Otto Modersohn



Alles zur Person "Otto Modersohn"


  • Haus Hülshoff bietet knapp 100 Kulturfreunden eine traumhafte Kulisse und zwei Stunden Musik

    Mo., 20.07.2020

    Idylle mit Konzert und Picknick

    Idylle pur gab‘s während des Picknick-Konzertes auf der Gartenanlage vor Haus Hülshoff.

    Mit „Owl & Pussycat“ stand jetzt beim Picknick-Konzert in den Parkanlagen von Haus Hülshoff ein Paar auf der Bühne, das dem Publikum mit Musik aus den vergangenen Jahrzehnten sichtlich und hörbar Spaß bereitete.

  • Räumliche Voraussetzungen sind nicht gegeben

    Do., 07.05.2020

    Das Otto Modersohn Museum öffnet noch nicht

    In dem vergleichsweise kleinen Museum kann die Einhaltung der vorgeschriebenen Abstandsregeln nicht gewährleistet werden.

    Der nötige Abstand kann im Modersohn Museum nicht gewahrt werden. Deshalb bleibt es vorerst geschlossen.

  • Serie Frühling in Tecklenburg

    Sa., 18.04.2020

    Im Schatten einer alten Buche gemalt

    Das Gemälde, das den Wellenberg zeigt, entstand 1888 und befindet sich in Privatbesitz.

    Mit Pantoffeln an den Füßen und einer langen Pfeife hat Otto Modersohn in Tecklenburg das Bild „Frühling in Tecklenburg“ gemalt. So steht es jedenfalls im Tagebuch das bekannten Malers.

  • Serie „Tecklenburg im Frühling“

    Mi., 15.04.2020

    Rote Kappe lenkt Blickrichtung

    Bei diesem Modersohn-Bild zieht die rote Kappe des Mädchens den Blick des Betrachters auf sich.

    Die rote Kappe eines kleinen Mädchens zieht die Blicke der Betrachter geradezu magisch auf sich. Zu sehen ist das Kind auf dem Modersohn-Bild „Bäume am Hang im Frühling“.

  • Serie „Tecklenburg im Frühling“

    Mi., 08.04.2020

    Abwechslungsreiche Bildkomposition

    „Frühling mit blühendem Baum“ heißt dieses Gemälde, in dem Details nicht im Vordergrund stehen.

    Frühling ist Tecklenburg – unter diesem Aspekt hat der Maler Otto Modersohn zahlreiche Motive gefunden.

  • Serie „Tecklenburg im Frühling“

    Sa., 04.04.2020

    Als wenn ein Wind durch die Landschaft weht

    Das Bild „Vorfrühlingslandschaft bei Tecklenburg“ (Öl auf Karton) ist um 1892 entstanden. Es befindet sich im Besitz des Otto-Modersohn-Museums Fischerhude.

    Mit Otto Modersohns Bildern den Frühling erleben, das ist die Intention einer kleinen Serie. Heute geht es um das Bild „Vorfrühlingslandschaft“.

  • Otto Modersohn in Tecklenburg

    Mi., 01.04.2020

    Ein Künstler vom Frühling berauscht

    Im Jahr 1988 hat Otto Modersohn das Bild „Tecklenburg im Frühling (nach dem Regen)“ gemalt. Es befindet sich in Toronto in Privatbesitz.

    Es ist unübersehbar: Der Frühling kommt. Diese Jahreszeit hat auch der Maler Otto Modersohn genossen.

  • Motto-Führungen auf den Schleifen

    Fr., 21.02.2020

    Wandern als spannendes Erlebnis

    Berit Graw und Alexia Finkeldei (rechts) präsentieren die neue Broschüre, in der die geführten Wanderungen zusammengefasst sind.

    Wer nicht alleine wandern oder die Teutoschleifen mit neuen Augen sehen möchte, für den bieten sich die geführten Wanderungen an.

  • VHS bietet Führung durch das Otto Modersohn Museum an

    Do., 13.02.2020

    Eine „Malverwandtschaft“ mit Arnulf Rainer

    Werke von Arnulf Rainer hängen im Museum neben Bildern von Otto Modersohn.

    Ein Vergleich zwischen den Bildern von Otto Modersohn und denen von Arnulf Rainer beruht nicht auf kunsthistorischen Bezügen, sondern stellt eine „Malverwandtschaft“ in den Blick. Im Nebeneinander wird die erstaunliche Fähigkeit beider Künstler deutlich, mit malerischen Mitteln den Betrachter in aufrührender Weise innerlich zu bewegen. Die Volkshochschule lädt zu einer Führung ein.

  • 1987 wenig bekannte Bilder von Otto Modersohn entdeckt

    Mi., 15.01.2020

    Der Ankauf scheitert am Geld

    Tecklenburg im Frühling – von diesem Motiv gab es 1987 Farbfotografien für die Heimatfreunde.

    Der Maler Otto Modersohn hat in Tecklenburg immer wieder für Gesprächsstoff gesorgt – nicht erst, seit es das Museum am Markt gibt. Ein Blick zurück in alte Zeitungen zeigt, dass in schöner Regelmäßigkeit über den Künstler beziehungsweise den Verbleib seiner Bilder geschrieben wurde. So auch 1987.