Norbert Tiemann



Alles zur Person "Norbert Tiemann"


  • Interview mit Regierungspräsidentin Dorothee Feller

    Di., 05.01.2021

    Corona-Lage auf Intensivstationen ist angespannt

    Masken- und Desinfektionsmittel-Kontrolle, Wirtschaftshilfen in dreistelliger Millionenhöhe und Digitalisierung der Schulen – Regierungspräsidentin Dorothee Feller zieht im Interview mit unserer Zeitung eine Bilanz des Corona-Jahres 2020.

    Von Intensivbetten in Krankenhäusern über Wirtschaftshilfen im Umfang von knapp unter einer Milliarde Euro bis hin zum Digitalpakt Schule – die Bezirksregierung Münster ist tief ins Corona-Krisenmanagement involviert. Regierungspräsidentin Dorothee Feller zieht im Gespräch mit unserem Redaktionsmitglied Norbert Tiemann eine Bilanz des abgelaufenen Jahres.

  • Anja Karliczek im Interview

    Mi., 16.12.2020

    Ministerin zur Impfstoff-Zulassung: „Vertrauen ist wichtiger als Schnelligkeit“

    Die Bundesforschungsministerin sieht in einer tiefgehenden Zulassungs-Prüfung auch eine vertrauensbildende Maßnahme für die Akzeptanz des Impfstoffes.

    Erleichterung bei der Bundes­forschungsministerin, aber auch Verständnis und Rechtfertigung für den im Unterschied zum Ausland in Europa zeitaufwendigeren Zu­lassungsprozess für den Corona-Impfstoff: Über den aktuellen Stand sprach unser Redaktionsmitglied Norbert Tiemann mit Ministerin Anja Karliczek.

  • Fall Nawalny

    So., 30.08.2020

    Norbert Röttgen: „Naivität ist völlig deplatziert“ 

    Norbert Röttgen

    Norbert Röttgen gilt als Außenseiter im Rennen um den CDU-Vorsitz. Aber seine außenpolitische Expertise macht ihn zum gefragten Ratgeber – gerade in diesen schwierigen Zeiten. Ein Gespräch mit dem CDU-Politiker in Münster.

  • Finanzgericht Münster

    Mi., 29.07.2020

    „Ich glaube, dass wir ei­nes der modernsten Gerichte bundesweit sind“

    Finanzgericht Münster: „Ich glaube, dass wir ei­nes der modernsten Gerichte bundesweit sind“

    „Ich glaube bei aller Bescheidenheit, dass wir ei­nes der modernsten Gerichte bundesweit sind“, erklärt Christian Wolsztynski, Präsident des Finanzgerichts Münster, stolz. Im Interview spricht er über die Vorzüge der Digitalisierung, die Beschleunigung von Verfahren und Steuergerechtigkeit.

  • Gesundheitsminister Jens Spahn im Sendener Corona-Bilanzgespräch

    Di., 07.07.2020

    „Vieles richtig gemacht“

    Diskutieren via Videokonferenz mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (v.l.): Altenheimleiterin Sabine Neumann, Günter Mondwurf, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Senden, Landrat Dr. Christian Schulze-Pellengahr und Sendens Bürgermeister Sebastian Täger. Moderiert wurde das Gespräch von WN-Chefredakteur Dr. Norbert Tiemann (r.). Für die Übertragung zwischen Senden und Berlin zeichnete Hartwig Treckmann (2.v.r.) verantwortlich.

    Nicht fehlerfrei, aber insgesamt recht gut ist Deutschland nach Einschätzung von Jens Spahn bis heute durch die Corona-Krise gekommen. Per Video aus Berlin zugeschaltet, zog der Bundesgesundheitsminister in einer Talkstunde diese Zwischenbilanz. Angesichts des OVG-Urteil in Sachen Gütersloh zeigte er sich erleichtert, dass zukünftig bei einem isolierten Corona-Ausbruch differenzierter reagiert werden könne.

  • Daldrup plädiert für kommunales Rettungspaket

    So., 24.05.2020

    „Ein Ausweg aus der Schuldenfalle“

    Der Sendenhorster Bernhard Daldrup spricht in der SPD-Bundestagsfraktion für die Städte und Gemeinden – und wirbt in dieser Funktion für den Scholz-Plan.

    Dicke Luft in der großen Koalition unter dem geplanten 57 Milliarden Euro schweren Rettungsschirm für die corona-geplagten Kommunen. Im Interview mit unserer Zeitung fordert der kommunalpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Bernhard Daldrup (Sendenhorst), NRW-Ministerpräsident Laschet auf,  „sich kraftvoll gegen seinen Konkurrenten Söder aufzustellen und durchzusetzen“. 

  • Interview mit Bischof Dr. Felix Genn

    Do., 26.03.2020

    „Ostern wird nie ausfallen“

    Der Bischof vor leeren Bänken im Hohen Dom zu Münster: „Man ist mit seinem Gebet in einer großen virtuellen Zuhörerschaft.“

    Die Corona-Krise erfasst alle gesellschaftlichen Bereiche – mit voller Wucht und einem unfassbaren Tempo. Und sie macht natürlich auch vor den Kirchen nicht halt. Die Feier der Heiligen Messe ohne Besucher, die gesamte Oster-Liturgie hinter verschlossenen Dom-Türen. Mit dem Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, sprach unser Redaktionsmitglied Norbert Tiemann am Telefon unter anderem auch über diese bis vor Kurzem noch undenkbare Situation.

  • Besuch bei Aschendorff

    Do., 20.02.2020

    Prinz Thorsten II erobert Medienhaus

    Im Medienhaus Aschendorff wurde Prinz Thorsten (rechts) begrüßt unter anderem von WN-Karnevalsurgestein Helmut Etzkorn und Lokalchef Ralf Repöhler (links).

    Willkommen im Medienhaus Aschendorff: Mit großem Gefolge hat Prinz Thorsten II. (Brendel) zu Weiberfastnacht das Medienhaus Aschendorff erobert. 

  • WN-Chefredakteur hält Vortrag während Veranstaltung der Senioren Union

    Do., 13.02.2020

    Über die Zukunft der Zeitung

    Gespannt lauschten die Senioren Union und ihre Gäste – darunter CDU-Bürgermeisterkandidat Ansgar Mertens (vorne r.) – den Ausführungen von WN-Chefredakteur Dr. Norbert Tiemann über die Zukunft der Tageszeitungen.

    Dass die lokale und regionale Berichterstattung für den Aschendorff Verlag immens wichtig sei, betonte Dr. Norbert Tiemann während seines Vortrags zur Zukunft der Tageszeitung in der Medienlandschaft. Die Senioren Union Lüdinghausen hatte den Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten als Redner zu einer Veranstaltung nach Lüdinghausen eingeladen.

  • Thomas de Maizière im Theater Münster

    Fr., 24.01.2020

    „Ich hätte ja gerne weitergemacht“

    Thomas de Maizière

    Ex-Bundesminister Thomas de Maizière hat viel zu erzählen. Und das tat er auch im ausverkauften Kleinen Haus des Theaters Münster im Polit-Talk mit Norbert Tiemann.