Nikolas Weinhart



Alles zur Person "Nikolas Weinhart"


  • Ex-Nationalspieler

    Di., 29.01.2019

    Medien: Effenberg bei Uerdingen als neuer Trainer gehandelt

    Könnte Trainer beim KFC Uerdingen werden: Stefan Effenberg.

    Krefeld (dpa) - Der ehemalige Nationalspieler Stefan Effenberg ist laut Medienberichten ein Kandidat für den vakanten Trainerjob beim Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen.

  • Fußball

    Di., 29.01.2019

    Medien: Effenberg bei Uerdingen als neuer Trainer gehandelt

    Laut Medienberichten wird Stefan Effenberg beim KFC Uerdingen als Trainerkandidat gehandelt.

    Krefeld (dpa/lnw) - Der ehemalige Nationalspieler Stefan Effenberg ist laut Medienberichten ein Kandidat für den vakanten Trainerjob beim Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen. Wie unter anderem die «Bild»-Zeitung (Dienstag) berichtete, saß der 50 Jahre alte Effenberg am Sonntag beim 0:3 der Uerdinger gegen die Würzburger Kickers auf der Tribüne neben Clubchef Michail Ponomarew und KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart. Ein Club-Sprecher wollte auf Anfrage eine mögliche Verpflichtung Effenbergs jedoch nicht kommentieren. Bislang war Effenberg nur beim SC Paderborn als Profi-Trainer engagiert - für einige Monate vor rund drei Jahren.

  • Fußball

    Fr., 25.01.2019

    Drittligist KFC Uerdingen holt RWO-Torwart Udegbe zurück

    Krefeld (dpa/lnw) - Der Fußball-Drittligist KFC Uerdingen rüstet seinen Kader weiter für den Aufstiegskampf auf. Der Tabellendritte verpflichtete Torwart Robin Udegbe vom Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen. Das teilte der Club am Freitag mit. Udegbe unterschrieb für zweieinhalb Jahre. Der 27-Jährige kehrt damit nach Uerdingen zurück, wo er bereits in der Saison 2013/14 spielte. «Er hat mit toller und konstanter Leistung überzeugt und wird uns noch einmal Rückhalt geben», sagte KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart. Stammtorhüter des KFC ist René Vollath.

  • Fußball-Weltmeister

    Do., 19.07.2018

    Promi-Geburtstag vom 19. Juli 2018: Kevin Großkreutz

    Kevin Großkreutz wird 30.

    2014 stand Kevin Großkreutz beim WM-Triumph Deutschlands noch im Konfetti-Regen. Mit Borussia Dortmund wurde er zweimal Meister und einmal DFB-Pokalsieger. Jetzt setzt der Kicker seine Karriere unterklassig fort.