Otto Lohle



Alles zur Person "Otto Lohle"


  • Gemeinsame Aktion von Tafel, „Menschen in Not“ und Bürgerstiftung

    Do., 02.04.2020

    „Wir sind überwältigt von der Solidarität“

    Bei der Tafel gibt es am Freitag die zweite Ausgabe, die gemeinsam mit dem Verein „Menschen in Not“ und der Bürgerstiftung organisiert wird. Alle dafür infrage kommenden Klienten sind persönlich angeschrieben worden.

    Das Experiment trägt Früchte: Die gemeinsame Aktion von Tafel, „Menschen in Not“ und Bürgerstiftung geht am Freitag in die zweite Runde. Die Macher sind mit dem bisher erreichten zufrieden, hoffen aber weiter auf breite Unterstützung.

  • Konzertierte Aktion für Bedürftige der Gronauer Tafel

    Di., 24.03.2020

    Drei Institutionen – eine gute Idee

    So sah vor einigen Tagen die letzte Ausgabe von Lebensmitteln durch die Gronauer Tafel aus. Jetzt gibt es von der Tafel, vom Verein Menschen in Not und von der Bürgerstiftung Gronau eine neue konzertierte Aktion für Bedürftige.

    Die Corona-Krise hat jetzt in Gronau die drei Einrichtungen „Tafel“, „Menschen in Not“ und „Bürgerstiftung“ zusammengeführt, die im Rahmen einer konzertierten Aktion Menschen rasch und unbürokratisch helfen wollen.

  • Corona-Virus

    Mi., 11.03.2020

    31. Jazzfest Gronau steht auf der Kippe

    Jazzfest 2020

    Ob in diesem Jahr das Jazzfest wie geplant stattfinden kann vermag aktuell niemand definitiv zu beantworten. Im Kulturbüro klingelt das Telefon deutlich häufiger als normal – aber die Anrufer können noch keine definitive Antwort auf ihre Fragen erhalten.

  • Otto Lohle sieht Chancen

    Fr., 03.01.2020

    Gronaus Zukunft als Musikstadt

    Die Einweihung der Udo-Statue auf dem Kreisel (r.) an der Ochtruper Straße – zu der auch die Nachtigall selbst gekommen war – lockte 2015 viele Fans nach Gronau. Jüngst setzte Helga Kock am Brink mit ihrer Gitarren-Skulptur auf dem Kreisel an der Enscheder Straße ein Zeichen in Sachen Musikstadt. Und der Rotary-Club Gronau-Euregio sponserte die Jazz-Skulptur, die auf dem Kreisverkehr Pfarrer-Reukes-/Zollstraße steht.

    Eine Zukunft als Einkaufsstadt wird Gronau wohl nicht haben. Wie könnten die Alternativen aussehen, um die Stadt voranzubringen? Otto Lohle, seit wenigen Wochen pensionierter Mitarbeiter des Kulturbüros, hat da so einige Ideen.

  • Mitstreiter verabschieden kreativen Kulturbüro-Mitarbeiter

    Fr., 29.11.2019

    „Es ist ein Lohl’ entsprungen“

    Otto Lohle stand am Freitag – seinem letzten Arbeitstag bei der Kulturbüro Gronau GmbH – im Mittelpunkt. Zahlreiche Weggefährten würdigten seine Arbeit.

    Das muss man sich erstmal verdienen: als Zeichen höchster Wertschätzung durch den Kakao gezogen zu werden. Otto Lohle überkam das am Freitagvormittag, an seinem letzten Arbeitstag vor dem Renteneintritt. Dutzende Weggefährten erschienen im Kulturbüro, um ihm einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt zu wünschen. Unter den Gästen: Stefan Busch und Klaus Wiedau, Lohles Mitstreiter der (bereits vor zwei Jahren in Rente gegangenen) Talk- und Comedyshow „Max kommt“. Die beiden weihnachtlich Dekorierten hatten bekannte Advents- und Weihnachtslieder umgedichtet und trugen sie schief, aber voller Inbrunst vor: „O Tannenbaum, der Lohle hat in’n Sack gehau’n“ zum Beispiel. Oder „Stille Nacht, für Lohle ist jetzt Schicht im Schacht. Er will künftig nix mehr tun, nur die morschen Knochen ausruh’n“, oder „Es ist ein Lohl’ entsprungen“.

  • Sportabzeichenverleihung in Gronau

    Fr., 29.11.2019

    „Bewegung macht Spaß“

    Die Verleihung der Sportabzeichen nahmen (v.l.) Bürgermeister Rainer Doetkotte, Stefan Nadicksbernd (Sparkasse Westmünsterland) und Werner Hölscher vor, die hier Clemens Ellerkamp gratulieren.

    Sportlich aktiv ist seit Jahrzehnten Bürgermeister Rainer Doetkotte. Da ließ er es sich nicht nehmen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen persönlich zu gratulieren. Die Termine für das nächste Jahr stehen auch schon fest.

  • 32. Jazzfest Gronau

    Do., 21.11.2019

    Entertainment und hohe Kunst

    Stefanie Heinzmann

    Je oller desto doller? Das nicht unbedingt – aber unspektakulärer wird das Programm des Jazzfests Gronau auch nicht gerade. Die 32. Auflage geht vom 25. April bis 3. Mai 2020 über die Bühne. Der fürs Gronauer Jazzfest typische Mix beinhaltet auch anverwandte Genres vom Blues bis Pop.

  • 32. Auflage des Jazzfests

    Do., 21.11.2019

    Jamie Callum und Chick Corea kommen nach Gronau

    Der britische Pianist, Sänger und Arrangeur Jamie Callum und das Trio mit Pianist Chick Corea (l.),

    Je oller desto doller? Das nicht unbedingt – aber unspektakulärer wird das Programm des Jazzfests Gronau auch nicht gerade. Die 32. Auflage des beliebten Traditionsfestivals geht vom 25. April bis 3. Mai 2020 über die Bühne. Der fürs Gronauer Jazzfest typische Mix beinhaltet auch anverwandte Genres vom Blues bis Pop.

  • „Offene Weihnacht“

    So., 17.11.2019

    Gelungener Wechsel

    Ziehen eine positive Bilanz: Klaus Baveld (l.) und Otto Lohle laden über den Verein „Menschen in Not Gronau“ zur „Offenen Weihnacht“ ein und freuen sich über Unterstützung durch zahlreiche Spender.

    Nichts ist so gut, als dass man noch doch noch etwas am Konzept feilen könnte. Das dachte sich im vergangenen Jahr auch der Gronauer Verein „Menschen in Not“ und drehte etwas an den Stellschrauben für die „Offene Weihnacht“ – mit Erfolg.

  • Tönne Speckmann lädt ein

    Mi., 31.07.2019

    Pop-Geschichte(n) auf Platt

    Tönne Speckmann lädt zur Führung

    Im Rock’n‘Popmuseum wird am Freitag (2. August) wieder Platt gekürt. Der bekennende Eperaner und gelernte Gronauer Tönne Speckmann (alias Otto Lohle) lädt zu seiner monatlichen Sonderführung ein und unterhält die Gäste mit seiner Sicht auf die Geschichte der Rock-und Popmusik – natürlich auf Plattdeutsch und mit typisch westfälisch-trockenem Humor.