Oliver Schulze



Alles zur Person "Oliver Schulze"


  • Reiten: K+K-Cup 2020

    Mo., 13.01.2020

    Oliver Schulze Brüning: „Es geht nur um Kleinigkeiten“

    Anabel Balkenhol war in der Dressur Bestandteil des K+K-Cups.

    Der K+K-Cup 2020 ist Geschichte. Und hat wie immer seine ganz eigene geschrieben. 30 000 Zuschauer frequentierten die Halle Münsterland – und können nicht täuschen. Das Event überzeugt seit vielen Jahren mit seinem bewährten Konzept.

  • Reitturnier in Münster

    Mi., 08.01.2020

    K+K-Cup 2020: Alle Infos im Überblick

    Reitturnier in Münster: K+K-Cup 2020: Alle Infos im Überblick

    Der K+K-Cup bietet auch in diesem Jahr wieder fünf Tage lang spannenden Spring- und Dressursport. Gibt es noch Karten? Was sollte man nicht verpassen? Hier finden Sie alle Infos zu dem beliebten Reitturnier in der Halle Münsterland.

  • Reiten: K+K-Cup

    Di., 07.01.2020

    Bröring-Sprehe feiert ihr Comeback in der Halle Münsterland

    Hallo, da bin ich wieder: Kristina Bröring-Sprehe feiert beim K+K-Cup ihr Comeback nach Babypause.

    Die gute Nachricht gab es dank der Vertragsverlängerung mit einem der drei großen Sponsoren schon einmal vorab. Und da auch die Vorbereitungen nach Plan liefen, kann Oliver Schulze Brüning mit der nötigen Gelassenheit in den K+K-Cup 2020 gehen, bei dem es an fünf Tagen spannenden wie hochklassigen Spring- und Dressursport geben wird – auch durch das Comeback einer Olympiasiegerin.

  • Vorjahressieger Nienberge-Schonebeck ist erstmals der Gejagte

    Di., 07.01.2020

    Die Bauernolympiade – einfach Kult

    Mit einer traumhaften Kür legte der RV Nienberge-Schonebeck den Grundstein für den Wachwechsel. Die Equipe von Angelika Geßmann will auch 2020 wieder ganz weit vorne mitmischen, der entthronte Rekordsieger RV Gustav Rau Westbevern aber ebenso.

    Das Jahr 2019 war noch keine zwölf Tage alt, da endete schon eine Ära. Seit 2012 hatte der RV Gustav Rau Westbevern den Wettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster dominiert und seine Anzahl an Siegen um sieben auf stolze 36 aufgestockt.

  • Vorjahressiegerin fehlt – auch Tebbel nicht dabei

    Di., 07.01.2020

    Wer tritt in Eckermanns Fußstapfen?

    Wer wird ihr Nachfolger oder ihre Nachfolgerin? Katrin Eckermann, die im Vorj

    Katrin Eckermann, das kann man mit Fug und Recht behaupten, war die Reiterin des K+K-Cups 2019. Ab dem Turniersamstag war die 29-Jährige nicht mehr zu stoppen: Sieg im Championat von Münster mit Caylea, dann sauber nachgelegt im Finale der Mittleren Tour mit Okarla, um dann wieder mit Caylea im Großen Preis richtig einen rauszuhauen.

  • Reiten: K+K-Cup

    Di., 07.01.2020

    Turnierchef Oliver Schulze Brüning freut sich über alte Bekannte und junge Wilde

    Au

    Wenn das mal kein Empfehlungsschreiben ist: Zum Abschluss des Jahres setzte Jan Wernke noch einmal ein Ausrufezeichen und gewann mit seiner Stute Queen Mary den Großen Preis in der Frankfurter Festhalle.

  • Reiten: K+K-Cup

    Fr., 03.01.2020

    Frische Power aus Belgien – Vorjahressiegerin sagt ab

    Auf ein „sehr ordentliches Feld“ freut sich Turnierchef Oliver Schulze Brüning, der zum Jahreswechsel die Zusage von vier jungen, schnellen Springreitern aus Belgien erhalten hatte. Das linderte ein wenig die Enttäuschung, dass neben Toni Haßmann auch die Vorjahressiegerin abgesagt hatte.

  • Reiten: K+K-Cup

    Fr., 03.01.2020

    Frische Power aus Belgien – Vorjahressiegerin sagt ab

    Einer der jungen Wilden aus Belgien: Thibeau Spits, hier mit Bellissimo in Genf unterwegs, debütiert beim K+K-Cup.

    Auf ein „sehr ordentliches Feld“ freut sich Turnierchef Oliver Schulze Brüning, der zum Jahreswechsel die Zusage von vier jungen, schnellen Springreitern aus Belgien erhalten hatte. Das linderte ein wenig die Enttäuschung, dass neben Toni Haßmann auch die Vorjahressiegerin abgesagt hatte.

  • Reiten: K+K-Cup

    Mi., 18.12.2019

    Titelverteidiger RV Nienberge-Schonebeck startet als Fünfter in die Bauernolympiade

    Top-Leistungen vor vollem Haus: Im vergangenen Jahr zauberte der RV Nienberge-Schonebeck im Wettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster eine Traumkür ins Viereck – im Viereck der natürlich ausverkauften Halle Münsterland.

    Schon drei Wochen vor dem Auftakt des K+K-Cups war die Spannung groß. Schließlich hat die Auslosung der Startreihenfolge eine gewisse Bedeutung für die Bauernolympiade. Nun, die Würfel sind gefallen. Titelverteidiger RV Nienberge-Schonebeck geht als fünfte Equipe ins Rennen.

  • Reiten: K+K-Cup

    Fr., 13.12.2019

    Bettendorf-Zusage im Doppelpack

    Charlotte Bettendorf, die beim Turnier der Sieger mit Raia den Großen Preis gewonnen hatte, startet auch beim K+K-Cup.

    Das Starterfeld beim K+K-Cup ist um einen prominenten Namen reicher: Charlotte Bettendorf, in Münster nach ihrem Erfolg im Großen Preis beim Turnier der Sieger keine Unbekannte, wird ihre Pferde in der Halle Münsterland satteln. Und die 30-jährige Luxemburgerin bringt familiäre Verstärkung mit. Auch ihr Bruder Victor geht am Albersloher Weg in den Parcours.