Oliver Mintzlaff



Alles zur Person "Oliver Mintzlaff"


  • Fußball

    Sa., 03.10.2020

    Leipzig zaubert sich an die Spitze: 4:0 gegen Schalke

    Leipzigs Angelino (r.) trifft gegen Schalkes Torwart Ralf Fährmann zum 2:0.

    Vor seinem ersten Spiel als Schalker Trainer hatte Manuel Baum nur wenig Zeit. Entsprechend klar lag die Favoritenrolle bei Gegner Leipzig, der dieser vollkommen gerecht wurde.

  • 3. Spieltag

    Sa., 03.10.2020

    RB zaubert sich gegen Schalke an die Spitze

    Leipzigs Angelino (vorn) und Emil Forsberg jubeln nach Angelinos Treffer zum 2:0.

    Vor seinem ersten Spiel als Schalker Trainer hatte Manuel Baum nur wenig Zeit. Entsprechend klar lag die Favoritenrolle bei Gegner Leipzig, der dieser vollkommen gerecht wurde.

  • RB-Vorstand

    Fr., 25.09.2020

    Mintzlaff zu Transfers: Wirtschaftskrise nicht spürbar

    «Bei den Ablösesummen und Gehältern am Markt ist eine Wirtschaftskrise bisher nicht spürbar», sagt RB-Chef Oliver Mintzlaff.

    Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Vorstandsvorsitzender Oliver Mintzlaff ist überrascht über die Kaufkraft vieler Fußball-Vereine während der Corona-Pandemie.

  • 1. Spieltag

    So., 20.09.2020

    RB Leipzig mit Heimsieg gegen schwache Mainzer

    Leipzigs Dani Olmo (l-r), Lukas Klostermann, Emil Forsberg und Yussuf Poulsen jubeln nach Forsbergs Elfmetertor zum 1:0.

    Die Offensive läuft schon rund, aber noch nicht immer präzise: Auch ohne Nationalmannschaftsstürmer Timo Werner gewinnt RB Leipzig seinen Auftakt in der Fußball-Bundesliga. Ein Nachfolger für den 28-Tore-Mann könnte schon bald vorgestellt werden.

  • Fußball

    Mi., 26.08.2020

    Co-Trainer neu, Werner noch unersetzt: RB trainiert wieder

    Der Leverkusener Assistenztrainer Xaver Zembrod.

    Die Profis von RB Leipzig haben am Mittwoch wieder das Training aufgenommen. In Xaver Zembrod stand ein neuer Co-Trainer auf dem Platz - ein Ersatz für den abgewanderten Torjäger Werner aber nicht. Bis zum Saisonstart sollen die Baustellen im Kader geschlossen sein.

  • Erscheint «interessanter»

    So., 23.08.2020

    Ohne Hin- und Rückspiele: UEFA prüft Europapokal-Änderungen

    Die UEFA zieht laut Präsident Aleksander Ceferin eine dauerhafte Einführung von Finalturnieren in Erwägung.

    Die Corona-Notfallturniere im Fußball-Europapokal ohne Hin- und Rückspiele könnten zum Vorbild für eine weitreichende Reform werden. UEFA-Chef Ceferin äußert sich als Fan der Alles-oder-Nichts-Duelle und kündigt Gespräche an. Es gibt Fürsprecher, aber auch Bedenken.

  • Mögliche Verkäufe

    Fr., 21.08.2020

    RB-Boss Mintzlaff: «Immer eine Schmerzgrenze» bei Transfers

    Hält keinen RB-Spieler für unverkäuflich: Leipzigs Oliver Mintzlaff.

    Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Vorstandschef Oliver Mintzlaff hat einen möglichen Verkauf von Leistungsträgern wie Dayot Upamecano oder Nordi Mukiele nicht ausgeschlossen, etwaige Angebote allerdings an sehr hohe Hürden geknüpft.

  • Champions League

    Mi., 19.08.2020

    Nach Aus: Nagelsmann hat keine Zeit für Königsklassen-Frust

    Hat keine Zeit für Frust: Julian Nagelsmann schaut nach dem Aus in der Champions League schon nach vorne.

    Einen Fußball-Blues kann sich Julian Nagelsmann nach dem Aus in der Königsklasse nicht erlauben. Die Planung für den nächsten Angriff auf Europas Spitzenklasse läuft. In den PSG-Kategorien kann Leipzig nicht denken, aber ein wertvolles Puzzleteil muss noch ersetzt werden.

  • Coronavirus-Pandemie

    Mo., 17.08.2020

    Werder baut «Pandemie-Klauseln» in Verträge ein

    Werders Sport-Geschäftsführer Frank Baumann möchte sich in der Corona-Krise absichern.

    Bremen (dpa) - Als Reaktion auf die Einnahmeverluste während der Corona-Krise baut Fußball-Bundesligist Werder Bremen seit diesem Sommer sogenannte «Pandemie-Klauseln» in neu abgeschlossene Spielerverträge ein.

  • Vorstandschef RB Leipzig

    Mo., 17.08.2020

    Mintzlaff: Champions-League-Millionen für Corona-Einbußen

    Die Millinen aus der Champions League kommen wie gerufen für RB Leipzig: Geschäftsführer Oliver Mintzlaff.

    Lissabon (dpa) - RB Leipzig will die zusätzlichen Millionen-Einnahmen durch das Erreichen des Champions-League-Halbfinales nicht für Transfers, sondern zum Ausgleich von Mindereinnahmen durch die Corona-Krise nutzen.