Olaf Scholz



Alles zur Person "Olaf Scholz"


  • Kultur

    Do., 29.10.2020

    Helge Schneider bittet Scholz um Korrektur der Novemberhilfe

    Der Musiker und Komiker Helge Schneider mit einem Megafon.

    Mülheim/Ruhr (dpa) - Der Musiker Helge Schneider (65) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, bei der Berechnung der Corona-Finanzhilfe nicht den Monat November des Vorjahres, sondern einen Durchschnittswert heranzuziehen. Schneider veröffentlichte am Donnerstag auf Facebook ein Foto eines mit Schreibmaschine geschriebenen Briefes an Scholz: «Bei der Untertützung für Künstler ist Dir ein Fehler unterlaufen: Ich habe im November 2019 gar kein Geld verdient, also kann man dafür ja auch keine 75 % ausrechnen. Bitte mache das anders. Zum Beispiel nehme den JAHRES-MONATSDURCHSCHNITT. Danke!» Über den Post von Schneider hatte zuvor der «Berliner Kurier» berichtet.

  • Teil-Lockdown

    Do., 29.10.2020

    Helge Schneider schreibt Brief an Olaf Scholz

    Der Musiker und Komiker Helge Schneider.

    Der Musiker bittet den Bundesfinanzminister um eine Korrektur der Corona-Finanzhilfe im November.

  • Entschädigung

    Do., 29.10.2020

    Gastrobranche fordert schnelle und unbürokratische Hilfen

    Leere Tische und Stühle stehen vor einem Restaurant.

    Die Infektionszahlen steigen rasant. Bund und Länder reagieren mit erneuten Einschränkungen des öffentlichen Lebens - und treffen damit vor allem die Gastronomie und den Tourismus. Die Branche ruft nach mehr Unterstützung.

  • Kultur

    Mi., 28.10.2020

    Comedy- und Musikstars mit Hilferuf an die Politik

    Ein Mikrofon steht in einem Theater vor einem roten Vorhang.

    Köln/Berlin (dpa) - Carolin Kebekus, Luke Mockridge, die Band Die Ärzte, Peter Maffay und andere Comedy- und Musikstars fordern ein Hilfsprogramm für die Veranstaltungsbranche. «Diese Forderung bezieht sich dabei ganz explizit nicht auf uns wenige Topverdiener der Branche, sondern auf die vielen finanziell angeschlagenen privatwirtschaftlichen Kulturstätten, denen die Schließung droht oder die bereits schließen mussten», schreiben «die freischaffenden Humorist*innen und Musiker*innen». Ihr am Mittwoch veröffentlichter Offener Brief richtet sich unter anderem an Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD).

  • Neues Bund-Länder-Treffen

    Di., 27.10.2020

    Debatte über Kurzzeit-Lockdowns zum Brechen der Corona-Welle

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) warnte am Dienstag davor, dass Deutschland in Situationen kommen könnte, «die ausgesprochen schwierig sind».

    Die Infektionswelle brechen - das ist nötig, um zu verhindern, dass die Corona-Pandemie außer Kontrolle gerät. Doch wie kann das gelingen? Die Frage wird im Zentrum der neuen Bund-Länder-Beratungen stehen. Einige Antworten zeichnen sich bereits ab.

  • Kollaps vor TV-Interview

    Mo., 26.10.2020

    Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann tot

    Thomas Oppermann zog 2005 in den Bundestag ein. Von 2013 bis 2017 war der Jurist Vorsitzender der SPD-Fraktion.

    Thomas Oppermann hatte schon Ideen für sein neues Leben nach der Bundestagswahl. Jetzt ist der 66-Jährige tot. Zusammengebrochen am Rande einer Fernsehsendung. Nicht nur seine Partei ist schockiert.

  • Scholz: Sind gut gerüstet

    So., 25.10.2020

    Volkswirte sehen Aufschwung in Gefahr

    Ökonomen warnen vor den wirtschaftlichen Folgen der sich verschärfenden Corona-Lage.

    Mehr als 14.000 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages meldet das Robert Koch-Institut. Wirtschaftsminister Altmaier nennt die Lage «dramatisch» und warnt vor einem neuen flächendeckenden Lockdown. Auch aus Sicht von Ökonomen und der OECD dürfte es ungemütlicher werden.

  • Kriminalität

    Fr., 23.10.2020

    Union will längere Verjährungsfrist im Cum-Ex-Steuerskandal

    Andreas Jung (CDU) spricht im Deutschen Bundestag.

    Augsburg (dpa) - Die Unionsfraktion im Bundestag dringt auf eine längere Verjährungsfrist im Zusammenhang mit dem Cum-Ex-Steuerskandal. «Wir müssen Gesetze ändern, damit erschlichene Milliarden zurückgeholt und damit Täter bestraft werden können», sagte Fraktionsvize Andreas Jung (CDU) der «Augsburger Allgemeinen» (Freitag). «Die Regelungen müssen zwingend vor Jahresende kommen», forderte Jung.

  • OECD warnt vor Handelskrieg

    Mo., 12.10.2020

    Corona verzögert Verhandlungen zu Digitalsteuer

    Bei den internationalen Verhandlungen über die Einführung einer Digitalsteuer gibt es nach Einschätzung der Industriestaaten-Organisation OECD deutlichen Fortschritt - aber noch keine Abmachung.

    Die Europäer dringen seit langem darauf, dass Internetgiganten wie Google oder Amazon mehr Steuern in einzelnen Ländern zahlen. Bei der Industriestaaten-Organisation OECD wird um einen Konsens gerungen - wegen Corona dauert alles etwas länger.

  • Erste Sitzung

    Do., 08.10.2020

    Wirecard-Ausschuss: Merkel und Söder auf Zeugenliste

    Kay Gottschalk (AfD) kommt zur Konstituierenden Sitzung des Untersuchungsausschusses zu Wirecard.

    Es ist der wohl größte Betrugsskandal der Nachkriegsgeschichte: Der Dax-Konzern Wirecard führte die Aufsichtsbehörden an der Nase herum. Ein Untersuchungsausschuss will nun aufklären, was schief lief - und dafür notfalls auch die Kanzlerin in die Mangel nehmen.