Paul Leidinger



Alles zur Person "Paul Leidinger"


  • Prof. Dr. Paul Leidinger interpretiert Recherchen der Stadt anders

    Di., 16.04.2019

    „Weder Emshafen noch Schifffahrt“

    Kein Schiff, sondern eine Pünte: Laut Paul Leidinger handelte es sich bei den Booten auf der Ems um Last- und Transport-Kähne, die – den Quellen gemäß – zu Wartungs- und Sicherungsarbeiten der früheren Stadtmauer Warendorfs und der tragenden Holzpfeiler der Stadtbrücken eingesetzt werden konnte

    Prof. Dr. Paul Leidinger, ehemaliger Vorsitzender des Kreisheimatvereins, widerlegt die Recherchen der Stadt, wonach Warendorf früher einen Emshafen und eine Ems-Handelsschifffahrt gehabt haben soll. Leidinger spricht von einem verspäteten Aprilscherz: „Eine Emsschifffahrt im Oberlauf des Flusses bis Greven war weder damals noch heute möglich und fand daher auch nicht statt.“

  • Heimatverein Vorhelm

    Fr., 12.04.2019

    Das Dorfarchiv wird digitalisiert

    Der alte Vorstand ist auch der Neue: Christian Wolff, Peter Fliegener, Willi Wienker, Heiner Lüring, Ludwig Schulze Everding und Willi Bücker (v. l.). Es fehlt Christian Bücker. Im Anschluss an die Regularien referierte Professor Dr. Paul Leidinger über die bisherigen Träger der Augustin-Wibbelt-Plakette.

    Der Vorstand im Amt bestätigt, Fördermittel für Projekte akquiriert und fundierte Zukunftspläne: Gestärkt geht der Heimatverein Vorhelm aus seiner Jahreshauptversammlung hervor.

  • Jahresschriften in Warendorf vorgestellt

    Mo., 10.12.2018

    152 Pfund Karpfen für Fürstbischof von Galen

    Kurt Heinermann, Norbert Funken, Dr. Ekkehard Gühne, Mechtild Wolff, Harald Otto, Wolfgang Reisner, Gisela Gröne und Prof. Dr. Paul Leidinger (v.l.).

    Geschichten sind wichtige Informationsquellen. Sie können auch Erstaunliches oder Kurioses erzählen – wie in den neuen Warendorfer Schriften und dem Kiepenkerl.

  • Unzufrieden mit Band 3

    Mo., 26.11.2018

    Leidinger kritisiert Kürzung der Kreisgeschichte

    Historiker Jürgen Gojny stellte den 3. Band der Kreisgeschichte vor. Die gekürzte Fassung enthält immerhin noch 912 Seiten.

    Nach 20 Jahren Arbeit liegt Band 3 der Kreisgeschichte inzwischen – wie berichtet – vor. Aber der ehemalige Vorsitzende des Kreisgeschichtsvereins Professor Dr. Paul Leidinger ist mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden.

  • Interview mit Prof. Leidinger

    So., 21.10.2018

    „Eine herbe Ernüchterung“

    Prof. Dr. Paul Leidinger wurde 1932 in Werl geboren und war bis 1997 Professor für Geschichte und Didaktik der Geschichte an der WWU Münster.

    Zeit für ein Fazit: Prof. Dr. Paul Leidinger hat nach 22 Jahren sein Amt als Präsident der Deutsch-Türkischen Gesellschaft (DTG) Münster niedergelegt. Im Interview spricht der pensionierte Geschichts-Professor über das angespannte deutsch-türkische Verhältnis und die Rolle der DTG in Münster.

  • Neuer Präsident bei der Deutsch-Türkischen Gesellschaft

    Sa., 13.10.2018

    Hillebrand neuer Chef

    Aktiv in der Deutsch-Türkischen Gesellschaft: (v.l.): Wolfgang Weigel (Vorsitzender DTG Paderborn), Dr. Oezcan Celik (Beiratsmitglied), Nurgül Duran (Schatzmeisterin), Nevcat Deveci (Beiratsmitglied), Dr. Ulrich Hillebrand (Präsident), Pinar Kayseri (Generalkonsulin des Türkischen Generalkonsulats Münster), Prof. Dr. Paul Leidinger (Ehrenpräsident), Veli Firtina (Vizepräsident), Sahra Sahin (Beiratsmitglied), Dr. Durdu Legler (Schriftführerin) und Joachim Höpfner (Beiratsmitglied).

    Nach 22 Jahren hat Prof. Dr. Paul Leidinger sein Präsidentenamt bei der Deutsch-Türkischen Gesellschaft abgegeben. Seine Nachfolge tritt Dr. Ulrich Hillebrand an.

  • Historiker sind sich nicht einig

    Sa., 14.10.2017

    900 Jahre Sassenberg?

    Wie alt ist Sassenberg? Im Raum steht das Jahr 1121, so dass es bald eine 900-Jahr-Feier geben könnte.

    Wie alt ist eigentlich Sassenberg? Darüber scheint es unter den Historikern unterschiedliche Auffassungen zu geben. Der Haupt- und Finanzausschuss beschäftigte sich am Donnerstag mit der Anregung, im Jahr 2021 eine 900-Jahr-Feier auszurichten.

  • Band 45/46 der Warendorfer Schriften

    Di., 13.12.2016

    Geschichte und Geschichten

    Band 45/46 der Warendorfer Schriften  und den „Kiepenkerl“, die Jahresgabe des Heimatvereins für seine Mitglieder, präsentierten am Dienstag im Tapetensaal (v. l.) Schriftführer Wolfgang Reisner, Harald M. Otto, verantwortlich für das Layout, Norbert Funken, Professor Dr. Paul Leidinger, Heimatvereinsvorsitzende Mechtild Wolff, Gisela Gröne und Dr. Ekkehard Gühne.

    Das Titelbild des aktuellen (Band 45/46), das ein 4-Pfennig-Stück der Stadt Warendorf von 1690 mit dem Stadtpatron St. Laurentius und dem Stadtwappen schmückt, ist mit Blick auf die Titelgeschichte gewählt worden, in der Peter Ilisch über die Münzprägung der Stadt Warendorf ab 1574 berichtet. Geschichte und Geschichten aus dem alten Warendorf erzählen seit 45 Jahren die „Warendorfer Schriften“, die Professor Dr. Paul Leidinger im Auftrag des Heimatvereins herausgibt.

  • Gericke führt Kreisgeschichtsverein

    Do., 30.06.2016

    Turbulenter Neustart

    Der neue Vorstand  des Kreisgeschichtsvereins (v. l.): Stefan Wittenbrink (Stellvertretender Vorsitzender), Hildegard Schröer (Schatzmeisterin), Landrat Dr. Olaf Gericke (Vorsitzender) und Kreisarchivar Dr. Thomas Brakmann (Schriftführer).

    Das war ein turbulenter Neustart. Landrat Dr. Olaf Gericke wurde Dienstagabend zum neuen Vorsitzenden des Kreisgeschichtsvereins gewählt. Übergangsweise – damit der Verein nach heftigen Querelen im Vorstand wieder in ruhiges Fahrwasser kommt.

  • Gericke übernimmt Vorsitz im Kreisgeschichtsverein

    Mi., 29.06.2016

    Leidinger zieht Kandidatur zurück

    Zwei Bände der Kreisgeschichte liegen vor. Beide bestehen aus zwei Halbbänden. Auch der dritte Band wird voraussichtlich wieder 1800 Seiten umfassen. Die Bücher sind – wie viele andere – unter Mitwirkung von Professor Dr. Paul Leidinger entstanden. Er führte den Kreisgeschichtsverein 17 Jahre lang und war zuvor 24 Jahre lang Stellvertretender Vorsitzender.

    Einen neuen Eklat im Kreisgeschichtsverein wird es wohl nicht geben: Denn entgegen früheren Ankündigungen will Professor Dr. Paul Leidinger nun doch nicht gegen Landrat Dr. Olaf Gericke um das Amt des Vereinsvorsitzenden kandidieren. Das hatte Leidinger im Vorfeld mitgeteilt.