Niels Nauhauser



Alles zur Person "Niels Nauhauser"


  • Crash-Angst

    Mi., 11.03.2020

    Wie Anleger mit Kollaps-Prognosen umgehen sollten

    Kommt der Crash oder kommt er nicht? Diese Frage versuchen viele Experten zu beantworten.

    Der Euro am Ende? Börsen vor dem Zusammenbruch? Bücher mit steilen Thesen zur Wirtschaft haben Konjunktur - nicht erst jetzt, wo sie wegen des neuen Coronavirus schwächelt. Experten raten zu Vorsicht.

  • Börsen sacken ab

    Mo., 09.03.2020

    Müssen Anleger auf die Krise reagieren?

    Der Dax verzeichnete zum Handelsstart am Montag ein dickes Minus - unter anderem aufgrund der Unsicherheit durch den Sars-CoV-2-Virus.

    Die Börsen sind weiter im Sinkflug. Schuld daran sind der sich ausbreitende Sars-CoV-2-Virus - und nun noch ein Ölpreis-Crash. Was Experten besorgten Anlegern jetzt raten.

  • Viel sparen und früh in Rente

    Mi., 19.02.2020

    Frugalisten halten stets die Ausgaben im Auge

    Finanzielle Freiheit ist für viele ein wichtiges Ziel. Wer viel spart, kann sie tatsächlich auch erreichen.

    Möglichst früh im Leben in Rente gehen zu können oder gar finanziell unabhängig zu sein, ist häufig das Ziel sogenannter Frugalisten. Doch was steckt wirklich hinter dieser Bewegung?

  • Digital statt bar

    Mi., 27.11.2019

    Kunden zahlen mit dem Smartphone verschlüsselt

    Viele Kunden können einfach mit dem Handy an der Kasse bezahlen. Für mehr Sicherheit halten sie den Virenschutz auf dem neuesten Stand.

    «Mobile Payment», also mobiles Bezahlen etwa mit dem Smartphone oder mit der Smartwatch, verbreitet sich immer mehr. Die Bezahlmethode gilt derzeit als sehr sicher - dennoch raten Verbraucherschützer zu Wachsamkeit.

  • Stichprobe bei Tagesgeld

    Di., 05.11.2019

    Negativzinsen auch für Privatkonto unter 100.000 Euro

    Für das Ersparte keine Zinsen bekommen, sondern selbst welche zahlen: Erstmals erhebt ein Geldinstitut jetzt Negativzinsen auch auf Tagesgeldeinlagen zwischen 75 000 und 100 000 Euro.

    Geld auf dem Konto liegen zu lassen, kostet - das gilt inzwischen für Privatkunden verschiedener Geldinstitute. Negativzinsen können aber nicht einfach so eingeführt werden, sagen Verbraucherschützer.

  • Kurs rauf, Kurs runter

    Mi., 09.10.2019

    Wie sich Anleger informieren

    Für Privatanleger lohnt es sich, die großen Trends der Wirtschaftswelt mitzubekommen. Schwankt der DAX, muss das noch kein Signal zum Kaufen oder Verkaufen sein.

    Kaufen oder verkaufen? Wer an der Börse mitmischen will, muss auf dem Laufenden bleiben. Für Privatanleger bedeutet das viel Aufwand. Wie groß sollte das Engagement sein?

  • Rabatt beim Immobilienkredit

    Mo., 16.09.2019

    Was bringen negative Bauzinsen?

    Einfamilienhäuser stehen im Rohbau in einem Neubaugebiet.

    Kein Zins für den Baukredit, stattdessen ein kleiner Nachlass von der Bank: Die Bau-Zinsen nähern sich bereits der Null-Marke. Negativ verzinste Kredite würden die Immobilienwelt auf den Kopf stellen.

  • Zu wenig Zinsen erhalten

    Do., 01.08.2019

    Wie Sparer Geld nachfordern können

    Einigen Sparern wurden bei Prämiensparverträgen zu wenig Zinsen gutgeschrieben.

    Kunden von Sparverträgen haben jahrelang zu wenig Zinsen bekommen - das haben Verbraucherschützer herausgefunden. Wer ist betroffen? Und was können Verbraucher nun tun?

  • Schlechte Aussichten

    Do., 25.07.2019

    Zinsen verzweifelt gesucht - Was sollen Sparer bloß tun?

    Schlechte Aussichten: Zinsen verzweifelt gesucht - Was sollen Sparer bloß tun?

    Die Signale sind nicht gut: Die Wirtschaft beginnt zu schwächeln. Die Geldpolitik der Notenbanken soll weiter gelockert werden. Für Sparer heißt das: Zinsen wird es auch in absehbarer Zeit nicht geben.

  • Beliebte Bankeinlage

    Di., 25.06.2019

    Anleger setzen am liebsten auf Sicherheit

    Wenn es ums Sparen geht, legen viele ihr Geld immer noch am liebsten bei den Banken an.

    Geht es um Geldanlage, setzen die meisten Deutschen auf Sicherheit. Trotz niedriger Zinsen legen viele ihr Geld bei den Banken an. Das muss kein Fehler sein. Denn es kommt darauf an, was man braucht.