Nikolaj Mladenow



Alles zur Person "Nikolaj Mladenow"


  • Konflikte

    Di., 12.11.2019

    Israel tötet Dschihad-Militärchef - massiver Raketenbeschuss

    Tel Aviv (dpa) - Israels Luftwaffe hat den Militärchef der militanten Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad gezielt getötet. Nach dem Tod von Baha Abu Al Ata und dessen Ehefrau bei dem nächtlichen Angriff feuerten militante Palästinenser Dutzende Raketen auf Ziele in Israel ab. Auch in Tel Aviv heulten mehrfach die Sirenen, Explosionen waren zu hören. Die Eskalation nährte die Furcht vor einem neuen Gaza-Krieg. Nach israelischen Medienberichten bemühen sich Ägypten und der UN-Nahostgesandte Nikolaj Mladenow hinter den Kulissen intensiv um eine Beruhigung der Lage.

  • Entspannung in Nahost

    Fr., 10.08.2018

    Palästinenser erklären Ende der Kämpfe

    Die israelische Luftwaffe hatte Ziele der radikalislamischen Hamas angegriffen.

    Nach einer neuen Eskalation der Gewalt im Nahen Osten kehrt vorerst Ruhe ein. Militante Palästinenser haben ein Ende der Kämpfe verkündet - doch am Gaza-Grenzzaun fließt wieder Blut.

  • Eskalation der Gewalt

    Do., 31.05.2018

    UN-Gesandter: Situation in Nahost «am Rand eines Krieges»

    Zusammenstöße zwischen palästinensischen Demonstranten und israelischen Sicherheitskräften am Rande des Gaza-Streifens.

    New York (dpa) - Die Eskalation der Gewalt zwischen militanten Palästinensern und Israel zeigt nach Ansicht des UN-Sondergesandten Nikolaj Mladenow, dass die Region «jeden Tag am Rande eines Krieges» steht.

  • Konflikte

    Di., 15.05.2018

    USA blockieren unabhängige Untersuchung zu Gewalt in Gaza

    New York (dpa) - Nach der Gewalt an der Gaza-Grenze mit Dutzenden getöteten Palästinensern lehnen die USA eine unabhängige Untersuchung der Konfrontationen ab. Unter den Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats kursierte der Entwurf für eine gemeinsame Stellungnahme zu der Gewalt, in der auch eine solche Untersuchung gefordert wurde. Diesen Entwurf blockierten die USA jedoch, wie ein Diplomat der dpa bestätigte. Der Rat will heute über die Lage beraten und sich dabei auch vom Nahost-Beauftragten Nikolaj Mladenow informieren lassen.

  • Nach Protesten

    Di., 25.07.2017

    Tempelberg-Krise: Israel baut Metalldetektoren wieder ab

    Durch eine Tür mit einem Davidstern ist die Altstadt von Jerusalem mit dem Felsendom zu sehen.

    Neue Sicherheitsmaßnahmen nach einem Anschlag am Tempelberg haben den Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern gefährlich eskalieren lassen. Jetzt lenkt Israel ein. Doch lässt sich die Lage wieder beruhigen?

  • Konflikte

    Mi., 25.06.2014

    UN: Im Irak seit Beginn der Kämpfe 900 Zivilisten getötet

    New York (dpa) - Im Irak sind seit Beginn der Offensive der Islamisten vor gut zwei Wochen nach Angaben der Vereinten Nationen etwa 900 Zivilisten getötet worden. «Es ist extrem schwierig, aus den umkämpften Gebieten zuverlässige Informationen zu bekommen. Aber wir müssen von mindestens 900 getöteten und 650 verletzten Zivilisten seit dem 5. Juni ausgehen», sagte der UN-Sondergesandte Nikolaj Mladenow per Videoschaltung aus Bagdad in New York. Insgesamt gehe er von 1300 Toten und fast ebenso vielen Verletzten aus. Er sagte, das «Problem muss militärisch angegangen werden».