigkeit» beteiligten sich nach Angaben der Veranstalter etwa 20 000 Menschen, viele schwenkten schottische Fahnen. Erstmals seit fünf Jahren trat Regierungschefin Nicola Sturgeon bei einer solchen Kundgebung auf. Am Rande der Veranstaltung demonstrierten einige Menschen mit britischen Fahnen für einen Verbleib im Vereinigten Königreich.

  • EU

    Fr., 27.09.2019

    Brexit-Unterhändler stecken fest

    Brüssel (dpa) - Trotz großen Zeitdrucks kommen die Brexit-Verhandlungen nicht vom Fleck. Ein Treffen von EU-Unterhändler Michel Barnier mit Brexit-Minister Stephen Barclay brachte wieder keinen erkennbaren Fortschritt. Nach Barniers Treffen mit Barclay vermochte keine der beiden Seiten, greifbare Ergebnisse zu vermelden. Dabei wächst in London der Druck auf Premier Boris Johnson. Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon forderte seinen Sturz. Seine Schwester Rachel Johnson kritisierte seine Kriegsrhetorik und verbalen Rundumschläge.

  • EU erwartet Londons Vorschläge

    Fr., 27.09.2019

    Brexit-Unterhändler stecken fest - und haben kaum noch Zeit

    EU erwartet Londons Vorschläge: Brexit-Unterhändler stecken fest - und haben kaum noch Zeit

    Nach einer turbulenten Woche in London verhandelt die britische Regierung wieder in Brüssel über eine Brexit-Lösung. Aber kommt man rechtzeitig raus aus der Dauerschleife?

  • Offenbar laufen Verhandlungen

    Mi., 18.09.2019

    Chaos-Brexit? Juncker nennt das Risiko «sehr real»

    Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, während seiner Rede im Europäischen Parlament.

    Die Zeit wird knapp für Großbritannien und die EU: Wieder naht ein Austrittstermin, wieder kommen die Verhandlungen nicht vom Fleck. Aber jetzt nur nicht die Geduld verlieren, warnen EU-Politiker.

  • Medien

    Di., 17.09.2019

    Sturgeon für pro-europäischen Kurs ausgezeichnet

    Potsdam (dpa) - Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon ist in Potsdam für ihren Einsatz gegen den Brexit ausgezeichnet worden. Sturgeon nahm am Aabend im Orangerieschloss im Park Sanssouci den M100 Media Award entgegen, den das Medienkolloquium M100 seit 2005 auf seiner jährlichen internationalen Medienkonferenz verleiht. Sturgeon bekräftigte bei der Preisverleihung ihre Ablehnung des Brexits. «Wir haben nicht um ein Referendum gebeten, und als das Referendum dann kam, haben wir mit überwältigender Mehrheit für den Verbleib gestimmt», sagte die Politikerin.

  • Am 31. Oktober

    Mo., 29.07.2019

    Angst der Unternehmen vor No-Deal-Brexit wächst

    Das Brexit-Wandbild des Streetart-Künstlers Banksy. Schon Ende Oktober will Boris Johnson sein Land aus der EU führen.

    Schon Ende Oktober will der britische Premier Boris Johnson sein Land aus der EU führen - «komme, was wolle». Wegen des Brexit-Wirrwarrs fürchten Firmen Einbußen - und manche Politiker gar eine Katastrophe.

  • EU

    Mi., 24.04.2019

    Schottische Regierungschefin will Unabhängigkeitsreferendum

    Edinburgh (dpa) - Die Regierungschefin Schottlands, Nicola Sturgeon, will noch vor der nächsten Parlamentswahl ein zweites Unabhängigkeitsreferendum abhalten. Es solle eine Wahl zwischen dem Brexit und «einer Zukunft für Schottland als unabhängige europäische Nation» werden, sagte Sturgeon. Sie wolle dafür die notwendige Gesetzgebung in die Wege leiten. Das Regierungssystem in London diene den Interessen ihres Landes nicht. Bei einem ersten Referendum über die Unabhängigkeit 2014 hatte eine knappe Mehrheit der Schotten gegen eine Loslösung vom Vereinigten Königreich gestimmt.

  • Nicola Sturgeon

    Mi., 24.04.2019

    Schottische Regierungschefin will Unabhängigkeitsreferendum

    Sturgeon warb im schottischen Parlament für ein weiteres Unabhängigkeitsreferendum.

    Edinburgh (dpa) - Die Regierungschefin Schottlands, Nicola Sturgeon, will noch vor der nächsten Parlamentswahl in dem britischen Landesteil ein zweites Unabhängigkeitsreferendum abhalten.

  • May zunehmend unter Druck

    Sa., 23.03.2019

    Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

    Anti-Brexit-Aktivisten demonstrieren in London.

    Angesichts des bevorstehenden Brexits steigt die Nervosität bei vielen Briten. Mit einer Großdemonstration und einer Petition machten sich viele Gegner des EU-Austritts Luft. Wie lange wird sich Premierministerin May im Amt noch halten können?

  • May unter großem Druck

    Do., 22.11.2018

    Brexit-Vertrag: London und Brüssel «im Prinzip» einig

    EU-Unterhändler Michel Barnier (l.) und Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates, blättern durch den Entwurf des Austrittsvertrags.

    Das Vertragspaket über den britischen EU-Austritt ist «im Prinzip» unter Dach und Fach, so teilen es die Unterhändler jetzt mit. Aber was heißt das? Die Opposition in London jedenfalls sieht nur ein Zeugnis für das «Versagen» der Regierung.