Nostra Ora



Alles zur Person "Nostra Ora"


  • Historische Kapellenfenster wiederentdeckt

    Fr., 06.04.2018

    Halbes Jahrhundert aus dem Sinn

    Die Rückseite der Verglasung. Deutlich zu sehen: An der rechten Hand der Jesusfigur ist etwas ins Fenster geschlagen. An einer Eisenstrebe ist die Konstruktion mit Bleiband verzwirbelt. So sieht das große Fenster im Moment aus. Es ist aus dem 50 Jahre lang als Zwischenlager genutzten Baubetriebshof zum Hospital in Warendorf gebracht worden. Das andere schon sanierte Fenster zeigt den Heiligen Nikolaus (oben), das große die Schmerzhafte Mutter von Telgte.

    Im Moment stehen noch Fragezeichen über der exakten Geschichte. Sicher ist, dass die beiden in einer Halle des Baubetriebshofes gefundenen Fenster Teil der 1847 errichteten Hospital-Kapelle waren. Trotz dicker Staubschicht ließ sich schnell erkennen, dass es sich um bleiverglaste Fenster handelte. Das noch unrestaurierte zeigt die Schmerzhafte Mutter Gottes in Telgte.

  • Historische Kapellenfenster wiederentdeckt

    Di., 20.03.2018

    Halbes Jahrhundert aus dem Sinn

    Die Rückseite der Verglasung. Deutlich zu sehen: An der rechten Hand der Jesusfigur ist etwas ins Fenster geschlagen. An einer Eisenstrebe ist die Konstruktion mit Bleiband verzwirbelt. So sieht das große Fenster im Moment noch aus. Es ist aus dem 50 Jahre lang genutzten Zwischenlager Baubetriebshof zum Hospital gebracht worden. Das andere, schon sanierte Fenster zeigt den Heiligen Nikolaus (r.), das große die Schmerzhafte Mutter von Telgte.

    Im Moment stehen noch Fragezeichen über der exakten Geschichte. Sicher ist, dass die beiden in einer Halle des Baubetriebshofes gefundenen Fenster Teil der 1847 errichteten Hospital-Kapelle waren. Trotz dicker Staubschicht ließ sich schnell erkennen, dass es sich um bleiverglaste Fenster handelte. Das noch unrestaurierte zeigt die Schmerzhafte Mutter Gottes in Telgte.