Patrick Altefrohne



Alles zur Person "Patrick Altefrohne"


  • Neuer Anlauf in 2021

    Mo., 27.04.2020

    Radrennen abgesagt

    Patrick Altefrohne lässt sich von der Absage nicht entmutigen. Im kommenden Jahr soll ein neuer Anlauf genommen werden.

    Das für den 7. Juni in Telgte geplante Radrennen wurde abgesagt.

  • Radsport

    Fr., 20.03.2020

    Alles unter Vorbehalt: Rennen in Telgte soll am 7. Juni stattfinden

    Viele Sportler, viel grün. So wie hier beim Lambert-Gombert-Gedächtnisrennen in Ahlen könnte es in ein paar Monaten auch in Telgte aussehen, sofern bis dahin wieder Normalität eingekehrt ist.

    Bis zum geplanten Start sind es noch ein paar Monate hin. Am 7. Juni soll zum ersten Mal nach über 20 Jahren Pause wieder ein Radrennen in Telgte stattfinden. Ob es so kommt, ist derzeit noch unklar. Läuft alles wie geplant, soll es sogar eine Gesamtwertung mit zwei weiteren Radrennen in der Region geben.

  • Radsport: Leeze-Team aus Münster

    Mo., 16.03.2020

    Patrick Altefrohne im Trainingslager auf Mallorca

    Mit seiner Mannschaft aus Münster bereitete sich der Telgter Patrick Altefrohne auf Mallorca auf die Saison vor. Wann die startet, ist offen.

    Drei Tage musste er sich schonen, ansonsten gab Patrick Altefrohne mit dem Leeze-Team aus Münster in einem Trainingslager auf Mallorca Vollgas. Die Jungs sind topfit. Umso ärgerlicher, dass sich der Saisonstart verzögert. Die Kapitänsfrage ist zunächst geklärt.

  • Radsport: Münsterland-Giro

    Fr., 04.10.2019

    Patrick Altefrohne kämpft – Flucht über 90 Kilometer wird nicht belohnt

    Der Telgter Patrick Altefrohne (vorne links) gehörte zu einer Ausreißergruppe im 130-Kilometer-Rennen, die bei Kilometer 120 vom Feld einkassiert wurde.

    In dem Rennen über 130 Kilometer beim Sparkassen-Münsterland-Giro gehörte der Telgter Patrick Altefrohne mit zwei Teamkollegen zu einer Ausreißergruppe. „Ich habe mir noch nie so lange am Stück wehgetan“, sagte er über die Strapazen.

  • 14. Sparkassen-Münsterland-Giro

    Fr., 04.10.2019

    Ausreißer Moritz Stähle wird gestellt

    Ab durch die Rieselfelder: 4397 Jedermänner waren am Start, sieben weniger als 2018 (4404). Moritz Stähle vom Leeze-Team fiel auf Rang drei zurück und ließ sich von Florian Otterpohl trösten (kleines Foto rechts), bei den Frauen waren Vanessa Wulf, Michaela Jux und Juliane Matzke (kleines Foto links, von links) einfach nur happy.

    Unter den 4397 gemeldeten Jedermännern waren auch die ambitionierten Amateure. Im Rahmen des German-Cycling-Cups schaffte es Moritz Stähle aus dem münsterischen Leeze-Team aber nicht, sein Gelbes Trikot zu verteidigen.

  • Rad: 14. Sparkassen-Münsterland-Giro

    Do., 03.10.2019

    4397 Jedermänner um den Schlaf gebracht – „Radsportfeiertag“ lockt sie alle an

    Rad: 14. Sparkassen-Münsterland-Giro: 4397 Jedermänner um den Schlaf gebracht – „Radsportfeiertag“ lockt sie alle an

    (MIT VIDEO) „Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit, wie du willst. Hauptsache, du fährst.“ Eddy Merckx, fünfmaliger Tour-de-France-Sieger, hat diese Worte einmal mit viel Bedacht gewählt. Radfahren ist für ihn eine Passion. Mehr noch. Es ist eine leidenschaftliche Hingabe. Den 4397 Jedermännern, die sich am Tag der Deutschen Einheit in den frühen Morgenstunden aus dem Bett schälen, spricht er aus dem Herzen.

  • Radsport

    Di., 01.10.2019

    Radsportler des TV Friesen ermitteln Vereinsmeister im Zeitfahren

    Radsport: Radsportler des TV Friesen ermitteln Vereinsmeister im Zeitfahren

    Zu den Vereinsmeisterschaften im Zeitfahren trafen sich die Radsportler des TV Friesen. Die Beteiligung war gut, die Rekordzeit aus dem Vorjahr konnte allerdings nicht geknackt werden.

  • Rad: Sparkassen-Münsterland-Giro

    Mo., 30.09.2019

    German-Cycling-Cup geht in die letzte Runde

    Frauen-Power aus Münster im German-Cycling-Cup: Vanessa Wulf, Juliane Matzke und Michaela Jux (von links) haben sich in Position gebracht.

    Der Münsterland-Giro ist auch immer der passende Rahmen für das Finale des German-Cycling-Cups. Es geht um alles, der Münsteraner Moritz Stähle etwa zum Beispiel ringt um den Gesamtsieg. Aber auch Juliane Matzke hat das Podium im Blick.

  • Radsport: In Raestrup

    Sa., 28.09.2019

    TV Friesen Telgte plant ein Radrennen

    So wie auf diesem Bild von einem Rennen in Ahlen könnte es im Juni des kommenden Jahres auch in Raestrup aussehen. In der Telgter Bauerschaft will der TV Friesen ein offizielles Radrennen ausrichten.

    Die Finanzierung steht noch nicht, ansonsten sind alle Voraussetzungen geschaffen: Der TV Friesen Telgte plant im Sommer des nächsten Jahres ein Radrennen. „Rund um die Telgter Windmühlen“ würde die Veranstaltung in der Bauerschaft Raestrup heißen.

  • Radsport: Riderman

    Mi., 25.09.2019

    Patrick Altefrohne knackt persönlichen Rekord im Zeitfahren

    Im Vorjahr gewann Patrick Altefrohne (vorne rechts) den Münsterland-Giro über 125 Kilometer. Bei der Neuauflage am 3. Oktober fährt der Telgter vor allem für den Kapitän seines Teams aus Münster.

    Beim Riderman über drei Etappen landete Patrick Altefrohne vom TV Friesen Telgte auf dem neunten Platz. Im Einzelzeitfahren über 16 Kilometer mit 200 Höhenmetern fuhr er in Bad Dürrheim persönliche Bestleistung. Am 3. Oktober startet er mit einem klaren Auftrag beim Münsterland-Giro.