Oliver Hengst



Alles zur Person "Oliver Hengst"


  • Warum die Freilichtbühne in Sozialen Netzwerken aktiv ist

    Do., 23.05.2019

    „Die Bindung zur Bühne erhöhen“

    Dominik Elsner moderierte kürzlich nicht nur den Tag der offenen Bühne, sondern verantwortet auch den Bereich Social Media innerhalb des Ressorts „Werbung und Öffentlichkeitsarbeit“ an der Bühne.

    Hier ein kurzer Videoclip, dort Fotos von den laufenden Proben – wer der Reckenfelder Freilichtbühne in den sozialen Netzwerken folgt, dem gewähren die Aktiven manchen Blick hinter die Kulissen. Redakteur Oliver Hengst sprach mit Dominik Elsner, der den Bereich Social Media an der Bühne verantwortet, über Zielgruppen, Zukunftspläne und Ehrenamt.

  • Warum die Stadtbibliothek einen digitalen Schwerpunkt setzt

    Sa., 13.04.2019

    „Gehört eindeutig zum Auftrag“

    Sigrid Högemann, Leiterin der Stadtbibliothek, präsentiert Lernroboter, die sich für Medienpädagogik eignen, zwischen klassischen Kinderbüchern. Für sie ist das kein Gegensatz.

    Mit kleinem Team schaffte die Bibliothek Großes. Seit Jahren legt die Stadtbibliothek einen Fokus auf digitale Medien, arbeitet mit Tablets und Smartphones, setzt Roboter und Trickfilmtechnik ein, nutzt digitale Kanäle. Im Interview stellte sich Sigrid Högemann, Leiterin der Stadtbibliothek, den Fragen von Redakteur Oliver Hengst und Schülerpraktikantin Julia Miranda Sapion.

  • SCR-Sportanlagen am Wittlerdamm

    Do., 21.03.2019

    Neubau mit Modellcharakter

    Umkleide für Spieler und Schiedsrichter, Kegelbahn, Sporthalle, Nebenräume und ein variabel nutzbares Vereinsheim werden im Neubau ihren Platz finden. Von der Außenterrasse hat man alle drei Sportplätze im Blick.

    Der SCR baut am Wittler Damm seinen eigenen Sportplatz. Wir fassen die wichtigsten Fragen dazu zusammen.

  • Interview mit Kita-Stadteltern

    Fr., 08.02.2019

    „Nicht alles auf Kitas abwälzen“

    Sven Lueke ist Vorsitzender der Kita-Stadteltern Greven, Laura Peloso stellvertretende Vorsitzende. Dass Eltern für ihre Kinder nicht immer einen Platz in der Wunsch-Kita bekommen, ist ein Thema, um das sich das Gremium kümmert.

    Der Kita-Stadtelternrat (www.kita-stadteltern-greven.de)versteht sich als Anlaufstelle für Eltern von Kita-Kindern. In Greven laufe vieles gut, aber längst nicht alles sei paletti, wie im Interview deutlich wird.

  • Schützenvereine Friedrichsburg und Frohsinn Ost kooperieren

    Sa., 29.12.2018

    Einfach neue Wege gehen

    Uwe Brockhaus (links) und Volker Havixbeck wollen von Konkurrenzdenken nichts wissen. In Zeiten, in denen Vereine Probleme haben, Mitstreiter zu finden und Angebote aufrecht zu halten, ist vielmehr Zusammenarbeit angesagt, sind beide überzeugt.

    Was wir alleine nicht schaffen das schaffen wir zusammen. Getreu diesem Motto handeln die Schützenvereine Frohsinn Ost und Friedrichsburg. Beide haben, wie heute üblich, durchaus Probleme, neue Mitglieder zu gewinnen. Also arbeitet man zusammen und macht bei bestimmten Terminen gemeinsame Sache. Eine Win-Win-Situation. Ohne diese Kooperation wäre wohl auch die große Karnevalssitzung, zu der beide Vereine am 9. Februar einladen, kaum machbar, wie die beiden Vereinsvorsitzenden Uwe Brockhaus (Friedrichsburg) und Volker Havixbeck (Frohsinn Ost) im Interview mit Redakteur Oliver Hengst betonen.

  • KI-Vorsitzender Egon Koling im Interview

    Sa., 17.11.2018

    „Wir wollen keinen Mainstream“

    Hat den Kaffee keineswegs auf, auch wenn er am Ende des Interviews vor einer leeren Tasse sitzt: Egon Koling ist just als Vorsitzender der KI im Amt bestätigt worden.

    Egon Koling verkörpert die Grevener Kulturinitiative. Auch in einem Alter, in dem man nicht mehr über das Alter spricht. Sagt Koling.

  • Kommentar

    Mi., 19.09.2018

    Mehr Qualität in die Mitte

    Diese Chance hat ein Ort nur alle paar Generationen: ein großes Areal mitten im Zentrum neu zu entwickeln. So sehr es an Wohnraum fehlt – die Fläche muss gerade wegen der exponierten Lage natürlich noch weitere Funktionen erfüllen. Sie soll nicht nur Menschen ein neues Zuhause bieten, sondern auch Handel und Dienstleistungsangebote aufnehmen. Und wo bitteschön könnte ein Bürgerzentrum – so denn finanzierbar – besser platziert werden als im Ortskern? Auch die Naherholung darf nicht zu kurz kommen. Denn in der Gartenstadt Reckenfeld fehlt es absurderweise gerade im Ortskern an Aufenthaltsqualität. Beton und Parkplätze dominieren. Das sollte im neuen Quartier auf keinen Fall seine Fortsetzung finden. Und wird es sicher nicht. Ambitionierten Planern darf man zutrauen, zeitgemäße Entwürfe vorzulegen, die funktionalen und gestalterischen Ansprüchen gleichermaßen genügen. Und sie sind ausdrücklich aufgefordert, Ideen für die Vernetzung mit dem Umfeld zu entwickeln. Deren Umsetzung kann nicht Teil dieses Wettbewerbes sein – aber sie müssen schon mitgedacht werden. Der Wettbewerb schöpft hier ein großes Ideen-Potenzial ab.  Oliver Hengst

  • Martina Schumacher: Unterricht ist oft nicht zeitgemäß

    Sa., 01.09.2018

    Abkehr vom „Bulimie-Lernen“

    Martina Schumacher sagt: Es ist sprichwörtlich fünf vor zwölf. Viele Schüler und Lehrer fühlen sich zunehmend gestresst. Dabei ist der Lehrerberuf ein Traumjob – eigentlich. Auch sie selbst war Lehrerin, stieg dann aber aus.

    Sie war selbst Lehrerin – eigentlich ihr Traumberuf. Trotzdem stieg sie vor einigen Jahren aus, um sich fortan beruflich dem Thema „Lehrergesundheit“ zu widmen. Im Interview mit Redakteur Oliver Hengst erläutert die Präventologin Martina Schumacher, woran es in Schulen hakt, was man gegen Stress tun und wie Bildung zeitgemäßer werden kann.

  • Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner

    Sa., 02.06.2018

    Befall so stark wie nie zuvor

    Michael Hielscher verwendet einen Großteil seiner Arbeitszeit dafür, Spielplätze in Schuss zu halten. In dieser Woche hatte die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners Vorrang.

    Der Eichenprozessionsspinner hält die Gärtner auf Trab. Aus gutem Grund, denn die Gifthärchen der Tiere haben es in sich. Die Stadt hat daher in dieser Woche eine Spezialfirma befallene Bäume behandeln lassen, um die Gefahr, die von den Raupen ausgeht, zu minimieren.

  • Sandra Hertog – die Profigrillerin

    So., 13.05.2018

    „Das hat was von Freiheit“

    Sandra Hertog liebt das Grillen und probiert sehr viel aus. Auch im Winter gibt es Essen aus der Draußen-Küche.

    Sandra Hertog besitzt wohl jedes erdenkliche Gerät zum Grillen. Für die Redaktion grillte sie Hamburger und erzählte über die Kunst des Feuers.