Nils Wiedenhöft



Alles zur Person "Nils Wiedenhöft"


  • Fußball: Westfalenliga

    So., 21.10.2018

    Hiltrup schleppt gegen Borussia Emsdetten den Sieg ins Ziel

    Mit allen erlaubten und nicht erlaubten Mitteln brachte der TuS Hiltrup den Sieg über die Zeit. Hier greift sich Kai Kleine-Wilke den Emsdettener Henrik Ohde.

    Der TuS Hiltrup hat sich wieder gefangen. Der 1:0-Sieg gegen Borussia Emsdetten war hart erkämpft. Michael Fromme war der Mann des Tages, er erzielte das einzige Tor in einer Partie, die einige strittige Szenen zu bieten hatte.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 20.08.2017

    TuS Altenberge verliert bei Borussia mit 0:1

    Kein Altenberger Treffer in Emsdetten, da Christian Hölker mit links das leere Tor nicht traf und Henrik Wilpsbäumer (kl. Bild) in der ersten Halbzeit nach Vorarbeit von Kevin Botella ebenfalls nicht genau genug zielte.

    0:1 verlor der TuS Altenberge bei Borussia Emsdetten und musste mit leeren Händen nach Hause fahren. Schlimmer wog jedoch das Gefühl, als die bessere Mannschaft verloren zu haben.

  • Fußball in der Bezirksliga

    So., 16.12.2012

    Vorwärts eiskalt erwischt

    Wettringens Tobias Fremming (l.) ackerte viel über die rechte Angriffsseite der Hausherren und bereitete den sehenswerten Führungstreffer durch Marcel Schröer vor..

    In der letzten Saisonpartie vor der Winterpause unterlag Vorwärts Wettringen am Sonntag im Duell mit Borussia Emdetten 2:4 (1:0). Obwohl die Blau-Weißen die spielbestimmende Mannschaft waren und über Marcel Schröer folgerichtig mit 1:0 in Führung gingen, erwischten die Borussen die Hausherren in der zweiten Halbzeit auf dem falschen Fuß.

  • 2:0-Erfolg über Borussia Emsdetten

    So., 25.11.2012

    Der SVB ist Spitzenreiter

    2:0-Erfolg über Borussia Emsdetten : Der SVB ist Spitzenreiter

    Es war ein Geduldsspiel, aber es hat sich gelohnt. Bis zur 72. Minute mussten die Anhänger des SV Burgsteinfurt im Spiel bei Borussia Emsdetten warten, ehe endlich das erste Tor fiel. Am Ende waren es derer zwei. Die Stemmerter siegten mit 2:0 (0:0) und bejubelten nach 90 Minuten mit „Spitzenreiter, Spitzenreiter“ und einem Tänzchen auf dem Platz ihren Sieg. Damit haben sie auch die Tabellenführung in der Bezirksliga 12 übernommen, denn bislang hatte der SVB ein Spiel weniger als Ligaprimus Emsdetten 05 auf dem Konto. Jetzt stimmt die Rechnung wieder und Burgsteinfurt führt mit zwei Zählern (35) vor der Mannschaft von Trainer Hans-Dieter Jürgens (33).

  • Der SVB ist Spitzenreiter

    Sa., 24.11.2012

    Verdienter 2:0-Erfolg der Stemmerter im Nachholspiel bei Borussia Emsdetten

    Der SVB ist Spitzenreiter : Verdienter 2:0-Erfolg der Stemmerter im Nachholspiel bei Borussia Emsdetten

    Es war ein Geduldsspiel, aber es hat sich gelohnt. Bis zur 72. Minute mussten die Anhänger des SV Burgsteinfurt im Spiel bei Borussia Emsdetten warten, ehe endlich das erste Tor fiel. Am Ende waren es derer zwei. Die Stemmerter siegten mit 2:0 (0:0) und bejubelten nach 90 Minuten mit „Spitzenreiter, Spitzenreiter“ und einem Tänzchen auf dem Platz ihren Sieg. Damit haben sie auch die Tabellenführung in der Bezirksliga 12 übernommen, denn bislang hatte der SVB ein Spiel weniger als Ligaprimus Emsdetten 05 auf dem Konto. Jetzt stimmt die Rechnung wieder und Burgsteinfurt führt mit zwei Zählern (35) vor der Mannschaft von Trainer Hans-Dieter Jürgens (33).

  • Vierfacher Ärger

    So., 29.04.2012

    Nach dem 3:3 gegen Theesen hadert SCP II mit Roter Karte und drei Gegentoren

    Vierfacher Ärger : Nach dem 3:3 gegen Theesen hadert SCP II mit Roter Karte und drei Gegentoren

    Führungstreffer erzielt, Platzverweis erhalten, Ausgleich kassiert, in Rückstand geraten, Ergebnis egalisiert, Führung in Unterzahl, dann eine Rote Karte für den Gegner und der Ausgleich in der letzten Minute. Die Chronologie der gestrigen Partie zwischen dem SC Preußen Münster und dem VfL Theesen lässt einiges an Spannung und Unterhaltung erahnen. Zumindest für die Zuschauer. Bei Preußen-Trainer Arne Barez rief das Gesehene durchaus Unmut und Ärger hervor. „Zwei Standardsituationen, ein weiterer Fehler und diese Rote Karte“, zählte der Übungsleiter die Unzulänglichkeiten seiner Elf – und die des Unparteiischen – zusammen.

  • Wiedenhöft im Tor

    Fr., 09.03.2012

    SCP II-Kader mit Lücken vor dem Spiel bei Spexard

    Nils Wiedenhöft hütet das Tor. So viel ist sicher. Viel mehr fast auch nicht. Denn 24 Stunden vor der Partie beim SV Spexard hat Trainer Arne Barez gerade acht gesunde Feldspieler auf dem Zettel. Die personelle Lage ist durchaus angespannt.

  • Untergrund beeinflusst Derby-Qualität

    So., 04.03.2012

    Allgemeine Unzufriedenheit beim 1:1 zwischen FCG und SCP

    Untergrund beeinflusst Derby-Qualität : Allgemeine Unzufriedenheit beim 1:1 zwischen FCG und SCP

    „Auf einem ordentlichen Platz bleibt der Ball am Fuß“ – nicht nur bei Preußens Florian Quabeck war nach dem Westfalenliga-Derby zwischen Preußen Münster 2 und dem 1. FC Gievenbeck der Rasen des Waldstadions in Coerde Gesprächsthema Nummer eins. Der Kapitän der Gastgeber hatte den Ball in der 57. Minute in Bedrängnis eigentlich schon abgelaufen, als das Spielgerät leicht den Kurs änderte und Quabeck zur Grätsche ansetzen musste. Seine Rückgabe geriet zu kurz und der agile FCG-Angreifer Fabian Leifken schoss unhaltbar zum 1:1-Ausgleich und Endstand ein.

  • Untergrund beeinflusst Derby-Qualität

    So., 04.03.2012

    Allgemeine Unzufriedenheit beim 1:1 zwischen FCG und SCP

    Untergrund beeinflusst Derby-Qualität : Allgemeine Unzufriedenheit beim 1:1 zwischen FCG und SCP

    „Auf einem ordentlichen Platz bleibt der Ball am Fuß“ – nicht nur bei Preußens Florian Quabeck war nach dem Westfalenliga-Derby zwischen Preußen Münster 2 und dem 1. FC Gievenbeck der Rasen des Waldstadions in Coerde Gesprächsthema Nummer eins. Der Kapitän der Gastgeber hatte den Ball in der 57. Minute in Bedrängnis eigentlich schon abgelaufen, als das Spielgerät leicht den Kurs änderte und Quabeck zur Grätsche ansetzen musste. Seine Rückgabe geriet zu kurz und der agile FCG-Angreifer Fabian Leifken schoss unhaltbar zum 1:1-Ausgleich und Endstand ein.

  • Untergrund beeinflusst Derby-Qualität

    So., 04.03.2012

    Allgemeine Unzufriedenheit beim 1:1 zwischen FCG und SCP

    Untergrund beeinflusst Derby-Qualität : Allgemeine Unzufriedenheit beim 1:1 zwischen FCG und SCP

    „Auf einem ordentlichen Platz bleibt der Ball am Fuß“ – nicht nur bei Preußens Florian Quabeck war nach dem Westfalenliga-Derby zwischen Preußen Münster 2 und dem 1. FC Gievenbeck der Rasen des Waldstadions in Coerde Gesprächsthema Nummer eins. Der Kapitän der Gastgeber hatte den Ball in der 57. Minute in Bedrängnis eigentlich schon abgelaufen, als das Spielgerät leicht den Kurs änderte und Quabeck zur Grätsche ansetzen musste. Seine Rückgabe geriet zu kurz und der agile FCG-Angreifer Fabian Leifken schoss unhaltbar zum 1:1-Ausgleich und Endstand ein.