Oliver Wyman



Alles zur Person "Oliver Wyman"


  • Roboter-Plattformen

    Mo., 02.09.2019

    Automatisierte Geldanlage kommt in Deutschland kaum voran

    Die sogenannten Roboter-Plattformen, bei denen Anleger Geld in Fonds-Portfolien investieren können, stoßen auf weniger Andrang als erwartet.

    Automatisierte Investments im Netz versprechen einfache, breit gestreute Geldanlagen. Doch bisher halten sich Sparer zurück - auch weil viele Banken lieber eigene teure Fonds verkaufen.

  • Zweifel am Algorithmus

    Mo., 02.09.2019

    Warum automatisierte Geldanlagen kaum angenommen werden

    Bisher nutzt nur wenige Kunden Robo-Angebote. Hierbei stellt ein Computer aus Aktien, Anleihen und Immobilien ein Standardportfolio zusammen.

    Automatisierte Investments im Netz versprechen einfache, breit gestreute Geldanlagen. Doch bisher halten sich Sparer zurück - auch weil viele Banken lieber eigene teure Fonds verkaufen.

  • Rechtzeitig zum Grill-Sommer

    Mi., 26.06.2019

    Edeka und Heinz beenden Ketchup-Streit

    Heinz Tomato Ketchup steht in einem Laden im Regal. Rechtzeitig zum Höhepunkt der Grillsaison beenden der Heinz Ketchup und Edeka ihren Konflikt.

    Die Auseinandersetzungen zwischen Handel und Herstellern um Preise und Lieferkonditionen nehmen an Schärfe zu. Das sorgt immer öfter für Lücken in den Regalen. Doch auf welcher Seite steht der Verbraucher?

  • Bares schwindet schneller

    So., 26.05.2019

    Studie: Digitales Zahlen häufiger genutzt

    Zwar gelten die Bundesbürger nicht unbedingt als digitale Vorreiter, doch kontaktloses Zahlen gewinnt laut einer aktuellen Studie allmählich an Akzeptanz.

    Die Deutschen hängen am Bargeld. Doch kontaktloses Zahlen an der Kasse oder mobil per Smartphone breitet sich aus. Bargeld könnte schneller an Bedeutung verlieren als gedacht, glauben Experten - auch weil amerikanische Tech-Riesen Druck machen.

  • Finanzen

    So., 26.05.2019

    Studie: Kontaktloses Zahlen häufiger genutzt

    Frankfurt/Main (dpa) - Immer mehr Bundesbürger bezahlen ihre Einkäufe kontaktlos per Karte an der Ladenkasse. Das geht aus einer Studie der Strategieberatung Oliver Wyman hervor. Hätten im Juli 2017 erst 15 Prozent der Befragten angegeben, sie hätten bereits kontaktlos Rechnungen beglichen, waren es Anfang dieses Jahres mit 47 Prozent fast die Hälfte. Dabei werde vor allem die Girocard beliebter. Kreditkarten spielten eine untergeordnete Rolle. Beim kontaktlosen Zahlen werden Karten an ein Lesegerät gehalten und kleine Beträge ohne PIN direkt abgebucht.

  • Wachsendes Geschäft

    Mo., 18.02.2019

    Carsharing - «The winner takes it all»

    Car2Go und DriveNow sind die beiden Carsharing-Dienste von Daimler und BMW. Die Autohersteller starten eine gemeinsame Carsharing-Plattform.

    BMW und Daimler starten ihre gemeinsame Carsharing-Plattform. Bis zum erklärten Ziel, ein Global Player zu werden, ist noch ein weiter Weg. Aber für Millionen Kunden ändert sich einiges.

  • Aktuelle Studie

    Sa., 24.11.2018

    Kunden scheuen Bankwechsel

    Trotz steigender Kosten scheuen viele Verbraucher laut einer aktuellen Umfrage den Wechsel ihres Geldhauses.

    Viele Verbraucher ärgern sich über höhere Gebühren ihres Geldhauses etwa fürs Girokonto. Doch den Wechsel zur Konkurrenz scheuen die allermeisten. Ausruhen könnten sich Banken aber nicht - denn Druck kommt vom Internet und den Jüngeren.

  • Banken

    Sa., 24.11.2018

    Studie: Kunden scheuen Bankwechsel

    Frankfurt/Main (dpa) - Viele Bankkunden bleiben trotz höherer Gebühren ihrer Hausbank treu. Zwar machen laut einer Studie mehr als 60 Prozent der Nutzer auch noch Geschäfte mit einer oder mehrerer anderen Banken, etwa für Kredite. Doch die Hausbank wechseln nur wenige, wie eine Befragung der Unternehmensberatung Oliver Wyman unter mehr als 2000 Nutzern zeigt. Der Anteil der Kunden, die binnen eines Jahres die Bankbeziehung wechselten, habe in den vergangenen 30 Jahren durchschnittlich bei nur ein bis zwei Prozent gelegen.

  • Ersetzt die Kreditkarte

    Mi., 01.08.2018

    Der nächste digitale Geldbeutel: Apple Pay für Deutschland

    Apple Pay in China: Apple-Chef Tim Cook hatte am Dienstag angekündigt, Apple Pay bis Jahresende in Deutschland einzuführen.

    Nur wenige Bundesbürger zahlen bislang mit ihrem Smartphone an der Ladenkasse. Nun drängen US-Techkonzerne auf den Markt: Nach dem Start von Google Pay folgt Apple mit seinem Zahldienst. Aber überzeugt das die Deutschen?

  • Studie

    Do., 03.05.2018

    Neue Techniken könnten mobiles Bezahlen bald ablösen

    Die deutschen haben wenig Vertrauen in mobile Bezahldienste. Die Bundesbürger begleichen kleinere Beträge am liebsten mit Bargeld.

    Per Smartphone-App bezahlen bisher nur wenige Bundesbürger. Berater glauben nun, dass sich die Technik erst gar nicht flächendeckend durchsetzt. Denn es nahen schon neue Verfahren.