Oliver Spiekermann



Alles zur Person "Oliver Spiekermann"


  • Exklusives Wohnen am Gildeweg – Mieten noch möglich

    Sa., 03.08.2019

    Eigentumswohnungen schon weg

    Exklusives Wohnen am Gildeweg: Im Bereich des verkehrsberuhigte Einbahnstraßen-Abschnitt, nahe des Bahnhofs und der Innenstadt, entsteht ein Neubau (Kw-Effizienzhaus 55) mit zehn Eigentumswohnungen. Bauherr ist die GFI Grundstücks- und Wohnungsbau GmbH. Gebaut wird nach den Plänen des Beelener Architekturbüros Oliver Spiekermann. Alle zehn Eigentumswohnungen sind bereits verkauft.

    Nicht nur im hinteren Bereich des Eckgrundstücks Gildeweg/Zumlohstraße wird das ehemalige Einfamilienhaus abgerissen und die Lücke nahtlos mit zehn Eigentumswohnungen wieder geschlossen. Auch im vorderen Bereich, da, wo die Abrissbirne das ehemalige Sonnenstudio dem Erdboden gleich gemacht hat, schießt ein Fünf-Familienmietshaus in die Höhe.

  • Neue LMC-Produktionsstätte eröffnet

    Sa., 20.10.2018

    Qualität made in Sassenberg

    Symbolisch wurde ein rotes Band durchschnitten und damit die neue Produktionsstätte feierlich eröffnet.

    Innerhalb von nur 19 Monaten wurde der Neubau der Halle der LMC Caravan bewältigt und damit ein neuer Meilenstein der Firmengeschichte in Sassenberg gesetzt. Am Freitag wurde die neue Produktionsstätte im Rahmen einer Feier eröffnet.

  • Neuer Zustellstützpunkt der Post: Zehn Millionen Briefsendungen im Jahr

    Mo., 03.04.2017

    Auslieferung mit „Scooter“

    Spatenstich für den neuen Zustellstützpunkt der Post am Salzgraben. Mit dabei Investoren, Architekt, Vertreter der Deutschen Post AG und die Teamleiter des Zustellstützpunktes.

    Seit vergangener Woche laufen die Vorarbeiten. Nach über 20 Jahren an der Splieterstraße (davor über 100 Jahre in der Stadt) zieht der Zustellstützpunkt der Post an den Salzgraben. Die Bauzeit ist sportlich: Innerhalb von nur sechs Monaten - also noch vor dem Weihnachtsgeschäft – soll der Stützpunkt aus der Feder des Beelener Architekturbüros Spiekermann in Betrieb gehen. Das ist jedenfalls der Wunsch der Post.

  • Bauprojekt an der Everswinkeler Straße

    Mi., 27.04.2016

    Zwölf neue Wohnungen

    Ansicht der Baukörper von der Everswinkeler Straße.

    Öffentlich geförderter Wohnraum in Warendorf ist ebenso begehrt wie knapp. Das bestätigt eine jüngst vom Gutachterbüro Schulten Stadt- und Raumentwicklung vorgelegte Studie, die im Ausschuss für Umwelt, Planung und Verkehr erstmals vorgestellt wurde. Seit 2011, so der Gutachter, würden in Warendorf kaum noch geförderte Mietwohnungen gebaut. Der Handlungsdruck sei groß. So gesehen stößt ein Bauherr aus Beelen jetzt in eine echte Marktlücke. Auf dem ehemaligen Tacke-Gelände an der Everswinkeler Straße, Einmündung Wiesenstraße, lässt Hermann Hankemeier durch das Architekturbüro Spiekermann (Beelen) ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt zwölf Wohneinheiten bauen.

  • Tag der Architektur in Münster

    Mo., 01.07.2013

    Hunderte von Menschen betrieben am Wochenende Häuser-Hopping

    Architekt Oliver Spiekermann (l.) kann kaum fassen, welche Menschenmassen durch das von ihm geplante Atriumhaus strömen. Rechts ein gut besuchter Garten.

    Hunderte Münsteraner waren am Sonntag unterwegs, um sich die Wohnungen und Häuser anderer Münsteraner anzusehen. Aus Anlass des Tages der Architektur NRW öffneten 13 Gebäude in Münster ihre Türen. Besonders anziehend für die Massen war ein Atriumhaus in St. Mauritz.

  • LMC weiht neue Chassis-Halle ein

    Sa., 08.12.2012

    Ein Geschenk für Sassenberg

    LMC weiht neue Chassis-Halle ein : Ein Geschenk für Sassenberg

    „Heute ist ein guter Tag“, strahlte LMC-Geschäftsführer Ulrich Schoppmann. Der Grund für seine Freude war nicht zu übersehen, denn nach nur fünf Monaten Bauzeit präsentierte er eine funkelnagelneue Chassishalle. Die Hallenfläche beträgt insgesamt 1200 Quadratmeter und hat rund 500 000 Euro gekostet.

  • Neues Bauen in der alten Stadt / Architekten antworten dem Heimatverein

    Sa., 14.07.2012

    Rundumschläge helfen nicht weiter

    Neues Bauen in der alten Stadt / Architekten antworten dem Heimatverein : Rundumschläge helfen nicht weiter

    Die Diskussion um neues Bauen in der alten Stadt geht weiter: Modernes Leben mit historischen Gemäuern braucht vernünftige Kompromisse. Eine Architekten-Antwort auf die Kritik des Heimatvereins.

  • Tag der Architektur in Warendorf

    Mo., 25.06.2012

    Eine Inspiration für andere

    „Der Bau und die Planung haben etwa ein Jahr gedauert“, erinnert sich Architekt Oliver Spiekermann, der für die Familie Voita ihr Traumhaus konstruiert und errichtet hat

  • Sassenberg

    Sa., 23.07.2011

    Hagelschutz für über 600 Fahrzeuge

  • Sassenberg

    Mi., 13.07.2011

    Mini-Kreisel wird favorisiert