Nikolaus Schneider



Alles zur Person "Nikolaus Schneider"


  • SPD-Politiker

    Fr., 27.09.2019

    Oppermann neuer Chef der DFB-Ethikkommission

    SPD-Politiker Thomas Oppermann ist der neue Chef der DFB-Ethikkommission.

    Frankfurt/Main (dpa) - Thomas Oppermann ist neuer Chef der Ethikkommission des Deutschen Fußball-Bundes.

  • Umstrittene Afrika-Äußerungen

    Do., 29.08.2019

    Fall Tönnies: DFB-Ethikkommission verzichtet auf Verfahren

    Clemens Tönnies ist der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04.

    Die umstrittenen Äußerungen von Schalkes Aufsichtsratschef Tönnies seien «rassistisch» gewesen, urteilt die DFB-Ethikkommission. Eine Anklage und damit mögliche Bestrafung vom Verband gibt es aber nicht.

  • Fußball

    Fr., 16.08.2019

    Fall Tönnies: DFB-Ethikkommission befragte auch Asamoah

    Clemens Tönnies verlässt das Rednerpult.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die DFB-Ethikkommission hat im Fall der Afrika-Äußerungen des Schalker Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies auch den früheren Profi Gerald Asamoah befragt. Das bestätigte der Kommissionsvorsitzende Nikolaus Schneider am Freitag in einem Interview des Bayerischen Rundfunks (Bayern 2, radioWelt am Morgen). «Sehr bewusst mit einem Menschen, der ja betroffen war von dieser Äußerung von Herrn Tönnies», sagte Schneider über das Telefonat mit Asamoah während der Sitzung am Donnerstag.

  • Afrika-Aussagen

    Do., 15.08.2019

    Fall Clemens Tönnies: DFB-Ethikkommission braucht noch Zeit

    Beschäftigt die DFB-Ethik-Kommission: Schalke-Boss Clemens Tönnies.

    Die Ethikkommission des DFB arbeitet nach Aussagen ihres Vorsitzenden Schneider «sehr sorgfältig»: Für die schlagzeilenträchtige Causa Clemens Tönnies will das sich Gremium deshalb noch mehr Zeit nehmen.

  • Keine Anklage

    Do., 15.08.2019

    Personalie Grindel für DFB-Ethikkommission abgeschlossen

    Für die DFB-Ethikkommission ist die Personalie Reinhard Grindel abgeschlossen.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Ethikkommission des Deutschen Fußball-Bundes wird keine Anklage gegen den früheren Verbandspräsidenten Reinhard Grindel erheben.

  • Fußball

    Do., 15.08.2019

    Fall Tönnies: DFB-Ethikkommission vertagt Entscheidung

    Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies blickt bei einer Pressekonferenz in die Runde.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die DFB-Ethikkommission hat ihre Entscheidung über die Afrika-Äußerungen des Schalker Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies vertagt. «Wir brauchen noch Hintergrund-Informationen. Das ist eine Sache von Wochen, nicht von Monaten», sagte der Kommissions-Vorsitzende Nikolaus Schneider nach der Sitzung des vierköpfigen Gremiums am Donnerstag in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main.

  • Afrika-Aussagen

    Mi., 14.08.2019

    DFB-Ethik-Kommission berät über Tönnies - Kritik von Gauck

    Muss wegen seiner Afrika-Aussagen reichlich Kritik einstecken: Schalke-Boss Clemens Tönnies.

    Nach den Äußerungen über Afrikaner von Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies berät die DFB-Ethik-Kommission am Donnerstag über den Fall. Danach soll es eine Erklärung der Ethikhüter geben. Kritik an Tönnies gab es am Abend vorher von einem Altbundespräsidenten.

  • Fußball

    Mi., 07.08.2019

    DFB-Ethikkommission: Tönnies-Aussagen weiterhin auf Agenda

    Nikolaus Schneider, Vorsitzender der Ethikkommission des Deutschen Fußball-Bundes.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die DFB-Ethikkommission wird sich auch nach der Entscheidung des Schalker Ehrenrats noch mit den Aussagen von Clemens Tönnies beschäftigen. Der Vorsitzende des Gremiums, Nikolaus Schneider, bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass der Fall weiterhin auf der Agenda für die nächste Sitzung am 15. August steht. Die Kommissionsmitglieder könnten aber auch zügig entscheiden, das Thema für sich zu den Akten zu legen.

  • Schalke-Boss

    So., 04.08.2019

    Kritik aus Politik und Sport: Druck auf Tönnies wächst

    Die Kritik an Schalkes Aufsichtsratschef wegen seiner Äußerungen über Afrika wächst: Clemens Tönnies.

    Nach seinen umstrittenen Aussagen über Afrikaner muss sich Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies auf vielen Ebenen verantworten. Ob er Club-Chef der Schalker bleiben kann, erscheint fraglich. Auch aus der Bundesregierung kommt klare Kritik.

  • Fußball

    So., 04.08.2019

    DFB-Ethikkommission beschäftigt sich mit Tönnies-Aussagen

    Schalke-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies.

    Berlin (dpa) - Nach seinen umstrittenen Aussagen über Afrikaner drohen Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies Konsequenzen vom DFB. Die Ethikkommission des Deutschen Fußball-Bundes wird sich bei ihrer nächsten Sitzung am 15. August mit dem Vorfall beschäftigen. Das bestätigte der Vorsitzende des Gremiums, Nikolaus Schneider, der Deutschen Presse-Agentur. «Wir werden das Thema in unserem Kreis bereden», sagte Schneider am Sonntag.